Bothrops diporus
 

Dieser Artikel wurde aufgrund von formalen und/oder inhaltlichen Mängeln in der Qualitätssicherung Biologie zur Verbesserung eingetragen. Dies geschieht, um die Qualität der Biologie-Artikel auf ein akzeptables Niveau zu bringen. Bitte hilf mit, diesen Artikel zu verbessern! Artikel, die nicht signifikant verbessert werden, können gegebenenfalls gelöscht werden.

Lies dazu auch die näheren Informationen in den Mindestanforderungen an Kurzartikel der Biologie.

Chaco-Lanzenotter
Systematik
Ordnung: Schuppenkriechtiere (Squamata)
Unterordnung: Schlangen (Serpentes)
Familie: Vipern (Viperidae)
Unterfamilie: Grubenottern (Crotalinae)
Gattung: Amerikanische Lanzenottern (Bothrops)
Art: Chaco-Lanzenotter
Wissenschaftlicher Name
Bothrops diporus
Cope, 1862

Die Chaco-Lanzenotter (Bothrops diporus) ist eine Schlangenart aus der Familie der Vipern (Viperidae). Innerhalb dieser Familie zählt sie zur Unterfamilie der Grubenottern (Crotalinae). Die Art gehört zum systematisch umstrittenen Bothrops-neuwiedi-Komplex. Sie wurde 1862 von Cope beschrieben.

Inhaltsverzeichnis

Beschreibung

Bothrops diporus ist eine mittelgroße terrestrisch lebende Lanzenottern, die eine Körperlänge von 60-70 cm erreicht, in Ausnahmefällen jedoch auch bis zu 110 cm heranwachsen kann. Die Pholidosemerkmale der Art lassen sich folgendermaßen beschreiben:

Anzahl der

  • Intersupraocularia: 6-10, selten auch 5 oder 11
  • Supralabialia: variiert zwischen 8 und 9, selten sind es 7 oder sogar 10
  • Infralabialia: beträgt in der Regel 10-11, meist sind es 9-13
  • Ventralia: 166-187 (♂); 173-189 (♀)
  • Subcaudalia: 44-59 (♂); 38-51 (♀)

Der Analschild ist ungeteilt. Das Auge ist klein. Auf gelblich grauer bis gelblich brauner Grundfärbung heben sich dunkelbraune, schwarz gesäumte Rückenflecken, die in einer oder zwei Reihen stehen und eine uhrglasförmige oder sattelähnliche Gestalt aufweisen, sehr deutlich ab. Jede Körperseite ist von einer Reihe kleiner Flecken bedeckt. Die gelblich braune Kopfoberseite zieren ebenfalls mehrere Flecken. Auf dem Hinterkopf befindet sich eine U-förmige Zeichnung, deren beide Schenkel nach hinten zu mit der Rückenzeichnung verschmelzen. Ein dunkles Schläfenband zieht sich vom Auge zum Mundwinkel, der sogenannte Postocularstreifen. Alle Zeichnungsfiguren weisen einen hellen Rand auf. Die gelbliche Bauchseite ist zuweilen grau gerandet.

Taxonomie und Systematik

Die Chaco-Lanzenotter ist eine Art innerhalb des umstrittenen Bothrops-neuwiedi-Komplexes. Dieser Komplex beschränkte sich bis vor kurzer Zeit auf 12 Unterarten von Bothrops neuwiedi , die da Silva auf sieben, zum Teil heute anerkannte Arten eingrenzte.

Verbreitung

Das weite Verbreitungsgebiet der Chaco-Lanzenotter beschränkt sich hauptsächlich auf Brasilien, Bolivien, Paraguay und Gebiete im nördlichen Argentinien.

Lebensraum

Die tag-, überwiegend jedoch nachtaktive Chaco-Lanzenotter ist besser an ein Leben in semiariden Habitaten angepasst als die meisten anderen Bothrops-Arten. Sie bewohnt dort vor allem offenes Gelände, mosaikartig durchsetzt von lichtem, dornigem Buschwerk, an das sie bestens angepasst ist. Bei Surubi-i in der Umgebung von Asunción (Hauptstadt Paraguays) treten Bothrops diporus und Bothrops alternatus syntop auf. Die Chaco-Lanzenotter lebt am Tag in Erdhöhlen, unter Steinen, in Steinhaufen und vor allem unter den auf den semiariden „Campos“ (halbtrockenen Graslandschaften) überall herumliegenden Holzhaufen, die von Kakteen, Flaschen- und Quebracho-Bäumen sowie dürrem und stacheligem Gestrüpp umgeben sind.

