Boulevardstück

Das Boulevardstück ist ein Genre des französischen Boulevardtheaters.

Der Name stammte von den Theatern her, die auf dem Boulevard du Temple in Paris seit dem 18. Jahrhundert entstanden. Die dort gespielten Stücke verbreiteten sich über ganz Europa.

Unter Boulevardstück wird heute zumeist eine Art Schwank verstanden, in dem die Mechanik der Dramaturgie mit steten Überraschungen und Verwechslungen wichtiger ist als eine genaue Zeichnung der Figuren oder ein „literarischer Gehalt“. Bevorzugtes Thema ist der Gegensatz von standesgemäßem Äußeren und unstandesgemäßen (Liebes-)affären. Gesellschaftskritische Aspekte treten gegenüber der komödiantischen Wirkung in den Hintergrund. Stücke dieser Art werden häufig auf Tourneen aufgeführt.

Das Boulevardstück in diesem Sinn erlebt seine Blütezeit mit Autoren wie Eugène Labiche (Die Affäre Rue de Lourcine, 1857) und Georges Feydeau im späteren 19. Jahrhundert bis zum Ersten Weltkrieg. Es richtet sich vorwiegend an das mittlere Bürgertum und das Großbürgertum, aus dem auch seine Protagonisten stammen. Das Boulevardstück verspottet Unzulänglichkeiten aus dem täglichen Leben dieser Gesellschaftsschicht und ist geprägt von Wortwitz und Situationskomik.

Weitere bekannte Autoren von Boulevardstücken waren Eugène Scribe (Das Glas Wasser, 1840), Victorien Sardou, Georges Courteline oder Ludovic Halévy, später etwa Sacha Guitry. Viele Übersetzungen und Vertonungen (Wiener Operette) französischer Boulevardstücke sind im deutschen Sprachgebiet bekannt geworden wie Die Fledermaus (1874) von Johann Strauß.

Heute kommen die meisten Boulevardstücke aus dem englischen Sprachgebiet und sind oft mit erfolgreichen Filmen gekoppelt (wie Arsen und Spitzenhäubchen). Führende Autoren sind Alan Ayckbourn oder Neil Simon (Sonny Boys). Auch in Deutschland wurden zahlreiche vergleichbare Bühnenstücke geschrieben, zum Beispiel von Curt Goetz.

Weniger bekannt geblieben sind die ernsten Boulevardstücke, die Melodramen. Die Kriminal- und Abenteuerdramen beherrschte einst René Charles Guilbert de Pixérécourt. Ähnlich wie die ernsten Stummfilme sind sie weitgehend vergessen und durch modernere Medienprodukte im Kriminal- oder Action-Genre ersetzt worden.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Boulevardstück — Bou|le|vard|stück 〈[buləva:r ] n. 11; Theat.〉 leichtes, unterhaltendes Bühnenstück für Boulevardtheater * * * Bou|le|vard|stück, das (Theater): publikumswirksames, leichtes, unterhaltsames Theaterstück. * * * Boulevardstück   [bulə vaːr ,… …   Universal-Lexikon

  • Boulevardstück — Bou·le·va̲rd·stück das; ein unterhaltsames Theaterstück …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Kronen Zeitung - Tag für Tag ein Boulevardstück — Kronen Zeitung – Tag für Tag ein Boulevardstück (französischer Titel: „Krone – L Autriche entre les lignes“) ist ein Dokumentarfilm der Belgierin Nathalie Borgers, der sich kritisch mit der Kronen Zeitung, der auflagenstärksten Zeitung… …   Deutsch Wikipedia

  • Kronen Zeitung – Tag für Tag ein Boulevardstück — (französischer Titel: „Krone – L Autriche entre les lignes“) ist ein Dokumentarfilm der Belgierin Nathalie Borgers, der sich kritisch mit der Kronen Zeitung, der auflagenstärksten Zeitung Österreichs auseinandersetzt. Der Film wurde im Jahr 2002… …   Deutsch Wikipedia

  • Tag für Tag ein Boulevardstück — Kronen Zeitung – Tag für Tag ein Boulevardstück (französischer Titel: „Krone – L Autriche entre les lignes“) ist ein Dokumentarfilm der Belgierin Nathalie Borgers, der sich kritisch mit der Kronen Zeitung, der auflagenstärksten Zeitung… …   Deutsch Wikipedia

  • Boulevardkomödie — Das Boulevardstück ist eine Genre des französischen Boulevardtheaters. Der Name stammte von den Theatern her, die auf dem Boulevard du Temple in Paris seit dem 18. Jahrhundert entstanden. Die dort gespielten Stücke verbreiteten sich über ganz… …   Deutsch Wikipedia

  • Cato (Pseudonym) — Hans Dichand (* 29. Januar 1921 in Graz) ist ein österreichischer Journalist und Herausgeber der Kronen Zeitung. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Karriere 3 Dichands Macht in Österreich …   Deutsch Wikipedia

  • Boulevardtheater — Das Boulevardtheater ist eine im Paris des ausgehenden 18. Jahrhunderts entstandene Theaterform. Der Ausdruck Boulevardtheater bezeichnet eher Spielstätten oder Institutionen als ein spezifisches Theatergenre. Er hängt mit der Urbanisierung und… …   Deutsch Wikipedia

  • Comedia (Theater) — Italienische Komödianten, dargestellt von Antoine Watteau, 1714 Eine Komödie (altgr. κωμῳδία kōmōidía: eigentlich „singender Umzug“, meist übersetzt als „Lustspiel“) ist ein Drama mit erheiterndem Handlungsablauf, das in der Regel glücklich endet …   Deutsch Wikipedia

  • Delkenheim — Stadtteil von Wiesbaden Wappen Karte …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”