Bote vom Niederrhein

Der Bote vom Niederrhein war eine Duisburger Zeitung, die der Philosoph, Pädagoge, Ökonom und Sozialkritiker Friedrich Albert Lange ab dem 1. Oktober 1865 herausgab, nachdem er im März 1865 vergebens Marx und Engels für seine publizistischen Ziele zu gewinnen suchte.

Das Zeitungsblatt galt zu seiner Zeit als das bestredigierte Organ der deutschen demokratischen Bewegung. Lange selbst bezeichnete seine Zeitung als "ein Organ des Vierten Standes", aber auch als "obskursten Wisch in Deutschland".

Mutig und mit Ernsthaftigkeit kämpfte er für die Belange seiner Duisburger Mitbürger und die sozialen Belange der Arbeitschaft in Preußen und Deutschland. Sein Blatt richtete sich gegen die innere und äußere Politik Bismarcks.

1865 veröffentlichte Lange die Schrift Die Arbeiterfrage, einen wichtigen Beitrag zur Begründung der (wissenschaftlichen) Volkswirtschaftslehre, der auch als Beitrag zu dem von Karl Marx herausgegebenen Werk Das Kapital rezipiert wurde. Der Bote konnte sich der größten Aufmerksamkeit der preußischen Regierung sicher sein, welche das Blatt als regierungsfeindlich, "verderblich" und "sittenzerfressend" einstufte.

Das geistreiche Blatt konnte allerdings mit seinen akademischen Gefechten nicht die Sprache der Arbeiterklasse erreichen.

Lange, der seit seinem 4. Lebensjahr seine Kindheit und Jugend in Duisburg verbrachte, stellte die Zeitung am 29. Juni 1866 ein, als er sich entschloss, mit seiner Familie in die Schweiz zu emigrieren. Seine Heimatstadt Duisburg hat einen Platz nach ihm benannt.

Der Bote vom Niederrhein Nr. 1 vom 1. Oktober 1865:

„An die Leser!
Der "Bote vom Niederrhein" will seinen Lesern möglichst viele Nachrichten bringen und dabei möglichst wenig Zeit und Geld in Anspruch nehmen. Er hofft dadurch seinen Weg zu denen zu finden, die sich bisher um Politik und sonstige Neuigkeiten nicht viel bekümmert haben. Alle Artikel werden so gefaßt sein, daß sie für Jedermann verständlich sind; dagegen verschmäht der Bote die abgeschmackte und verschrobene Sprache, welche so oft als "Volkston" angewandt wird, meistens von Leuten , die das Volk betrügen wollen. Kurz und bündig, das ist unsere ganze Popularität. Wo Erklärungen wünschenswerth sind, werden wir sie nach Kräften bringen, aber wir werden nicht zu dedem Ereignis eine Sauce von Ansichten, Meinungen und Vermuthungen geben. In Hauptfragen, wo wir glauben unsere Ansicht aussprechen zu müssen, werden wir kleine Leitartikel bringen, ..

Boten vom Niederrhein


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Antiquarische Zeitung — Dies ist eine Liste antiquarischer deutscher Zeitungen. (Der Begriff Deutsch bezieht sich dabei auf das Erscheinungsland, nicht auf die Sprache.) Anm.: Für Zeitungen aus der DDR gibt es eine eigene Kategorie:Zeitung (DDR) Inhaltsverzeichnis 1… …   Deutsch Wikipedia

  • F. A. Lange — Friedrich Albert Lange (* 28. September 1828 in Wald bei Solingen (heute ein Stadtteil von Solingen), † 21. November 1875 in Marburg), deutscher Philosoph (Neukantianer und Gegner des Materialismus), Pädagoge, Ökonom und Sozialist.… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste antiquarischer deutscher Zeitungen — Die Liste antiquarischer deutscher Zeitungen enthält deutsche Zeitungen, deren Erscheinen eingestellt wurde. Der Begriff „Deutsch“ bezieht sich dabei nicht auf die Sprache, sondern auf das Erscheinungsland Deutschland und schließt alle… …   Deutsch Wikipedia

  • Friedrich Albert Lange — (* 28. September 1828 in Wald bei Solingen; † 21. November 1875 in Marburg) ist ein deutscher Philosoph (Neukantianer), Pädagoge, Ökonom und …   Deutsch Wikipedia

  • Friedrich Albert Lange — Infobox Philosopher region = Western Philosophy era = 19th century philosophy color = #B0C4DE name = Friedrich Albert Lange birth = September 28, 1828 death = death date and age|1875|11|23|1828|9|28 school tradition = Neo Kantianism | main… …   Wikipedia

  • Ланге Фридрих Альберт — (Lange, 1828 1875) философ и экономист, сын богослова И. П. Ланге (см.). С 1855 г. был приват доцентом боннского университета; читал, между прочим, курсы моральной статистики (первый в Германии) и критической истории материализма. Позже был… …   Энциклопедический словарь Ф.А. Брокгауза и И.А. Ефрона

  • Ланге Фридрих-Альберт — (Lange, 1828 1875) философ и экономист, сын богослова И. П. Ланге. (см.). С 1855 г. был пр. доц. боннского унив.; читал, между прочим, курсы моральной статистики (первый в Германии) и критической истории материализма. Позже был учителем гимназии… …   Энциклопедический словарь Ф.А. Брокгауза и И.А. Ефрона

  • Ланге, Фридрих Альберт — Фридрих Альберт Ланге Friedrich Albert Lange …   Википедия

  • Ланге Ф. — Фридрих Альберт Ланге (нем. Friedrich Albert Lange; 1828 1875) немецкий философ и экономист, сын богослова И. П. Ланге. С 1855 был приват доцентом Боннского университета; читал, среди прочего, курсы социальной статистики (первый в Германии) и… …   Википедия

  • Ланге Ф. А. — Фридрих Альберт Ланге (нем. Friedrich Albert Lange; 1828 1875) немецкий философ и экономист, сын богослова И. П. Ланге. С 1855 был приват доцентом Боннского университета; читал, среди прочего, курсы социальной статистики (первый в Германии) и… …   Википедия

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”