Botond

Botond ist ein alter ungarischer Vorname.

Man geht davon aus, dass die Bedeutung des Wortes vom ungarischen Stab oder Stock (bot) stammt. Mit bot ist vermutlich eine Stabwaffe, Speer oder eine Art Keule gemeint. Botond bedeutet demnach einfach der Speerträger. Im modernen Ungarisch entwickelte sich Botos daraus.

Im Botond-Epos erwähnt diesen Namen schon Anonymus in seiner Gesta Hungarorum. Die gegen Byzanz ziehenden Turken (Magyaren) gelangten bis vor die Tore der Stadt. Dort angekommen zertrümmerte der kleinwüchsige Botond mit seiner Keule das goldene Tor der Hauptstadt. Weiterhin kämpfte er mit einem griechischen Riesen und besiegte ihn.

Namensträger


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Botond von Gaal — (2007) Botond von Gaal (* 23. Dezember 1961 in Budapest, Ungarn) ist ein deutscher Schauspieler, Regisseur und Synchronsprecher. Inhaltsverzeichnis 1 …   Deutsch Wikipedia

  • Botond Storcz — Illustration manquante : importez la Contexte général Sport pratiqué Kayak course en ligne …   Wikipédia en Français

  • Botond Storcz — (born January 30, 1975 in Budapest) is a Hungarian flatwater canoer, who has won three Olympic gold medals in the team kayak events. He has also had outstanding success at the World and European championships, winning four gold medals at… …   Wikipedia

  • Botond Flinta — Rumänien Botond Flinta Personenbezogene Informationen Geburtsdatum 4. Oktober 1987 Geburtsort Miercurea Ciuc, Rumänien …   Deutsch Wikipedia

  • György Botond-Bolics — (* 22. Oktober 1913 in Arad; † 8. Januar 1975 in Budapest) war ein ungarischer Autor und Ingenieur. Nach dem Studium der Staatswissenschaft, der Nationalökonomie und des Maschinenbaus promovierte er im Jahre 1935. Botond Bolics war… …   Deutsch Wikipedia

  • Hungary at the 2000 Summer Olympics — Infobox Olympics Hungary games=2000 Summer competitors=178 sports=23 flagbearer=Rita Kőbán gold=8 silver=6 bronze=3 total=17 rank=13Hungary competed at the 2000 Summer Olympics in Sydney, Australia.MedalistsHungary finished in 13th position in… …   Wikipedia

  • Hungarian comics — are comics made in Hungary and by the Hungarian diaspora of the surrounding countries. When dealing with Hungarian comics, one cannot separate comics made by Hungarians from translated foreign matter, since in some eras most of the publications… …   Wikipedia

  • Championnats du monde de course en ligne (canoë-kayak) 1997 — Infobox compétition sportive Championnats du monde de course en ligne 1997 Éditions 28es Lieu Dartmouth  Canada …   Wikipédia en Français

  • Mark Zabel — Medal record Men s canoe sprint Olympic Games Gold 1996 Atlanta K 4 1000 m Silver 2000 Sydney K 4 1000 m Silver …   Wikipedia

  • Detlef Hofmann — Medal record Men s canoe sprint Olympic Games Gold 1996 Atlanta K 4 1000 m World Championships Gold 1991 Paris K 4 500 m …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”