Bottomly

Susan Bottomly alias International Velvet (* 1950 in Boston, Massachusetts) ist ein amerikanisches Modell, Schauspielerin und ehemaliger Andy-Warhol - „Superstar”.

Bottomly entstammt einer angesehenen Familie aus New England. Ihr Vater war Anwalt in Boston. Susan traf Warhol im Alter von 16 Jahren 1966 bei einer Party in Boston. Im selben Jahr startete sie ihre Modellkarriere mit einem Featurefoto für das Magazin Mademoiselle (einer amerikanischen Modezeitschrift). Warhol bezeichnete ihre Art als „außergewöhnlich”. Das dunkelhaarige Mannequin hatte eine extravagante Art sich zu kleiden (zumeist in Paco-Rabanne-Kostümen) und überraschte mit außergewöhnlich langen Wimpern, langem Ohrschmuck und gewagter Schminke.

Bottomly zog im Sommer 1966 nach New York, wo sie, zusammen mit Gerard Malanga, einem der engsten Mitarbeiter Warhols, in dem berühmten Künstlerhotel Chelsea wohnte. Malanga widmete seiner damaligen Lebensgefährtin etliche Gedichte und führte sie auch in die Factory-Szene ein.

Susan wurde (neben Ingrid Superstar) direkte Nachfolgerin von Edie Sedgwick in Warhols „Superstar”-Schauspieler Gefolge, nachdem sich bei Sedgwick zunehmend Drogenprobleme abzeichneten.

Bottomly erschien in mehreren Warhol-Produktionen (z.B. The Chelsea Girls).

Ihr Künstlername „International Velvet“ bezieht sich auf den Film „National Velvet“ aus dem Jahr 1940 mit der jungen Elizabeth Taylor in der Hauptrolle. Laut Warhol Biograf David Bourdon soll Bottomlys Modellkarriere eher „unorthodox” verlaufen sein; so erreichte sie mit einem Foto für das Magazin Esquire Aufsehen, als sie sich in einer Mülltonne fotografieren ließ. Die Überschrift des Artikels lautete: „Das Mädchen von heute, mit einundzwanzig am Ende”.

Susan Bottomly lebt heute auf Hawaii.

Filmografie

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Susan Bottomly — Infobox Person name = Susan Bottomly other names = International Velvet imagesize = 250px birth date = 1950 birth place = Boston, Massachusetts occupation = Model, Actor Susan Bottomly (born 1950 in Boston, Massachusetts; stage name International …   Wikipedia

  • Susan Bottomly — alias International Velvet (* 1950 in Boston, Massachusetts) ist ein amerikanisches Modell, Schauspielerin und ehemaliger Andy Warhol „Superstar”. Bottomly entstammt einer angesehenen Familie aus New England. Ihr Vater war Anwalt in Boston. Susan …   Deutsch Wikipedia

  • Yes, What? — was an Australian radio comedy first broadcast in 1936, and is one of the best known examples of Australian radio drama. Originally called The Fourth Form at St Percy s , it was a comedy set in a school classroom. The program ran for 520 episodes …   Wikipedia

  • Der Frauenmörder von Boston — Filmdaten Deutscher Titel Der Frauenmörder von Boston Originaltitel The Boston Strangler …   Deutsch Wikipedia

  • **** — Filmdaten Originaltitel **** Produktionsland USA …   Deutsch Wikipedia

  • Wellesley College — Infobox University name = Wellesley College image size =151px motto = Non Ministrari sed Ministrare mottoeng = Not to be ministered unto, but to minister established = Chartered in 1870; Opened doors in 1875 type = Private president = H. Kim… …   Wikipedia

  • Ciao Manhattan — Filmdaten Deutscher Titel: Ciao! Manhattan Originaltitel: Ciao! Manhattan Produktionsland: USA Erscheinungsjahr: 1972 Länge: 84 Minuten Originalsprache: Englisch …   Deutsch Wikipedia

  • Yale University — Yale redirects here. For other uses, see Yale (disambiguation). Yale University Latin: Universitas Yalensis Motto אורים ותמים (Hebrew) ( …   Wikipedia

  • Big John, Little John — Infobox Television show name = Big John, Little John caption = Big John (Herb Edelman), from the opening credits genre = Comedy creator = Sherwood Schwartz starring = Herb Edelman Robbie Rist Joyce Bulifant theme music composer = Richard LaSalle… …   Wikipedia

  • Welcome to the Club — Infobox Musical name= Welcome to the Club subtitle= caption= music= Cy Coleman lyrics= Cy Coleman A. E. Hotchner book= A. E. Hotchner basis= productions= 1989 Broadway awards= Welcome to the Club is a 1989 Broadway musical with music and lyrics… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”