AS Brescia
Brescia Calcio
Voller Name Brescia Calcio S.p.A.
Gegründet 1911
Stadion Stadio Mario Rigamonti
Plätze 26.865
Präsident ITAITA Luigi Corioni
Trainer ITAITA Nedo Sonetti
Homepage www.bresciaonline.it
Liga Serie B
2007/08 5. Platz
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Heim
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Auswärts

Brescia Calcio, oder schlicht Brescia genannt, ist der größte Fußballverein in der norditalienischen Stadt Brescia in der Lombardei, wo er 1911 gegründet wurde. In der Saison 2008/2009 spielt Brescia in der zweitklassigen Serie B.

Der Verein hält den Rekord sowohl für die meisten Teilnahmen insgesamt (52) an der Serie B-Meisterschaft, wie auch für die meisten Teilnahmen in Folge (18, von 1947/48 bis 1964/65) für diesen Wettbewerb, der sogar dreimal (1965, 1992 und 1997 gewonnen werden konnte. Zudem konnten die Lombarden die Torneo Anglo-Italiano 1994 gegen Notts County gewinnen. Die beste Platzierung konnte Brescia 2000/2001 mit einem 7. Rang in der erstklassigen Serie A erzielen -mit Hilfe des europäischen Fußballers des Jahres 1993 Roberto Baggio. Aufgrund dieser Platzierung konnte man in der darauffolgenden Saison am Europapokalwettbewerb, dem UEFA Intertoto Cup, auch "UI-Cup" genannt, teilnehmen, wo man nach zwei Partien gegen Paris Saint-Germain ausschied.

Bei der Teilnahme an der Divisione Nazionale 1928/29, einem Vorläufer der heutigen Serie A, konnte das Team den zweiten Platz zusammen mit dem heutigen Rekordmeister Juventus Turin, in der Gruppe B mit 41 Punkten erreichen, jedoch mit 8 Punkten Rückstand auf den Ersten, Bologna, der später Meister werden konnte.

Inhaltsverzeichnis

Vereinsgeschichte

Der Fußball hält Einzug

Der Fußball wurde wie in vielen anderen Städten und Ländern von englischen Gastarbeitern nach Brescia gebracht, die ihre Freizeit mit einem Lederball verbrachten. Die Jungen der Stadt begannen sich schnell für dieses importierte Spiel zu interessieren und organisierten Teams nach Bezirken unterteilt, wobei die damaligen Regeln des Fußballspieles mehr oder minder ignoriert wurden. Nach Bigio Vielmi, eine der ersten Personen, die diesen Sport "ernsthaft" in Brescia praktizierte, wurde ein Mailänder Vertreter entsandt, der den angehenden Fußballspielern der Stadt die ersten Regeln näherbrachte. So bestimmte er die Lage des zu bespielenden Feldes und teilte auch den Burschen die Mannschaftsrollen zu. Vielmi gründete zusammen mit seinen zwei Brüdern den ersten Verein Brescias der ausschließlich Fußball spielte. 1907 gab seine Mannschaft, die Forti e Liberi (die Starken und Freien), ihr Debüt in der dritten Klasse der Campionato Lombardo 1908, der lombardischen Meisterschaft.[1]

Die erste Formation der Forti e Liberi unter der Leitung von Ettore Bacchinelli lautete wie folgt: Cremasco, Trinca, Carrera, Brücken, Bonomi, B. Vielma, Maraglio, G. Vielma, Giudetti, und L. Zamboni Vielma.[1]


Ligazugehörigkeit ab 1929

  • 1929–1932: Serie A
  • 1932–1933: Serie B
  • 1933–1936: Serie A
  • 1936–1938: Serie B
  • 1938–1939: Serie C
  • 1939–1943: Serie B
  • 1945–1947: Serie A
  • 1947–1965: Serie B
  • 1965–1968: Serie A
  • 1968–1969: Serie B
  • 1969–1970: Serie A
  • 1970–1980: Serie B
  • 1980–1981: Serie A
 
  • 1981–1982: Serie B
  • 1982–1985: Serie C/1A
  • 1985–1986: Serie B
  • 1986–1987: Serie A
  • 1987–1992: Serie B
  • 1992–1993: Serie A
  • 1993–1994: Serie B
  • 1994–1995: Serie A
  • 1995–1997: Serie B
  • 1997–1998: Serie A
  • 1998–2000: Serie B
  • 2000–2005: Serie A
  • 2005–heute: Serie B

Erfolge

Jugendmannschaft

Ehemalige Spieler

Vereinsrekorde

  • Serie A
    • Höchster Sieg : 7:3 Brescia Calcio - US Alessandria in der Saison 1930/31.
    • Höchste Niederlage: 7:0 Inter Mailand - Brescia Calcio in der Saison 1965/66.
    • Rekordspieler: Perucchetti mit 162 Einsätzen
    • Rekordtorschütze: Dario Hübner mit 33 Toren
    • Meiste Tore in einer Saison: Dario Hübner mit 17 Toren in der Saison 2000/01.

Einzelnachweise

  1. a b Vorlage:Cita libro

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Brescia Calcio — Football club infobox clubname = Brescia fullname = Brescia Calcio SpA nickname = Rondinelle (Little Swallows), Biancoazzurri (White blues), Leonessa (Lioness) founded = 1911 ground = Stadio Mario Rigamonti, Brescia, Italy capacity = 27,547 |… …   Wikipedia

  • Brescia University — Infobox University name = Brescia University motto = Make a difference... established = 1950 type = Private, 4 year president = Rev. Larry Hostetter city = Owensboro state = Kentucky country = USA colors = color box|Blue color box|White mascot =… …   Wikipedia

  • Brescia — • The Diocese takes its name from the principal city in the province of the same name in Lombardy, between the Mella and the Naviglio Catholic Encyclopedia. Kevin Knight. 2006. Brescia     Brescia …   Catholic encyclopedia

  • Brescia Calcio — Voller Name Brescia Calcio S.p.A. Ort Brescia Gegründet …   Deutsch Wikipedia

  • AS Livorno — Voller Name Associazione Sportiva Livorno Calcio S.r.l. Gegründet 14. Februar 1915 …   Deutsch Wikipedia

  • AS Livorno Calcio — AS Livorno Voller Name Associazione Sportiva Livorno Calcio S.r.l. Gegründet 14. Februar 1915 Stadion …   Deutsch Wikipedia

  • AS Cittadella — Voller Name Associazione Sportiva Cittadella S.p.A. Gegründet 1973 Vere …   Deutsch Wikipedia

  • AS Roma — AS Rom Voller Name Associazione Sportiva Roma S.p.A. Gegründet 22. Juli 1927 Stadion …   Deutsch Wikipedia

  • As rom — Voller Name Associazione Sportiva Roma S.p.A. Gegründet 22. Juli 1927 Stadion …   Deutsch Wikipedia

  • AS Varese 1910 — AS Varese Voller Name Associazione Sportiva Varese 1910 s.r.l. Ort Varese …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”