Boulder Rapids Reserve
Colorado Rapids
Voller Name Colorado Rapids 1996
Gegründet 1995
Stadion Dick’s Sporting Goods Park
Plätze 18.000
Präsident the United Statesthe United States E. Stanley Kroenke
Trainer EnglandEngland Gary Smith
Homepage www.coloradorapids.com
Liga Major League Soccer
2008 4. Platz (Western Conference)
für Playoffs nicht qualifiziert
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Heim
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Auswärts

Die Colorado Rapids sind ein US-amerikanischer Fußballverein aus Commerce City, Colorado einer Vorstadt von Denver. Der Verein wurde 1995 gegründet und spielt seit der Gründung in der Major League Soccer (MLS). Die Vereinsfarben sind burgund-rot und himmelblau. Bisher konnte der Verein noch keinen Titel gewinnen.

Der Name Rapids bezieht sich auf die harschen Stromschnellen des Colorado River. Zuletzt spielte der Club im INVESCO Field at Mile High.

Mit den Colorado Rapids U23's, die in der USL Premier Development League spielen, haben die Rapids auch ein Nachwuchsteam geschaffen.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Die Colorado Rapids gehören zu den Gründungsmitgliedern der MLS. Die erste Saison wurde zu einem Desaster. Trotz erfahrener Spieler wie der ehemalige US-Nationalspieler Marcelo Balboa beendeten die Rapids die Saison mit der schlechtesten Bilanz aller Teams. Die folgende Saison war weitaus erfolgreicher. Mit dem neuen Trainer Glenn Myernick erreichten die Rapids nach Startschwierigkeiten noch die Play-offs. Dort sorgte das Team für zwei Favoritenstürze und erreichte den MLS Cup. Dort verloren die Rapids gegen D.C. United.

Die folgenden Jahre wurden für die Rapids zu einer Achterbahnfahrt. 1999 erreichten die Rapids das Finale des Lamar Hunt U.S. Open Cup. Das Endspiel wurde mit 2:0 gegen die Rochester Raging Rhinos verloren. Bis heute sind die Rapids der einzige MLS-Club, der das Pokalfinale gegen eine unterklassige Mannschaft verloren hat. 2001 wurde Tim Hankinson Trainer der Rapids. Seine defensive Spielweise und fragwürdige Spielerverpflichtungen sorgten mehr als einmal für Kontroversen unter den Fans. Nach mehreren Jahren im Mittelmaß wurde er nach der Saison 2004 entlassen.

2005 wurden die Rapids durch die Firma Kroenks Sports Enterprises übernommen. Neben einem neuen Logo wurde mit Fernando Clavijo ein neuer Trainer verpflichtet. Die Rapids erreichten nach einem dramatischen Sieg im Elfmeterschießen gegen FC Dallas das Halbfinale. In der Saison 2006 erreichten die Rapids erst am letzten Spieltag der Regular Season die Playoffs und erreichten erneut das Halbfinale.

Anfang 2007 gab der Klub bekannt, dass er eine Kooperation mit dem englischen Premier League-Klub Arsenal London eingegangen ist, der beiden Seiten sowohl finanzielle als auch sportliche Vorteile bringen soll. Im Zuge dieser Partnerschaft änderten die Rapids ihr Logo. Die Vereinsfarben sind nun auch nicht mehr blau und schwarz sondern burgund-rot und himmelblau. Derzeit wird auch darüber spekuliert, ob der Klub in naher Zukunft in Arsenal Colorado oder Colorado Arsenal umbenannt wird.

Rocky Mountain Cup

Durch die MLS-Expansion 2005 wurde Real Salt Lake das zweite Team aus den Rocky Mountains in der MLS und der nächstgelegene Nachbar der Rapids. Die Fans beider Clubs kreierten daraufhin den Rocky Mountain Cup um die Rivalität zwischen beiden Clubs zu festigen. Sieger des Rocky Mountain Cup ist die Mannschaft, die die meisten Punkte aus den direkten Duellen in der Regular Season gewinnt.

Der Rocky Mountain Cup ist mit dem Atlantic Cup, dem Brimstone Cup und dem Honda Superclassico vergleichbar.

Fans

Auch wenn die Rapids in ihrer Geschichte immer vergleichsweise hohe Zuschauerzahlen hatten ist die Geschichte der Fangruppierungen wechselhaft gewesen. Eine Handvoll organisierter Fanclubs kamen und gingen. In den Jahren 2005 und 2006 gründeten sich zwei neue Fanclubs. Während die "Centennial Firm" versucht, eine Ultraszene aufzubauen handelt es sich bei der Gruppe "Class VI" um eine Organisation von Dauerkarteninhabern.

