Boule-Platz

Boulodrome (fr.) ist die Bezeichnung für einen Bouleplatz.

Öffentliches Boulodrome in La Palmyre/Frankreich

Es handelt sich oft um Vereinsanlagen. Sie sind in den französischen Pétanque-Hochburgen in fast jedem kleinen Ort zu finden. Auch in Deutschland wird der Begriff allmählich heimisch. Zu vielen französischen und einigen deutschen Boule-Plätzen gehören Boulehallen [1]

Vor allem Pétanque wird (oft als Boule bezeichnet) auch auf öffentlichen Plätzen gespielt, da diese Kugelsportart auf jedem Boden gespielt wird. Die älteren französischen Herren, die abends auf den Dorfplätzen spielen, sind meist Freizeitspieler, vergleichbar mit Fußballspielern im Park, bei dem z. B. Kleidungsstücke als "Torpfosten" benutzt werden. Bei beiden hat dies nichts mit den Fähigkeiten der Spieler zu tun.

In Deutschland werden in Parks oft Boule-Plätze angelegt (fälschlicherweise auch Boccia-Bahnen genannt), die aus einer Bahn bestehen. In Frankreich gibt es vor allem in Touristengegenden öffentliche extra angelegt Anlagen mit mehreren Bahnen, auf denen dann oft in den Sommermonaten sogenannte Touristenturniere ausgetragen werden. Auch auf den Vereinsplätzen gibt es solche Turniere

Für die einzelnen Boule-Sportarten gelten unterschiedliche Maße und Anforderungen an die Anlagen.

Tabelle der Boule-Anlagen

Kugel bzw. Sportart Spielfeldbeschaffenheit Spieldistanz
max. in m
Spieldistanz
in m
Besonderheiten
Boccia spezielle Bahnen 4,5 x 26,5 25 cm hohe
Kunststoff-Umrahmung
siehe Bahnen und Kugeln
Boule-en-Bois Bahnen mit Bohlen 4 x 22
Boule-de-Fort Kunststoff,
geglättete Erde
7 x 25
Boule des Berges spezielle Bahnen 3,3 x 32 Bahn mit
seitl. Neigungen
Boule Lyonnaise spezielle Bahnen 4 x 27,5 bis 19,5 Terrain mit

versch. Feldern

Bowls
indoor
outdor

glatter Teppich-Belag
Rasen
40 x 40 (gesamt)
4,3 x 5.8
4,6 X5.8
Spielfeld zur
Mitte hin ansteigend
unterteilt in Bahnnen
Jeu Provençal jedes Gelände 25–35 bis 22
Pétanque jedes Gelände 4x15 oder
terrain libre
6–10
(20)
andere Weiten
für Jugendspieler

Quellen

Quelle:DPV-Website Freigabe GFDL: Ticket#: 2006111710003577

  1. siehe Liste der Boulehallen auf der Website des DPV

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Spiele der kleinen Staaten von Europa 2007/Boule-Spiel — Inhaltsverzeichnis 1 Raffle 2 Boule Lyonnaise 3 Pétanque // Bei den XII. Spielen der kleinen Staaten von Europa in Monaco werden die Wettkämpfe im …   Deutsch Wikipedia

  • Montmorency (Val-d'Oise) — Montmorency …   Deutsch Wikipedia

  • Montmorency (Val-d’Oise) — Montmorency …   Deutsch Wikipedia

  • Loudéac — (Loudieg / Loudia) …   Deutsch Wikipedia

  • Bomlitz — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Paul-Lincke-Ufer — Blick vom Maybachufer über den Landwehrkanal auf Gründerzeithäuser am Paul Lincke Ufer …   Deutsch Wikipedia

  • Seckmauern — Gemeinde Lützelbach Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • Bürgerpark Saarbrücken — Wasseranlage im Bürgerpark Der Bürgerpark Saarbrücken ist ein innerstädtischer Park in Saarbrücken. Inhaltsverzeichnis 1 Lage …   Deutsch Wikipedia

  • Nienstedt (Bad Münder am Deister) — Nienstedt Stadt Bad Münder am Deister Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • Schillerhain — Der Schillerhain ist ein Ortsteil von Kirchheimbolanden im Südosten von Rheinland Pfalz. Inhaltsverzeichnis 1 Lage 2 Geschichte 2.1 Kurhaus 3 Einrichtungen …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”