Botanische Anlage Blankenfelde

Die Botanische Anlage Blankenfelde, auch Botanischer Volkspark Pankow genannt, ist eine öffentliche Grünanlage im Berliner Ortsteil Blankenfelde. Aus einem ehemaligen Schulgarten hervorgegangen, gibt es dort etwa 6000 Pflanzenarten zu besichtigen. Außerdem werden Schichten der obersten Erdkruste Mitteleuropas sowie 123 Gesteinsarten aus den verschiedensten Gegenden Deutschlands – eingebunden in eine Schaumauer – gezeigt. Die Anlage ist seit 1995 für Besucher öffentlich und steht unter Denkmalschutz.

Inhaltsverzeichnis

Anlage

Auf dem 30 Hektar großen Areal des heutigen Botanischen Volksparks Pankow existieren Pflanzengemeinschaften mit vielen Rote-Liste-Arten, die in Berlin ihres Gleichen suchen. Interessant sind auch der Südosteuropawald und viele Baumarten im Kleinen Arboretum. Außerdem gibt es einen ehrenamtlich geführten Kräuter-Schaugarten.

Jedes Jahr an einem Sonntag im August feiert der Naturpark Barnim sein Naturparkfest. Es werden Gemüse, Marmeladen und Säfte aus der Naturparkregion angeboten, mit den ehrenamtlichen „Rangern“ des Naturparks kann man Quartiere für Fledermaus und andere überwinternde Tiere bauen und sich über den Park und seine Akteure informieren.

Daten zur Botanische Anlage Blankenfelde

  • Erstmals genutzt: 1909 als Schulgarten
  • Größe: rund 30 Hektar
  • Sonderanlagen: Schaugewächshäuser, Geologische Wand, ehem. Wassergartenanlage
  • Eintritt: kostenlos
  • Verkehrsanbindung: Bus 107

Parkentwicklung

Im Jahr 2011 übernahm die landeseigene Grün Berlin GmbH als Servicegesellschaft die Entwicklung und den Betrieb der Botanischen Anlage Blankenfelde. Als Schwerpunkte der zukünftigen Parkentwicklung sind „Bildung, Freizeit und Gesundheit“ definiert.[1]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Webseite der Grün Berlin GmbH, abgerufen am 30. Oktober 2011.
52.60472222222213.395277777778

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Berlin-Blankenfelde — Blankenfelde Ortsteil von Berlin …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Kulturdenkmale in Berlin-Blankenfelde — Lage von Blankenfelde in Berlin In der Liste der Kulturdenkmale von Blankenfelde sind die Kulturdenkmale des Berliner Ortsteils Blankenfelde im Bezirk Pankow aufgeführt. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Sehenswürdigkeiten in Berlin-Pankow — Diese Liste beinhaltet die Artikel zu Sehenswürdigkeiten des Berliner Bezirks Pankow. Dabei gelten die Grenzen seit der Gebietsreform 2001 mit den Altbezirken Pankow, Prenzlauer Berg und Weißensee. Inhaltsverzeichnis 1 Grünanlagen und Gewässer… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Sehenswürdigkeiten im Bezirk Pankow — Diese Liste beinhaltet die Artikel zu Sehenswürdigkeiten des Berliner Bezirks Pankow. Dabei gelten die Grenzen seit der Gebietsreform 2001 mit den Altbezirken Pankow, Prenzlauer Berg und Weißensee. Inhaltsverzeichnis 1 Grünanlagen und Gewässer… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Parkanlagen in Berlin — Berlin hat viele Parkanlagen und Grünflächen zu bieten. Diese Tabelle gibt einen Überblick über einige Parks in den verschiedenen Bezirken. Name Bezirk Größe Brixpark Charlottenburg Wilmersdorf 000000000000002.00000000002 ha Schlosspark… …   Deutsch Wikipedia

  • Berlin [1] — Berlin (hierzu zwei Stadtpläne: »Übersichtsplan« und »Innere Stadt«, mit Registerblättern), die Hauptstadt des Deutschen Reiches und des Königreichs Preußen, zugleich erste Residenz des deutschen Kaisers und Königs von Preußen und Sitz der… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • DE-BE — Berlin …   Deutsch Wikipedia

  • Land Berlin — Berlin …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Straßen und Plätze in Berlin-Schöneberg — Übersichtskarte von Schöneberg Die Liste der Straßen und Plätze in Berlin Schöneberg beschreibt das Straßensystem im Berliner Ortsteil Schöneberg mit den entsprechenden historischen Bezügen. Gleichzeitig ist diese vollständige Liste ein Teil des… …   Deutsch Wikipedia

  • Krampnitz — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”