Bosselnächte

Die Anklopfnächte (auch Klöpfelnächte, Klöpflesnächte, Kräflsnächte, Bosselnächte oder heilige Nächte genannt) sind im Süddeutschen, in Österreich und der Schweiz die Nächte der drei letzten Donnerstage vor Weihnachten. Sie symbolisieren die Herbergssuche von Josef und Maria vor Jesu Geburt in Betlehem.

Bekannt ist dieser Brauch seit dem 15. Jahrhundert als Orakelbrauch. Seit dem 16. Jahrhundert wurde das Klöpfeln zum Heischebrauch der Kinder, verbunden mit dem Aufsagen von Versen und dem Singen von Liedern. Mit der Zeit artete es in eine reine Bettelei aus, so dass das Klöpfeln zeitweise verboten wurde. Ein weiterer Grund für Skepsis war die heidnische Herkunft des Brauches, was daran ersichtlich ist, dass er am Donnerstag, dem germanischen Festtag des Donar ausgeübt wurde. In manchen Gegenden sind es vermummte Burschen und Mägdelein, die mit Glocken und Knarren lärmend von Haus zu Haus ziehen und mit Hammer und Besen an Haustüren und Fenster klopfen, um Gaben zu sammeln.

Siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Anklopfnächte — Die Anklopfnächte (auch Klöpfelnächte, Klöpflesnächte, Kräflsnächte, Bosselnächte oder heilige Nächte genannt) sind im Süddeutschen, in Österreich und der Schweiz die Nächte der drei letzten Donnerstage vor Weihnachten. Sie symbolisieren die… …   Deutsch Wikipedia

  • Heilige Nächte — Die Anklopfnächte (auch Klöpfelnächte, Klöpflesnächte, Kräflsnächte, Bosselnächte oder heilige Nächte genannt) sind im Süddeutschen, in Österreich und der Schweiz die Nächte der drei letzten Donnerstage vor Weihnachten. Sie symbolisieren die… …   Deutsch Wikipedia

  • Klöpfelnächte — Die Anklopfnächte (auch Klöpfelnächte, Klöpflesnächte, Kräflsnächte, Bosselnächte oder heilige Nächte genannt) sind im Süddeutschen, in Österreich und der Schweiz die Nächte der drei letzten Donnerstage vor Weihnachten. Sie symbolisieren die… …   Deutsch Wikipedia

  • Klöpflesnächte — Die Anklopfnächte (auch Klöpfelnächte, Klöpflesnächte, Kräflsnächte, Bosselnächte oder heilige Nächte genannt) sind im Süddeutschen, in Österreich und der Schweiz die Nächte der drei letzten Donnerstage vor Weihnachten. Sie symbolisieren die… …   Deutsch Wikipedia

  • Kräflsnächte — Die Anklopfnächte (auch Klöpfelnächte, Klöpflesnächte, Kräflsnächte, Bosselnächte oder heilige Nächte genannt) sind im Süddeutschen, in Österreich und der Schweiz die Nächte der drei letzten Donnerstage vor Weihnachten. Sie symbolisieren die… …   Deutsch Wikipedia

  • Glöckler — stellen Figuren aus den Rauhnachtsbräuchen im Salzkammergut und angrenzenden Regionen dar. Dabei handelt es sich um Schönperchten, gute Lichtgeister, welche die bösen Rauhnachtsgeister, die Wilde Jagd, endgültig vertreiben sollen der Glöcklerlauf …   Deutsch Wikipedia

  • Klöpfelnächte — Klöpfelnächte,   die drei Donnerstagnächte vor Weihnachten. Die seit Anfang des 15. Jahrhunderts bezeugte Benennung bezieht sich auf den gebietsweise heute noch in den Alpenländern bestehenden Brauch, wonach vermummte Kinder an Türen und Fenster… …   Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”