Boscoreale
Boscoreale
Wappen
Boscoreale (Italien)
Boscoreale
Staat: Italien
Region: Kampanien
Provinz: Neapel (NA)
Lokale Bezeichnung: Vuoscoriale
Koordinaten: 40° 46′ N, 14° 29′ O40.76666666666714.48333333333365Koordinaten: 40° 46′ 0″ N, 14° 29′ 0″ O
Höhe: 65 m s.l.m.
Fläche: 11,28 km²
Einwohner: 26.984 (31. Dez. 2010)[1]
Bevölkerungsdichte: 2.392 Einw./km²
Postleitzahl: 80041
Vorwahl: 081
ISTAT-Nummer: 063008
Demonym: Boschesi
Website: Boscoreale

Boscoreale ist ein Ort mit 26.984 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2010) am Südhang des Vesuv in der Provinz Neapel in der italienischen Region Kampanien.

Der Ort liegt unweit von Pompeji. Bei dem Ausbruch des Vesuvs 79 wurde der Ort wie Pompeji, Herculaneum und Stabiae verschüttet. Die Nachbargemeinden sind Boscotrecase, Poggiomarino, Pompei, Scafati (SA), Terzigno und Torre Annunziata.

Bekannt wurde Boscoreale durch Ausgrabungen am Ende des 19. Jahrhunderts, als man die römischen Villa des Publius Fanninus Sinistor (Villa Boscoreale) und die etwa 30 landwirtschaftlichen Anwesen (Villa rustica) ausgrub. In einer davon, genannt Villa della Pisanella, fand man 1895 den sogenannten Schatz von Boscoreale. 1978 bis 1983 fanden erneute, ausgebiege Untersuchungen in Boscoreale statt. Seit dem Jahr 1991 existiert in Boscoreale ein archäologisches Museum, das Antiquarium di Boscoreale, in dem Funde aus Oplontis, Pompeji, Stabiae und Boscoreale ausgestellt sind. Im an das Museum angeschlossenen Außengelände ist eine typische Villa Rustica kleinerer Dimension zu besichtigen.

Villa rustica beim Antiquarium in Boscoreale

Demografie

Boscoreale zählt 9.748 Privathaushalte. Zwischen 1991 und 2001 stieg die Einwohnerzahl von 27.310 auf 27.618. Dies entspricht einer prozentualen Zunahme von 1,1 %.

Weblinks

 Commons: Boscoreale – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica vom 31. Dezember 2010.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Boscoreale — Administration Pays  Italie Région …   Wikipédia en Français

  • Boscoreale — Saltar a navegación, búsqueda Boscoreale Archivo:Boscoreale Stemma.png Escudo …   Wikipedia Español

  • Boscoreāle — Boscoreāle, Stadt in der ital. Provinz Neapel, Kreis Castellammare, südöstlich vom Vesuv, an der Eisenbahn Caserta Torre Annunziata gelegen, mit Lavafeldern des Ausbruches von 1822 und (1901) ca. 5500 (als Gemeinde 9340) Einw., die Getreide und… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Boscoreale — Boscoreāle, Stadt in der ital. Prov. Neapel, am Südostfuße des Vesuvs, (1901) 9340 E.; 1895 Silberfund von kunstgeschichtlichem Wert (im Louvre zu Paris) …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Boscoreale — Boscoreale,   Fundort zweier römischer Villen am Fuß des Vesuvs, 79 n. Chr. verschüttet. Aus der 1895 entdeckten Villa kam ein Schatz von Goldmünzen, Schmuck, Silber und Bronzegerät der frühen Kaiserzeit in den Louvre.   Um 1900 fanden sich in… …   Universal-Lexikon

  • Boscoreale — Infobox CityIT img coa = boscoreale Stemma.png official name = Comune di Boscoreale region= Campania province = Naples (NA) elevation m =65 area total km2 =11.28 population as of = december 31, 2004 population total = 27476 population density km2 …   Wikipedia

  • Boscoreale — Original name in latin Boscoreale Name in other language Boscoreale, Boskoreale, bosukoreare, Боскореале State code IT Continent/City Europe/Rome longitude 40.77561 latitude 14.49944 altitude 40 Population 27618 Date 2012 09 27 …   Cities with a population over 1000 database

  • Villa Boscoreale — is an ancient Roman villa, located in the town of Boscoreale, about two kilometers outside Pompeii in Campania, southern Italy. This area was a hunting reserve and also used agriculturally, specializing in wine and olive oil. [Hornblower, Simon… …   Wikipedia

  • Schatz von Boscoreale — Handspiegel aus dem Schatz von Boscoreale (Louvre, Paris) Als Schatz von Boscoreale wird ein 1895 in der Villa rustica in Boscoreale (am Südhang des Vesuv) aufgefundener, aus 109 Teilen bestehender Depotfund bezeichnet. Der Großteil der… …   Deutsch Wikipedia

  • Villa Boscoreale — Kithara spielende Frau Wandgemälde in Raum H in der Villa des Publius Fannius Synistor Villa Boscoreale ist der Name einer Villa, die am Fuße des Vesuv bei Neapel in dem Dorf Boscoreale ausgegraben wurde. Sie entstand in den Jahren… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”