Botscharowa
Medaillenspiegel
Turnen
UdSSR UdSSR
Olympische Sommerspiele
Gold 1952 Helsinki Mannschaftsmehrkampf
Gold 1952 Helsinki Schwebebalken
Silber 1952 Helsinki Einzelmehrkampf
Silber 1952 Helsinki Sprung
Silber 1952 Helsinki Gruppen-Gymnastik
Weltmeisterschaften im Gerätturnen
Gold 1954 Rom Mannschaftsmehrkampf

Nina Antonowna Botscharowa (russisch Нина Антоновна Бочарова; * 24. September 1924 in Supruniwka, Oblast Poltawa) ist eine ehemalige sowjetische Turnerin. Sie trat für den Verein Stroitel Kiew an und debütierte auf nationaler Ebene im Jahre 1948. Den Höhepunkt ihrer Karriere erlebte Botscharowa Anfang der 1950er Jahre. Bei den Olympischen Sommerspielen 1952 in Helsinki errang sie neben zwei Gold- auch drei Silbermedaillen. Bei den zwei Jahre darauf stattfindenden Weltmeisterschaften im Gerätturnen in Rom konnte sie mit der Mannschaft den Mehrkampfsieg wiederholen. Im Anschluss an das Turnier beendete sie nach nur sechs Jahren ihre aktive Sportlaufbahn.

Als im Jahre 2004 der Olympische Fackellauf für die Olympischen Sommerspiele 2004 in Athen durch die Ukraine verlief, war Botscharowa dort eine von zahlreichen Fackelträgern.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Nina Antonowna Botscharowa — Medaillenspiegel Turnen Sowjetunion  UdSSR Olympische Sommerspiele Gold 1952 Hels …   Deutsch Wikipedia

  • Nina Botscharowa — Medaillenspiegel Turnen  UdSSR Olympische Sommerspiele Gold 1952 Helsinki Man …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Olympiasieger im Turnen/Medaillengewinnerinnen — Olympiasieger Turnen Übersicht Alle Medaillengewinner Alle Medaillengewinnerinnen …   Deutsch Wikipedia

  • Olympische Sommerspiele 1952/Turnen — Bei den XV. Olympischen Sommerspielen 1952 in Helsinki fanden 15 Wettkämpfe im Gerätturnen statt, davon acht für Männer und sieben für Frauen. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Agnes Keleti — Medaillenspiegel Gerätturnen  Ungarn Olympische Spiele Gold 1952 Helsinki …   Deutsch Wikipedia

  • Bosakova — Eva Bosáková Hlaváčková (* 18. Dezember 1931 in Mladá Boleslav als Eva Vechtová; † 10. November 1991 in Prag) war eine tschechische Kunstturnerin, die bei drei Olympischen Spielen Medaillen für die Tschechoslowakei errang. Karriere 1952 trat sie… …   Deutsch Wikipedia

  • Bosáková — Eva Bosáková Hlaváčková (* 18. Dezember 1931 in Mladá Boleslav als Eva Vechtová; † 10. November 1991 in Prag) war eine tschechische Kunstturnerin, die bei drei Olympischen Spielen Medaillen für die Tschechoslowakei errang. Karriere 1952 trat sie… …   Deutsch Wikipedia

  • Caslavska — Dieser Artikel oder Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (Literatur, Webseiten oder Einzelnachweisen) versehen. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst gelöscht. Hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und… …   Deutsch Wikipedia

  • Catalina Ponor — Cătălina Ponor (* 20. August 1987 in Constanţa) ist eine rumänische Kunstturnerin. Die Kunstturnerin Cătălina Ponor zählte zu den erfolgreichsten Sportlern der Olympischen Sommerspiele 2004 in Athen. Sie gewann in den Einzelfinals jeweils die… …   Deutsch Wikipedia

  • Comaneci — Nadia Comăneci (rechts) mit Condoleezza Rice Nadia Elena Comăneci [koməˈnetʃʲ] (* 12. November 1961 in Oneşti) ist eine rumänische Turnerin und gilt als eine der besten Turnerinnen aller Zeiten. Sie gewann insgesamt fünf Goldmedaillen bei den… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”