Bosnisch-herzegowinische Fußballnationalmannschaft (U-17-Junioren)
Bosnien und Herzegowina
Bosna i Hercegovina
Logo Nogometni Fudbalski Savez Bosne i Herzegovine
Verband NFSBIH
Konföderation UEFA
Technischer Sponsor Legea
Trainer Velimir Stojnić
Co-Trainer Bosnien und HerzegowinaBosnien und Herzegowina Denis Sadiković
FIFA-Code BIH
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Heim
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Auswärts
Bilanz
37 Spiele
6 Siege
8 Unentschieden
23 Niederlagen
(Stand: 29. Mai 2008)

Die bosnisch-herzegowinische U-17 Nationalmannschaft ist die offizielle Auswahl der besten U-17 Fußballspieler aus Bosnien und Herzegowina.

Geschichte

Bei der U-17 EM-Qualifikation 1997-1998 nahm die bosnisch-herzegowinische U-17 Fußballnationalmannschaft zum ersten Mal bei einer Qualifikation teil. Bosnien-Herzegowina belegte den 4. Platz und schied damit vorzeitig aus.

Bis zur U17 EM-Qualifikation 2006-2007 in Spanien schied die bosnische Nachwuchsnationalmannschaft jedes Mal in der ersten Qualifikationsrunde. Doch 2006-2007 sollte sich alles ändern. In der Qualifikation schaffte man Überraschend den ersten Platz in der Gruppe 11. Zweiter wurde die Slowakei dritter Wales und den vierten Platz belegte Moldawien. Doch in der Eliterunde konnte man sich nicht durchsetzen und wurde 4. Platz. Den ersten belegte England, zweiten Serbien und dritten Aserbaidschan.

Ein weiteres Jahr darauf war man wieder in der Eliterunde. In der Gruppe 7 traf man auf die Niederlande, Ungarn und Norwegen. Im ersten Spiel bezwang Bosnien die Niederlande mit 0:1 durch ein Tor von Fazlic. Das zweite Spiel gegen die Ungarn trennte man sich mit 2:2. Im dritten Spiel gegen die Norwegen konnte Bosnien mit einem Sieg zum ersten Mal bei einer U-17 EM teilnehmen, doch man verlor dass Spiel mit 2:0. Ein kleiner Erfolg bleibt der U-17 jedoch. Man gewann 2006 den Balkan-Juniors Cup im eigenen Land. Dabei besiegte man im Viertelfinale Slowenien 2:0. Kroatien wurde im Halbfinale nach einem spannenden Spiel im Halbfinale ausgeschaltet. Nach der regulären Spielzeit stand es 1:1, als dann in der Verlängerung durch ein 4:3 alles entschieden wurde. Im Finale siegte man dann gegen die Türkei mit 1:0, das Tor fiel hier bereits in der 1.Minute.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bosnisch-herzegowinische Fußballnationalmannschaft (Begriffsklärung) — Bosnisch herzegowinische Fußballnationalmannschaft bezeichnet: die Bosnisch herzegowinische Fußballnationalmannschaft der Herren die Bosnisch herzegowinische Fußballnationalmannschaft der Frauen Bosnisch herzegowinische Fußballnationalmannschaft… …   Deutsch Wikipedia

  • Deutsche Fußballnationalmannschaft (U-21-Junioren) — Deutschland U21 Verband Deutscher Fußball Bund Konföderation UEFA Technischer Sponsor adidas Trainer Horst Hrubesch (interim) …   Deutsch Wikipedia

  • Schottische Fußballnationalmannschaft (U-21-Junioren) — Schottland Scotland Verband Scottish Football Association Konföderation UEFA Trainer …   Deutsch Wikipedia

  • Fußballnationalmannschaft DDR — Deutsche Demokratische Republik Verband Deutscher Fußball Verband Rekordtorschütze Joachim Streich (55) Rekordspieler Joachim Streich (102) …   Deutsch Wikipedia

  • Deutsche Fußballnationalmannschaft der Herren — Deutschland Verband Deutscher Fußball Bund Konföderation UEFA Technischer Sponsor adidas Trainer Joachim Löw, seit 2006 …   Deutsch Wikipedia

  • Bulgarische U-21-Fußballnationalmannschaft — Dieser Artikel befasst sich mit der Bulgarischen Fußballnationalmannschaft (U 21 Männer). Für die A Nationalelf siehe Bulgarische Fußballnationalmannschaft. Bulgarien България Bălgarija Spitzname(n) Lavovete (лъвовете) (Die Löwen) Verband …   Deutsch Wikipedia

  • DDR-Fußballnationalmannschaft — Deutsche Demokratische Republik Verband Deutscher Fußball Verband Rekordtorschütze Joachim Streich (55) Rekordspieler Joachim Streich (102) …   Deutsch Wikipedia

  • Schweizer Fußballnationalmannschaft — Schweiz Spitzname(n) «Nati» Verband Schweizerischer Fussballverband Konföderation UEFA Technischer Sponsor …   Deutsch Wikipedia

  • DFB-Elf — Deutschland Verband Deutscher Fußball Bund Konföderation UEFA Technischer Sponsor adidas Trainer Joachim Löw, seit 2006 …   Deutsch Wikipedia

  • Deutsche Elf — Deutschland Verband Deutscher Fußball Bund Konföderation UEFA Technischer Sponsor adidas Trainer Joachim Löw, seit 2006 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”