Bostan

Das Wort Bustan (gelegentlich auch als Bostan oder Bastan übertragen) kommt ursprünglich aus dem Persischen und bezeichnet einen „Garten des Geschmacks“, einen Obstgarten oder Nutzgarten.

Das Wort ist mit dieser Bedeutung auch in anderen Sprachen orientalischen Sprachen gebräuchlich, so im Arabischen und im Türkischen. Neben dem Bustan kennt man im Orient noch den Golestan, einen Rosengarten, „Garten der Düfte“), also einen Ziergarten, sowie den Riyad, den ummauerten, eingefassten „Garten der Musik und Feste“, häufig von vier kleinen Bächen von einem zentralen Brunnen ausgehend in vier Rechtecke unterteilt.

Mit Bustan hat auch der große persische Dichter Saadi (sein Grab liegt in Schiraz am Ende des Boulevard Bustan) eines seiner wichtigsten Werke überschrieben (erste deutsche Übertragung von Friedrich Rückert). Es gilt als eines seiner wichtigsten Werke und zugleich als wichtiges Werk des Sufismus. Es beginnt mit den Zeilen:

Der Erde Fernen hab' ich lang' durchwandelt,
mit Menschen jeder Art hab' ich verhandelt.
In jedem Winkel fand ich eine Lehre,
aus jeder Garbe pflückt' ich eine Ähre.
Doch edler Volk fand ich auf keiner Scholle
als in Schiraz, das Gott beschirmen wolle!
So liebt mein Herz die Männer dieser Stadt,
dass Rum's und Syriens es vergessen hat.
Und doch, o Schmach, kam aus so vielen Gärten
mit leerer Hand in heim zu den Gefährten.
Da dacht' ich mir: Wer aus Ägypten kehrt,
bringt Zucker mit, den er dem Freund verehrt.
Mir mangelt zwar solch' süsses Angebind',
auch sie sind Zucker, zwar nicht Körperspeise,
doch geist'ge, in Papier bewahrt durch Weise.
Sie sind ein Hain, dem Herbststurm unerreichbar,
Im weiten All ist keiner ihm vergleichbar.
Sie sind ein Lustschloss, Spielplatz meiner Lieben,
Kurz, dieses Buch: „Bustan“ überschrieben!

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • bostan — BOSTÁN, bostani, s.m. (reg.) 1. Dovleac. ♦ fig. (ir.) Cap (al omului). 2. Pepene verde. – Din tc., scr. bostan. Trimis de valeriu, 13.09.2007. Sursa: DEX 98  BOSTÁN s. v. cap, dovleac, pepene …   Dicționar Român

  • Bostan — may refer to:* Bostan (book) * Bostan, Pakistan * Bostan Abad * Taq e Bostan …   Wikipedia

  • bostan — bòstan m DEFINICIJA reg. 1. dinje i lubenice 2. mjesto gdje rastu dinje i lubenice; bostanište FRAZEOLOGIJA obrati bostan pren. loše proći, nastradati ETIMOLOGIJA tur. bostan: lubenice i dinje ← perz. būstān: vrt …   Hrvatski jezični portal

  • Bostan — (arab.), Garten: daher Bostandschi (Gartenwächter), im Serail Constantinopel Bediente u. Wachen des Sultans; sie verrichten nie Arbeiten als Gartenknechte im Serail, dienen als Ruderer, nenn der Sultan aus dem Meere Lustfahrten macht, u. haben… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Bostan — (pers.), Garten …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Bostan — (pers. türk.), Garten …   Kleines Konversations-Lexikon

  • bòstan — m reg. 1. {{001f}}dinje i lubenice 2. {{001f}}mjesto gdje rastu dinje i lubenice; bostanište, dinjište, trap ⃞ {{001f}}obrati ∼ pren. loše proći, nastradati ✧ {{001f}}tur. ← perz …   Veliki rječnik hrvatskoga jezika

  • bostan — is., Far. būstān 1) Sebze bahçesi Babası küçük bostanda yere eğilmiş, salatalıkları koparıyor. P. Safa 2) Kavun, karpuz tarlası 3) Kavun ve karpuza verilen ortak ad Birleşik Sözler bostan bekçisi bostan bozuntusu bostan dolabı bostan gölgeliği …   Çağatay Osmanlı Sözlük

  • Bostan — Bos|tan der; s, s <aus türk. bostan »Garten«, dies aus pers. bustān> orientalischer Garten …   Das große Fremdwörterbuch

  • bostân — (F.) [ نﺎﺘﺱﻮﺑ ] bahçe …   Osmanli Türkçesİ sözlüğü

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”