Botlan
Ibn Botlan und zwei seiner Schüler. Autorenbild aus dem Tacuinum Sanitatis, fol. 4. recto (1390)

Ibn Botlan (eigentlich Abu'l Hasan al Muhtar ibn al Hasan ibn Abdun ibn Sa'dun ibn Botlan [* ? Bagdad; †  um 1064 in Antiochien]) war ein christlich nestorianischer Arzt und Verfasser des medizinischen Werkes Taqwim es-sihha.

Inhaltsverzeichnis

Leben und Werk

Er war in Bagdad Schüler des Ibn et-Taijib, († 1043) eines christlichen Mönches, der später Presbyter der Nestorianer und Geheimschreiber des Patriarchen Elias I. wurde. Botlan wechselte mit dem ägyptischen Arzt Ali ibn Ridwan mehrere Streitschriften und suchte diesen nach Aufenthalten in Mosul, Dijar Bekr und Aleppo persönlich auf. Danach reiste er über Konstantinopel nach Antiochien, wo er schließlich in ein Kloster eintrat[1] und dort den Taqium es-sihha (lat. Tacuinum sanitatis in medicina) und weitere heilkundliche Werke verfasste. Er starb um 1064.[2]

Nachwirkungen

Der Arzt muss bereits in Aleppo äußerst populär gewesen sein, denn noch über hundert Jahre später erwähnte der syrische Emir Usama in seiner Autobiografie Anekdoten um Botlan. Von dessen Hauptwerk Taqwim es-sihha sind neun arabische Handschriften überliefert und 17 Übertragungen ins Lateinische. Der Übersetzer ist zwar unbekannt, aber Auftraggeber war König Manfred von Sizilien (13. Jahrhundert). Heute sind vor allem zahlreiche gekürzte illustrierte Fassungen bekannt, die auf dieser Übersetzung beruhen.

Abweichende Schreibungen des Namens sind: Elbochasim de baldach, Elluchasem elimithar, Albulkasem de Baldac. Es handelt sich um Abkürzungen oder missglückte Übersetzungen.[2]

Belege

  1. Ferdinand Wüstenfeld –- Geschichte der Arabischen Aerzte und Naturforscher, Göttingen: Vandenhoeck und Ruprecht 1840 S. 78
  2. a b Tacuinum sanitatis in medicina –- Glanzlichter der Buchkunst, Band 13 Graz: Akademische Druck- und Verlagsanstalt 2004 Kommentar von Franz Unterkircher S. 8 f.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ibn Botlan — und zwei seiner Schüler. Autorenbild aus dem Tacuinum Sanitatis, fol. 4. recto (1390) Ibn Botlan (eigentlich Abu l Hasan al Muhtar ibn al Hasan ibn Abdun ibn Sa dun ibn Botlan [* ? Bagdad; †  um 1064 in Antiochien]) war ein christlich… …   Deutsch Wikipedia

  • Tacuinum Sanitatis — Ibn Botlan (links) und zwei seiner Schüler (Wiener Tacuinum fol. 4) Datei:Melones dulces (Wiener Tacuinum).jpg Landmann bei der Melonenernte (Wiener Tacuinum fol. 21) Tacuinum Sanitatis ist der Name mehrerer mittelalterlicher Bilderkodizes in… …   Deutsch Wikipedia

  • Ali Ibn Radwan — Hali (links unten) auf der astronomischen Uhr des Nicolaus Lillienveld (1394), St. Nikolai Kirche (Stralsund) Ali ibn Ridwan, auch Hali, Abenrodano oder Abu l Hasan ʿAli ibn Ridwan (arabisch ‏أبو الحسن …   Deutsch Wikipedia

  • Ali Ibn Ridwan — Hali (links unten) auf der astronomischen Uhr des Nicolaus Lillienveld (1394), St. Nikolai Kirche (Stralsund) Ali ibn Ridwan, auch Hali, Abenrodano oder Abu l Hasan ʿAli ibn Ridwan (arabisch ‏أبو الحسن …   Deutsch Wikipedia

  • Ali ibn Radwan — Hali (links unten) auf der astronomischen Uhr des Nicolaus Lillienveld (1394), St. Nikolai Kirche (Stralsund) Ali ibn Ridwan, auch Hali, Abenrodano oder Abu l Hasan ʿAli ibn Ridwan (arabisch ‏أبو الحسن …   Deutsch Wikipedia

  • Hali — (links unten) auf der astronomischen Uhr des Nicolaus Lillienveld (1394), St. Nikolai Kirche (Stralsund) Ali ibn Ridwan, auch Hali, Abenrodano oder Abu l Hasan ʿAli ibn Ridwan (arabisch ‏أبو الحسن …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Bos–Bot — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Etal Castle — (gbmapping|NT92533931) is a medieval English castle situated at Etal, Cornhill on Tweed, Northumberland. It is a Scheduled Ancient Monument and a Grade I listed buildingThe castle was founded by the Manners family in the late 12th century. In… …   Wikipedia

  • Christliche Wissenschaftler im Orient — Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte 2 Liste von christlichen Wissenschaftlern in der Geschichte 2.1 Arabische Wissenschaft und Wissenschaftler 2.2 …   Deutsch Wikipedia

  • Edern — Edern …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”