Bosnisch-herzegowinischer Fußballverband
Redundanz Die Artikel Nogometni/Fudbalski Savez Bosne i Hercegovine und Fußball in Bosnien-Herzegowina überschneiden sich thematisch. Hilf mit, die Artikel besser voneinander abzugrenzen oder zu vereinigen. Beteilige dich dazu an der Diskussion über diese Überschneidungen. Bitte entferne diesen Baustein erst nach vollständiger Abarbeitung der Redundanz. Martin Zeise 23:06, 1. Feb. 2009 (CET)


Nogometni/Fudbalski

Savez Bosne i Hercegovine

Gegründet 1992
FIFA-Beitritt 1996
UEFA-Beitritt 1998
Präsident Iljo Dominković
Generalsekretär Munib Ušanović
Nationalmannschaften Herren
Nationalmannschaft,
U-21, U-19, U-17
Frauen
Nationalmannschaft
Homepage www.nfsbih.ba

Der Bosnisch-herzegowinische Fußballverband (bosnisch Nogometni/Fudbalski Savez Bosne i Hercegovine, kurz NFSBIH) ist der Fußballverband von Bosnien und Herzegowina. Der Fußballverband wurde 1992 gegründet und 1996 erstmals Mitglied des Weltfußballverbandes FIFA. Bis 1992 gehörte der Fußballverband zum Jugoslawischen Fußballverband. In jüngerer Vergangenheit wurden wiederholt Korruptionsverwürfe gegen den Verband erhoben.

Euro 2008

Der bosnische Fußballverband bewarb sich gemeinsam mit dem Kroatischen Fußballverband um die Ausrichtung der Euro 2008. Sie wurde aber an Österreich und die Schweiz vergeben.

Die bosnische Fußballliga (Premijer Liga)

Die erste Saison der bosnischen Liga (Premijer Liga) wurde bereits im Kriegsjahr 1994 zunächst im Turniermodus ausgespielt. Die 24 Mannschaften wurden dabei in vier Gruppen aufgeteilt, die ihre Spiele in der Stadt des Gruppenkopfes (in diesem Fall: Sarajevo, Jablanica, Tuzla und Zenica) innerhalb von zwei Wochen abhielten. Jeweils die beiden Gruppenersten qualifizierten sich für ein Viertelfinale, dessen Gewinner wiederum im Gruppenmodus die Meisterschaft ausspielten. Trotz vieler Unterbrechungen durch wiederholten Beschuss des Stadions in Zenica setzte sich das Heimteam Celik Zenica gegen FK Sarajevo, Zeljeznicar Sarajevo und Bosna Visoko durch. Die Mannschaft errang auch in den beiden folgenden Spielzeiten, die nun im Ligamodus ausgetragen wurden, die Meisterschaft.

1996 spaltete sich der bosnisch-herzegowinische Fußballverband in den Fußballverband der serbischen Republik (FSRS) und den Fußballverband von Herceg-Bosna (NSHB), die jeweils eigene Ligen gründeten.

2000 fusionierten die Verbände wieder und legten ihre jeweils höchste Spielklasse zusammen. In der ersten Spielzeit der gemeinsamen ersten Liga traten also zunächst 22 Teams gegeinander an, bis heute wurde diese Zahl auf 16 reduziert. Die zweiten bis fünften Ligen sind nach wie vor zweigleisig konzipiert.

Die Sieger

1994/1995 Celik Zenica
1995/1996 Celik Zenica
1996/1997 Celik Zenica
1997/1998 Zeljeznicar S.
1998/1999 FK Sarajevo
1999/2000 Brotnjo Citluk
2000/2001 Zeljeznicar S.
2001/2002 Zeljeznicar S.
2002/2003 Leotar Trebinje
2003/2004 Siroki Brijeg
2004/2005 Zrinjski Mostar
2005/2006 Siroki Brijeg
2006/2007 FK Sarajevo
2007/2008 Modrica Maxima
2008/2009

Die Pokalsieger

1994/1995 Celik Zenica
1995/1996 Celik Zenica
1996/1997 FK Sarajevo
1997/1998 FK Sarajevo
1998/1999 Bosna Visoko
1999/2000 Zeljeznicar S.
2000/2001 Zeljeznicar S.
2001/2002 FK Sarajevo
2002/2003 Zeljeznicar S.
2003/2004 Modrica Maxima
2004/2005 FK Sarajevo
2005/2006 NK Orasje
2006/2007 Siroki Brijeg
2007/2008 Zrinjski Mostar

Supercup-Sieger: 1997/FK Sarajevo; 1998/Zeljeznicar S.; 1999/Bosna Visoko; 2000/Zeljeznicar S.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bosnisch-herzegowinische Fußballnationalmannschaft — Bosnien und Herzegowina Bosna i Hercegovina Spitzname(n) „Zmajevi“ (Drachen) Verband NFSBIH Technischer Sponsor Legea Trainer …   Deutsch Wikipedia

  • Bosnisch-Herzegowinische Fußballnationalmannschaft — Bosnien und Herzegowina Bosna i Hercegovina Spitzname(n) „Ljiljani zlatni“ (Goldene Lillien); „Momci“ (Buben,Jungs) Verband NFSBIH Konföderation UEFA …   Deutsch Wikipedia

  • Bosnisch-herzegowinische Fussballnationalmanschaft — Bosnien und Herzegowina Bosna i Hercegovina Spitzname(n) „Ljiljani zlatni“ (Goldene Lillien); „Momci“ (Buben,Jungs) Verband NFSBIH Konföderation UEFA …   Deutsch Wikipedia

  • Bosnische Fußballnationalmannschaft — Bosnien und Herzegowina Bosna i Hercegovina Spitzname(n) „Ljiljani zlatni“ (Goldene Lillien); „Momci“ (Buben,Jungs) Verband NFSBIH Konföderation UEFA …   Deutsch Wikipedia

  • Eisern Union — 1. FC Union Berlin Voller Name 1. Fußballclub Union Berlin e. V. Gegründet 20. Januar 1966 Vereinsfarben …   Deutsch Wikipedia

  • FC Union Berlin — 1. FC Union Berlin Voller Name 1. Fußballclub Union Berlin e. V. Gegründet 20. Januar 1966 Vereinsfarben …   Deutsch Wikipedia

  • Motor Oberschöneweide — 1. FC Union Berlin Voller Name 1. Fußballclub Union Berlin e. V. Gegründet 20. Januar 1966 Vereinsfarben …   Deutsch Wikipedia

  • SC Motor Berlin — 1. FC Union Berlin Voller Name 1. Fußballclub Union Berlin e. V. Gegründet 20. Januar 1966 Vereinsfarben …   Deutsch Wikipedia

  • SC Union 06 Oberschöneweide — 1. FC Union Berlin Voller Name 1. Fußballclub Union Berlin e. V. Gegründet 20. Januar 1966 Vereinsfarben …   Deutsch Wikipedia

  • SG Oberschöneweide — 1. FC Union Berlin Voller Name 1. Fußballclub Union Berlin e. V. Gegründet 20. Januar 1966 Vereinsfarben …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”