1000 Frauen für den Friedensnobelpreis 2005
Logo

PeaceWomen Across the Globe, auf deutsch Friedensfrauen Weltweit, ist eine Schweizerische Organisation, die für Frieden aktive Frauen unterstützen und bekannter machen möchte. Sie entstand aus der Kampagne 1000 Women for the Nobel Peace Prize 2005, die 1000 Frauen für den Friedensnobelpreis 2005 nominierte. Kampagne und Organisation wurden von der Schweizerischen Nationalrätin Ruth-Gaby Vermot Mangold initiiert.

Auszeichnungen

Literatur

  • Christine Loriol: Den Nobelpreis für 1000 Frauen! in Emma, November/ Dezember 2004
Filme
  • Angelo Scudeletti und Gabriela Neuhaus: 1.000 Frauen und ein Traum, Schweiz 2005
  • K. P. Sasi: Redefining Peace: Women Lead the Way, Indien 2005

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • 1000 Women for the Nobel Peace Prize 2005 — Logo PeaceWomen Across the Globe, auf deutsch Friedensfrauen Weltweit, ist eine Schweizerische Organisation, die für Frieden aktive Frauen unterstützen und bekannter machen möchte. Sie entstand aus der Kampagne 1000 Women for the Nobel Peace… …   Deutsch Wikipedia

  • Todesstrafe in den USA — Das Bestehen der Todesstrafe in den Vereinigten Staaten ist eine der national wie international kontroversesten Themen des Rechtssystems der Vereinigten Staaten. Ihre Vollstreckung obliegt ebenso wie ihre Verhängung in den allermeisten Fällen den …   Deutsch Wikipedia

  • Todesstrafe in den Vereinigten Staaten — Das Bestehen der Todesstrafe in den Vereinigten Staaten ist eines der national wie international kontroversesten Themen des Rechtssystems der Vereinigten Staaten. Ihre Vollstreckung obliegt ebenso wie ihre Verhängung in den allermeisten Fällen… …   Deutsch Wikipedia

  • Sabryie Tenberken — Sabriye Tenberken (* 19. September 1970 in Köln) ist eine deutsche Tibetologin und Gründerin der Organisation Braille Ohne Grenzen. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Auszeichnungen 3 Literatur 4 Weblinks …   Deutsch Wikipedia

  • Tenberken — Sabriye Tenberken (* 19. September 1970 in Köln) ist eine deutsche Tibetologin und Gründerin der Organisation Braille Ohne Grenzen. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Auszeichnungen 3 Literatur 4 Weblinks …   Deutsch Wikipedia

  • Goss-Mayr — Hildegard Goss Mayr (* 22. Januar 1930 in Wien) ist eine österreichische Friedensaktivistin und Schriftstellerin. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Auszeichnungen 3 Werke (Auswahl) 4 Einzelnachweise …   Deutsch Wikipedia

  • Tamara Tschikunowa — Tamara Tschikunowa, geborene Petrowa (* 1948 im Kreis Taschkent) leitet die in Taschkent/Usbekistan ansässige Organisation Mütter gegen Todesstrafe und Folter . Werdegang Tschikunowa begann mit ihrer Arbeit, als ihr Sohn Dimitri Tschikunow 1999… …   Deutsch Wikipedia

  • Tschikunowa — Tamara Tschikunowa, geborene Petrowa (* 1948 im Kreis Taschkent) leitet die in Taschkent/Usbekistan ansässige Organisation Mütter gegen Todesstrafe und Folter . Werdegang Tschikunowa begann mit ihrer Arbeit, als ihr Sohn Dimitri Tschikunow 1999… …   Deutsch Wikipedia

  • Sabriye Tenberken — (* 19. September 1970 in Köln) ist eine deutsche Tibetologin und Gründerin der Organisation Braille Ohne Grenzen. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Auszeichnungen 3 Literatur …   Deutsch Wikipedia

  • Sabine Lichtenfels — (* 27. Dezember 1954 als Sabine Kleinhammes) ist eine deutsche Autorin, Friedensaktivistin, Theologin, Mitgründerin des Friedensforschungszentrums Tamera in Portugal und Mit Inspiratorin des ZEGG, eine der 1000 Frauen für den Friedensnobelpreis… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”