Bouasone Bouphavanh
Bouasone Bouphavanh

Bouasone Bouphavanh (* 3. Juni 1954 in Ban Tao Poun, Provinz Salavan) war von 2006 bis 2010 der Premierminister von Laos. Er wurde am 8. Juni 2006 von der Nationalversammlung ernannt. Er trat an die Stelle von Boungnang Vorachith, der Vizepräsident wurde. Seit 3. Oktober 2003 war er erster stellvertretender Regierungschef, davor dritter stellvertretender Regierungschef und Chef des Staatlichen Planungs-Komitees.

Ausgebildet wurde er in der Sowjetunion. Er ist Teil der neuen Führungsgeneration der Laotischen Revolutionären Volkspartei. Im Politbüro rangiert er auf Platz sieben. 1975 spielte er, kurz bevor Vientiane an die Pathet Lao fiel, eine Schlüsselrolle als Studenten-Aktivist gegen das vorherige Regime. Er ist ein Schützling des früheren Partei-Chefs Khamtay Siphandone.

Am 23. Dezember 2010 trat Bouphavanh überraschend aus familiären Gründen zurück, sein Nachfolger wurde der bisherige Parlamentspräsident Thongsing Thammavong. [1]

Einzelnachweise

  1. AFP: Prime minister of Laos resigns

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bouasone Bouphavanh — en 2008 Bouasone Bouphavanh (ບົວສອນ ບຸບຜາວັນ), né le 3 juin 1954 à Ban Tao Poun, province de Saravane, Laos, fut premier ministre du Laos de 2006 à 2010. L Assemblée nationale le nomme à ce poste le 8 juin 2006. Il était auparavant troisième vice …   Wikipédia en Français

  • Bouasone Bouphavanh — Saltar a navegación, búsqueda Bouasone Bouphavanh (3 de junio de 1954, Tao Poun, Provincia de Salavan) es un político laosiano, que ocupa el cargo de Primer Ministro de Laos desde el 8 de junio de 2006. Se formó en la Unión Soviética y en su… …   Wikipedia Español

  • Bouasone Bouphavanh — Infobox Prime Minister name = Bouasone Bouphavanh order = Prime Minister of Laos president = Choummaly Sayasone deputy = term start = 08 June 2006 term end = predecessor = Bounnhang Vorachith successor = birth date = birth date and… …   Wikipedia

  • Bouphavanh — Bouasone Bouphavanh (* 3. Juni 1954 in Ban Tao Poun, Provinz Salavan) ist der Premierminister von Laos. Er wurde am 8. Juni 2006 von der Nationalversammlung ernannt. Er trat an die Stelle von Boungnang Vorachith, der Vizepräsident wurde. Seit 3.… …   Deutsch Wikipedia

  • Laos — /lah ohs, lows, lay os/; Fr. /lann aws /, n. a country in SE Asia: formerly part of French Indochina. 5,116,959; 91,500 sq. mi. (236,985 sq. km). Cap.: Vientiane. * * * Laos Introduction Laos Background: In 1975, the Communist Pathet Lao took… …   Universalium

  • LPRP — Die Laotische Revolutionäre Volkspartei (LRVP) ist eine politische Partei in Laos und entstand aus der Indochinesischen Kommunistischen Partei, die von Ho Chi Minh 1930 gegründet worden war. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte 1.1 Entstehung 1.2… …   Deutsch Wikipedia

  • LRVP — Die Laotische Revolutionäre Volkspartei (LRVP) ist eine politische Partei in Laos und entstand aus der Indochinesischen Kommunistischen Partei, die von Ho Chi Minh 1930 gegründet worden war. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte 1.1 Entstehung 1.2… …   Deutsch Wikipedia

  • Буппхаван, Буасон — Буасон Буппхаван …   Википедия

  • Politics of Laos — The politics of Laos takes place in a framework of a single party socialist republic. The only legal political party is the Lao People s Revolutionary Party (LPRP). The head of state is President Choummaly Sayasone, who also is secretary general… …   Wikipedia

  • List of Laos-related topics — This is a list of topics related to Laos. This is so that those interested in the subject can monitor changes to the pages by clicking on Recent changes in the sidebar.The list is not necessarily complete or up to date if you see an article that… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”