Bossenwerk
Fassade mit Bossenwerk des Palazzo Medici-Riccardi in Florenz, um 1440

Bossenwerk oder Rustika (von lateinisch ländlich) ist Mauerwerk aus Steinquadern, deren Stirnseite nur grob behauen (bossiert) ist. Beim hochmittelalterlichen Burgenbau, wo die Bossen häufig mit einem Randschlag, einer rundum gleichmäßig bearbeitete Kante, versehen sind, werden diese Steine Buckelquader genannt.

Bossenwerk wurde in der Baukunst der Antike sowie im mittelalterlichen Burgenbau benutzt. Als Stilmittel kam es von der Frührenaissance bis zum Barock wieder zu breiter Anwendung, vor allem zur repräsentativ-wehrhaften Gestaltung der Erdgeschoss-Fassaden von Palästen und Schlössern.

Besonderer Beliebtheit erfreute sich das Bossenwerk im Manierismus mit betont derb behauenen, großen Quadern und teilweise auch bossierten Säulen. Bei einigen Palazzi des Manierismus wurde die Rustika auch durch unregelmäßig verputztes Ziegelmauerwerk vorgetäuscht. Diese Art Wandgliederung wird auch mit „Rustizierung“ bezeichnet.

Sonderformen der Bosse sind die Diamantquader mit einer meist glatten, pyramidenartig facettierten Oberfläche und die Polsterquader mit ebenfalls glatter, polsterartiger Oberfläche. Alle Formen treten auch in Putz-Mauerwerk nachgebildet auf.

Weblinks

 Commons: Bossenwerk – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bossenwerk — Bossenwerk, Bossage oder Rustika, Mauerwerkbildung, bei der die Stoß und Lagerfugen der einzelnen Steine glatt bearbeitet sind, während der mittlere Teil des Quaders mehr oder weniger stark vortritt. Bossenwerk wurde im Altertum niemals in der… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Bossenwerk — Bossenwerk, s. Bossage [Abb. 252] …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Bossenwerk — Bọs|sen|werk 〈n. 11; unz.〉 aus bossierten Natursteinquadern hergestelltes Mauerwerk mit profilierten Fugen [→ bossieren] * * * Bọs|sen|werk, das: Mauerwerk aus grob behauenen Natursteinen. * * * Bossenwerk,   Rụstika, Baukunst: Quadermauerwerk …   Universal-Lexikon

  • Bossenwerk — Bos|sen|werk das; [e]s: Mauerwerk, das aus Bossenquadern besteht …   Das große Fremdwörterbuch

  • Bossenwerk — Bọs|sen|werk (rau bearbeitetes Mauerwerk) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Rustika — Fassade mit Bossenwerk des Palazzo Medici Riccardi in Florenz, um 1440 Bossenwerk oder Rustika (von lateinisch ländlich) ist Mauerwerk aus Steinquadern, deren Stirnseite nur grob behauen (bossiert) ist. Beim hochmittelalterlichen Burgenbau, wo… …   Deutsch Wikipedia

  • Rustizierung — Fassade mit Bossenwerk des Palazzo Medici Riccardi in Florenz, um 1440 Bossenwerk oder Rustika (von lateinisch ländlich) ist Mauerwerk aus Steinquadern, deren Stirnseite nur grob behauen (bossiert) ist. Beim hochmittelalterlichen Burgenbau, wo… …   Deutsch Wikipedia

  • Zeughaus (Coburg) — ehemaliges Zeughaus, heute Staatsarchiv Coburg Das Staatsarchiv Coburg im ehemaligen Zeughaus ist das für die kreisfreie Stadt und Landkreis Coburg zuständige bayerische Staatsarchiv. Es umfasst das Gebiet des 1920 mit Bayern vereinigten… …   Deutsch Wikipedia

  • Staatsarchiv Coburg — ehemaliges Zeughaus, heute Staatsarchiv Coburg Das Staatsarchiv Coburg im ehemaligen Zeughaus ist das für die kreisfreie Stadt und Landkreis Coburg zuständige bayerische Staatsarchiv. Es umfasst das Gebiet des 1920 mit Bayern vereinigten… …   Deutsch Wikipedia

  • Bossenquader — Bossenmauerwerk am Palazzo Pitti in Florenz Die Bosse (von mittelhochdeutsch: bozen: schlagen) bezeichnet im Bauwesen das überstehende Material eines Natursteines innerhalb einer Mauer. In den meisten aller Fälle lässt man bei einer… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”