Vor der Saison 2007 sind die Rapids in ein neues Stadion umgezogen. Ein Teil des Stadions ist für die "Centennial Firm" vorgesehen und wird den Namen "The Front Range" tragen. So heißt auch der offizielle Fanclub des Vereins.

Stadion

Ihre Heimspiele tragen die Rapids im 2007 erföffneten Dick’s Sporting Goods Park aus. Diese Arena ist ein reines Fußballstadion und umfasst 18.086 Sitzplätze.

Erfolge

  • US-amerikanischer Vizemeister 1997
  • US-amerikanischer Pokalfinalist 1999

Colorado Rapids U23's

Die Colorado Rapids U23's sind ein US-amerikanischer Fußballverein aus Boulder, Colorado und sind Teil des Ausbildungssystem für junge Spieler der Colorado Rapids. Der Verein wurde 2000 gegründet und spielt in der USL Premier Development League, der vierten amerikanischen Liga. Die Vereinsfarben sind blau, schwarz und weiß. Die Rapids U23's sind als Farmteam zu verstehen. Bis 2002 hieß der Verein Boulder Nova, danach bis 2006 Boulder Rapids Reserve. Seit der Saison 2007 trägt er seinen jetzigen Namen.

Die Colorado Rapids U23's gewann 2005 und 2006 ihre jeweilige Conference. Sie spielen in der Heartland Division in der Central Conference gegen Mannschaften aus Des Moines, Kansas City, Sioux Falls, Springfield, St. Louis und Thunder Bay.

Bekannte Spieler

Statistiken

Saisonbilanz

Saison Regular Season Zuschauerschnitt
Regular Season
Playoff Zuschauerschnitt
Play-off
US Open Cup
1996 5. Platz (West) 10.213 nicht qualifiziert nicht qualifiziert Halbfinale
1997 4. Platz (West) 11.835 Finale 15.785 Achtelfinale
1998 3. Platz (West) 14.812 Viertelfinale 6.582 nicht teilgenommen
1999 4. Platz (West) 14.029 Viertelfinale 6.542 Finale
2000 3. Platz (West) 12.580 Viertelfinale 8.789 Runde der letzten 32
2001 6. Platz (West) 16.481 nicht qualifiziert nicht qualifiziert Runde der letzten 32
2002 4. Platz (West) 20.687 Halbfinale 11.002 Viertelfinale
2003 3. Platz (West) 16.772 Viertelfinale 6.434 Viertelfinale
2004 3. Platz (West) 14.195 Viertelfinale 8.028 Achtelfinale
2005 3. Platz (West) 13.638 Halbfinale 11.207 Achtelfinale
2006 4. Platz (West) 12.056 Halbfinale 4.176 Viertelfinale
2007 4. Platz (West)  ? nicht qualifiziert nicht qualifiziert Viertelfinale
2008 4. Platz (West)  ? nicht qualifiziert nicht qualifiziert nicht qualifiziert

Vereinsrekorde

Diese Rekorde beziehen sich auf die Regular Season bis einschließlich der Saison 2006:

  • Meiste Spiele: Chris Henderson, 178
  • Meiste Tore: Paul Bravo, 39
  • Meiste Assists: Chris Henderson, 53
  • Meiste Shutouts : Joe Cannon, 25

Bisherige Trainer

Bisherige Stadien

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Colorado Rapids U23's — Full name Colorado Rapids U23 s Nickname(s) Rapids Founded 2000 …   Wikipedia

  • Colorado Rapids U23's — Colorado Rapids Voller Name Colorado Rapids 1996 Gegründet 1995 Stadion Dick’s Sporting Goods Park …   Deutsch Wikipedia

  • Colorado Rapids — Full name Colorado Rapids Founded 1996 Stadium Dick s Spor …   Wikipedia

  • Colorado Springs Blizzard — Full name Colorado Springs Blizzard Nickname(s) The Blizzard Founded 2004 …   Wikipedia

  • Colin Clark (soccer) — Colin Clark Clark signing autographs at the groundbreaking ceremony. Personal information Full name …   Wikipedia

  • 2004 Lamar Hunt U.S. Open Cup — The 2004 Lamar Hunt U.S. Open Cup ran from June through September, 2004, open to all soccer teams in the United States.The Kansas City Wizards won the 2004 tournament with a 1 0 golden goal victory over the Chicago Fire. Kansas City missed out on …   Wikipedia

  • Mehdi Ballouchy — مهدي بلوشي Personal information Full name …   Wikipedia

  • Nat Borchers — Personal information Full name …   Wikipedia

  • Clarence Goodson — Personal information Full name …   Wikipedia

  • Des Moines Menace — Full name Des Moines Menace Soccer Club Nickname(s) Menace, Red Army Founded 1994 …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”