Ernährung

Das Beutespektrum dieser Grubenotter setzt sich in der Natur aus Kleinsäugern, kleinen Vögeln, Echsen und bei Gelegenheit auch aus Fröschen zusammen.

Fortpflanzung

In Paraguay überwintert die Chaco-Lanzenotter von Mai bis September und schreitet dann direkt zur Paarung. Den Kopulationen schreiten die rituellen Kommentkämpfe voraus, bei denen rivalisierende Männchen miteinander kämpfen. Auch die Nachzucht von B. diporus ist unter Terrarienbedingungen schon häufig gelungen. Die Jungtiere werden lebend geboren und kommen in einem transparenten Eihäutchen zur Welt, das sie kurz nach ihrer Geburt mit der Schnauzenspitze durchstoßen. Die erste Häutung der ca. 20-25 cm langen Jungschlangen erfolgt unmittelbar nach der Geburt. Ihre Ernährung mit jungen Mäusen und die weitere Aufzucht stellen sich meist als problemlos heraus.

Verhalten und Gift

Bei Störungen zeigt sich die Chaco-Lanzenotter meist recht bissig, stößt blitzartig und weit vor. B. diporus ist in Argentinien jene Art, die wegen ihres wilden Verhaltens und ihrer wirkungsvollen Toxine die meisten gefährlichen Bissunfälle verursacht. Das Gift, das nur in geringen Mengen produziert und injiziert wird, ist recht wirksam. Es schädigt Blut, Körpergewebe, den Blutkreislauf und kann zu schweren, entstellenden Nekrosen führen. Das Gift ist stärker als das von verwandten Arten, wie B. alternatus Halbmond-Lanzenotter und B. cotiara.

Quellen

Literatur

  • DRACO-Terraristik-Themenheft Lanzenottern, Natur und Tierverlag GmbH, ISSN 1439-8168

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bothrops — Amerikanische Lanzenottern Terciopelo Lanzenotter (Bothrops asper) Systematik Ordnung: Schuppenkriechtiere (Squamata) …   Deutsch Wikipedia

  • Bothrops neuwiedi — Scientific classification Kingdom: Animalia Phylum: Chordata Subphylum: Vertebrata …   Wikipedia

  • Bothropoides diporus — Bothropoides diporus …   Wikipédia en Français

  • Chaco-Lanzenotter — Systematik Ordnung: Schuppenkriechtiere (Squamata) Unterordnung: Schlangen (Serpentes) Familie: Vipern (Viperidae) Unterfamilie …   Deutsch Wikipedia

  • Amerikanische Lanzenottern — Terciopelo Lanzenotter (Bothrops asper) Systematik Ordnung: Schuppenkriechtiere (Squamata) Unterordnung …   Deutsch Wikipedia

  • List of reptiles of Brazil — Total number of species = 633TestudinesCheloniidae (4 species)*Caretta caretta (Linnaeus, 1758) *Chelonia mydas (Linnaeus, 1758) *Eretmochelys imbricata (Linnaeus, 1766) *Lepidochelys olivacea (Eschscholtz, 1829)Dermochelyidae (1… …   Wikipedia

  • Рептилии Бразилии — Желтая анаконда, Eunectes notaeus Список рептилий Бразилии. Общее количество видов = 633. Содержание 1 …   Википедия

  • Список пресмыкающихся Бразилии — Желтая анаконда, Eunectes notaeus Список рептилий Бразилии. Общее количество видов = 633. Содержание …   Википедия

  • List of crotaline species and subspecies — Taxobox name = Crotalinae image caption = Timber rattlesnake, Crotalus horridus regnum = Animalia phylum = Chordata subphylum = Vertebrata classis = Reptilia ordo = Squamata subordo = Serpentes familia = Viperidae subfamilia = Crotalinae… …   Wikipedia

  • Emponzoñamiento bothrópico — Saltar a navegación, búsqueda Paciente de 11 años con necrosis extensa en miembro inferior derecho, dos semanas después de una mordedura por Bothrops asper sin tratamiento. El emponzoñam …   Wikipedia Español

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”