Botanisch
Eine Pflanzengesellschaft im Ruwenzori-Gebirge

Die Botanik (griechisch βοτανική (επιστημή) botaniké [epistemé]: Pflanzenkunde, von griechisch βοτανή botáne 'Weide, Futterpflanze') erforscht als Teilgebiet der Biologie das Reich der Pflanzenwelt; der Begriff Botanik wurde von Dioskurides geprägt. Die Botanik befasst sich mit dem Lebenszyklus, Stoffwechsel, Wachstum und Aufbau der Pflanzen; ferner mit ihren Inhaltsstoffen (siehe Heilkunde), ihrer Ökologie und ihrem wirtschaftlichen Nutzen (siehe Landwirtschaft).

Zu den Pflanzen im engeren Sinne zählen neben den Gefäßpflanzen auch die Moose und Grünalgen. Früher wurden auch Pilze, Flechten und manche Mikroben (Prokaryonten und Archaeen) als Pflanzen angesehen. Obwohl man heute erkennt dass diese, ebenso wie alle Algen außer den Grünalgen phylogenetisch nicht näher mit den Pflanzen verwandt sind, werden Algengruppen wie Rotalgen, Braunalgen, Kieselalgen, sowie Pilze und Flechten weiter zur Botanik gerechnet. Eine Abspaltung der Prokaryonten und Archaeen (einschließlich der darin enthaltenen Blaualgen) als eigene Disziplin hat sich inzwischen allerdings durchgesetzt.

Inhaltsverzeichnis

Fachgebiete

Aufgrund der unterschiedlichen Fragestellungen und Methoden haben sich im Kern fünf Teilgebiete der Botanik entwickelt:

  • Pflanzenmorphologie - Erforschung der Struktur und Form der Pflanzen mit den Teilgebieten
    • Morphologie im engeren Sinne – äußerer Bau der Pflanzen
    • Anatomie – innerer Bau der Pflanzen
    • Histologie – Gewebelehre
    • Cytologie – Feinbau der Zelle
  • Pflanzenphysiologie – Erforschung der allgemeinen Funktionsabläufe der Pflanzen mit den Teilgebieten
    • Stoffwechselphysiologie
    • Reiz- und Bewegungsphysiologie
    • Entwicklungsphysiologie
  • Geobotanik – Erforschung der Pflanzen unter Konkurrenzbedingungen sowie deren Abhängigkeit vom Standort. Teilgebiete sind:
  • Ökophysiologie der Pflanzen – beschäftigt sich mit den entwicklungsgeschichtlich erworbenen Anpassungen von Pflanzen an die günstigen oder auch lebensfeindlichen Bedingungen ihrer jeweiligen Lebensräume.

Mit botanischen Fragestellungen befassen sich weitere Forschungsrichtungen der Biologie, Nachbar- bzw. angewandter Wissenschaften wie:

Vielfach wird das Fachgebiet der Botanik auch in die Teilgebiete Allgemeine und Spezielle Botanik sowie Angewandte Botanik eingeteilt, wobei letztere sich mit botanischen Fragestellungen insbesondere unter dem Aspekt der Nutzung von Pflanzen durch den Menschen in Land- und Forstwirtschaft, Gartenbau, Landschaftspflege und Umweltschutz befasst.

Siehe auch

Literatur

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • botanisch — Adj. (Mittelstufe) die Botanik betreffend Beispiele: Morgen wollen wir in den botanischen Garten gehen. Diese Pflanze ist botanisch sehr interessant …   Extremes Deutsch

  • Botanisch — Botanisch, die Pflanzenkunde betreffend …   Pierer's Universal-Lexikon

  • botanisch — Botanik: Die Bezeichnung für »Pflanzenkunde« wurde im 17. Jh. aus nlat. (scientia) botanica < griech. botanikē̓ (epistē̓mē) entlehnt. Das griech. Adjektiv botanikós »pflanzlich« ist von botánē »Weide, Futterpflanze« abgeleitet. – Abl.:… …   Das Herkunftswörterbuch

  • botanisch — bo|ta|nisch 〈Adj.〉 die Botanik betreffend, zu ihr gehörig ● botanischer Garten Garten, in dem Pflanzen aus allen Erdteilen gezogen u. zu Unterrichtszwecken verwendet werden; botanisches Institut Pflanzenforschungsstelle * * * bo|ta|nisch… …   Universal-Lexikon

  • botanisch — bo·ta̲·nisch Adj; nur attr od adv; 1 für die wissenschaftliche Beschäftigung mit Pflanzen bestimmt <eine Exkursion, ein Institut, ein Lehrbuch> 2 in Bezug auf die Botanik: botanische Studien || NB: ↑Garten …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • botanisch — bo|ta|nisch 〈Adj.〉 die Botanik betreffend, zu ihr gehörig; botanischer Garten G., in dem Pflanzen aus allen Erdteilen gezogen u. zu Unterrichtszwecken verwendet werden; botanisches Institut Pflanzenforschungsstelle …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • botanisch — bo|ta|nisch: pflanzenkundlich, pflanzlich; botanischer Garten: Anlage, in der Bäume u. andere Pflanzen nach einer bestimmten Systematik zu Schau u. Lehrzwecken kultiviert werden …   Das große Fremdwörterbuch

  • botanisch — bo|ta|nisch; botanische Gärten, aber {{link}}K 150{{/link}}: der Botanische Garten in München …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Königin der Nacht (botanisch) — Dieser Artikel behandelt nachts blühende Kakteen. Zur Rolle Königin der Nacht als böse Zauberin in Mozarts Oper Die Zauberflöte siehe dort. Königin der Nacht ist eine Sammelbezeichnung für großblütige, nachts blühende Kakteen. Dieses sind u. a.… …   Deutsch Wikipedia

  • bot. — botanisch EN botanical …   Abkürzungen und Akronyme in der deutschsprachigen Presse Gebrauchtwagen

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”