Botia almorhae
Botia almorhae

Botia almorhae (Botia almorhae)

Systematik
Ordnung: Karpfenartige (Cypriniformes)
Unterordnung: Schmerlenartige (Cobitoidei)
Familie: Schmerlen (Cobitidae)
Unterfamilie: Prachtschmerlen (Botiinae)
Gattung: Botia
Art: Botia almorhae
Wissenschaftlicher Name
Botia almorhae
(Gray, 1831)

Botia almorhae (Synonym: Botia lohachata Chaudhuri 1912), mit deutschem Namen auch Netz-Prachtschmerle bzw. Netzschmerle, ist ein Fisch aus der Unterfamilie der Prachtschmerlen in der Familie der Schmerlen. Junge und heranwachsende Botia almorhae leben in den Unterläufen den Himalaya nach Süden entwässernder Flüsse in Indien und Nepal. Ausgewachsene Tiere wandern in die Oberläufe dieser Gebirgsflüsse bis auf 190 m über dem Meeresspiegel. Dort sind ihre Lebensräume tiefere Flussbereiche mit steinigem Grund.

Inhaltsverzeichnis

Merkmale und Systematik

Bei den bis 18 cm großen Tieren sind die Geschlechter nur dann zu unterscheiden, wenn die fortpflanzungsreifen Weibchen einen deutlich sichtbaren Laichansatz gebildet haben. Über den silbergrauen Körper zieht ein Muster aus Y-förmigen, dunklen Querbinden, zwischen denen jeweils noch eine dunkle Halbbinde auf der unteren Körperhälfte liegt. Diese Zeichnung setzt sich in die Flossen fort.

Alle Prachtschmerlen vermitteln den Eindruck schuppenlos zu sein und statt dessen über eine ledrige glatte Haut zu verfügen. Tatsächlich besitzen sie sehr kleine, eng am Körper anliegende Schuppen, die mit dem bloßen Auge nicht erkennbar sind. Charakteristisch für alle Prachtschmerlen ist ein unter jedem Auge in einer Hauttasche liegender Augendorn, der ausgeklappt und über ein Knochengelenk arretiert werden kann. Diese gebogenen, scharfen und spitz auslaufenden Dorne, die viele Schmerlenarten tragen, dienen anscheinend nur der Verteidigung gegenüber Fressfeinden. Sie werden auch im Zusammenhang mit "Gähnen", das als Komfortverhalten zu werten ist, für kurze Zeit ausgeklappt.

Botia lohachata (Chaudhuri, 1912) wird nach neuer Erkenntnis Botia almorhae (Gray, 1831) zugeordnet. Grund für die Mehrfachbeschreibung ist die sich deutlich unterscheidende Färbung von juvenilen und adulten Exemplaren. Die Y-artige, breite Bandzeichnung junger Fische verändert sich zu einer über den ganzen Körper reichenden Netzzeichnung, die bei Jungfischen weiße Grundfärbung wird zu einem hellen Grau. Entgegen häufiger Angaben erreichen geschlechtsreife Netzschmerlen Körperlängen bis zu 18 Zentimeter und sind keine aggressiven Einzelgänger sondern ausgesprochen soziale Karpfenartige.

Verhalten

Diese dämmerungs- und nachtaktive Prachtschmerlenart ist relativ friedlich, kann aber Artgenossen gegenüber ruppig werden, da sie eine individuelle Ruhezone beansprucht, ohne jedoch ein Revier abzugrenzen. Anderen Schmerlenarten gegenüber ist sie aber nicht aggressiv. Botia almorhae ist ein auf den Untergrund orientierter Fisch, nimmt das Futter aber auch von der Wasseroberfläche, wobei sie sich auf den Rücken dreht. Die innerartliche Kommunikation erfolgt durch Körperhaltung, Kopfbewegungen und "knackende" Laute und ist sehr differenziert. Gemeinsam gepflegte Exemplare kennen sich individuell und organisieren sich in einer Art Rangfolge. Jeder einzelne Fisch bezieht einen eigenen Rückzugsbereich. Berichte über intraspezifische Aggressionen gründen immer in ungünstigen Haltungsbedingungen. Zum Verhalten liegen nur Aquarienbeobachtungen vor.

Quellen

Literatur

  • Kottelat, M. 2004: Botia kubotai, a new species of loach (Teleostei: Cobitidae) from the ataran River basin (Myanmar), with comments on botiinae nomenclature and diagnosis of a new genus. Zootaxa No. 401: 1-18.
  • Talwar, P.K. and A.G. Ihingran 1991: Inland fishes of India and adjecent countries, Vol. 1. A.A. Balkeman, Rotterdam.
  • Steinle, C.-P. 1986: Über die Netz-Prachtschmerle, Botia lohachata Chaudhuri, 1912. Die Aqu.- u. Terr.-Z. (DATZ)39: 446.
  • Steinle, C.-P. 1987: Mehr über die Netz-Prachtschmerle Botia lohachata. Die Aqu.- u. Terr.-Z. (DATZ) 38: 351.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Botia lohachata — Botia almorhae Botia almorhae (Botia almorhae) Systematik Ordnung: Karpfenartige (Cypriniformes) Unterordnung …   Deutsch Wikipedia

  • Botia — Botia …   Wikipédia en Français

  • Botia — histrionica Systematik Otophysi Ordnung: Karpfenartige (Cypriniformes) …   Deutsch Wikipedia

  • Botia — kubot …   Wikipédia en Français

  • Botia — Taxobox name = Botia image caption = Botia striata regnum = Animalia phylum = Chordata classis = Actinopterygii ordo = Cypriniformes familia = Cobitidae genus = Botia subdivision ranks = Species subdivision = About 20. See Text Botia is a genus… …   Wikipedia

  • Netz-Prachtschmerle — Botia almorhae Botia almorhae (Botia almorhae) Systematik Ordnung: Karpfenartige (Cypriniformes) Unterordnung …   Deutsch Wikipedia

  • Netzschmerle — (Botia almorhae) Systematik Otophysi Ordnung: Karpfenartige (Cypriniformes) …   Deutsch Wikipedia

  • Loche pakistanaise — Botia almorhae …   Wikipédia en Français

  • Yoyo loach — Taxobox name = Yoyo loach image width = 240px regnum = Animalia phylum = Chordata classis = Actinopterygii ordo = Cypriniformes familia = Cobitidae genus = Botia species = B. almorhae binomial = Botia almorhae binomial authority = (Gray, 1831)A… …   Wikipedia

  • Prachtschmerlen — Prachtschmerle (Chromobotia macracanthus) Systematik Kohorte: Ostarioclupeomorpha …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”