Bounce (Album)
Bon Jovi – Bounce
Veröffentlichung

8. Oktober 2002

Label

Island Records

Format(e)

CD, LP

Genre(s)

Rock / Hard Rock

Anzahl der Titel

12

Laufzeit

49 min 6 s

Besetzung
Produktion

Luke Ebbin, Jon Bon Jovi, Richie Sambora, Desmond Child, Andreas Carlsson

Studio(s)

Sanctuary Sound II, New Jersey

Chronik
One Wild Night Live 1985–2001
(2001)
Bounce This Left Feels Right
(2003)

Bounce ist das achte Studio-Album der Band Bon Jovi und wurde im Oktober 2002 veröffentlicht. Lyrisch wurde das Album von den Terroranschlägen vom 11. September 2001 beeinflusst.

Inhaltsverzeichnis

Musikstil

Das Album ist als Rückkehr zu den Wurzeln der Band gedacht: die Gitarrenklänge von Richie Sambora sind härter, der Gesang rauher (Undivided, Hook Me Up oder Bounce). Der Anteil langsamer Titel ist jedoch größer, als in den Anfangsjahren der Band (Joey, All About Lovin' You, Right Side of Wrong oder You Had Me From Hello). So wechseln sich langsamere und schnellere Tracks auf diesem Album ab. Die meisten Kritiken des Albums aber fielen schlecht aus, auch die Verkaufszahlen, die in den ersten Wochen hoch waren, ließen schnell nach.

Entstehung

Bon Jovi beendeten im Juli 2001 ihre Tournee zum Album Crush. Drei Wochen später begann die Band das Songwriting für Bounce. Die ersten Demos wurden im November 2001 aufgenommen. Beeinflusst von den Ereignissen des 11. Septembers 2001 entstanden mehrere Songs, die Hoffnung weckten sollten. Das Album sollte aber nicht als Konzeptalbum zum 11. September verstanden werden. [1] Die Aufnahmen zum Album fanden von März bis Juni 2002 statt. Das Album wurde, wie auch schon das vorherige Studioalbum Crush, von Luke Ebbin, Richie Sambora und Jon Bon Jovi produziert.

Titelliste

  1. Undivided (Jon Bon Jovi, Richie Sambora, Billy Falcon) – 3:53
  2. Everyday (JBJ, Sambora, Andreas Carlsson) – 3:00
  3. The Distance (JBJ, Sambora, Desmond Child) – 4:48
  4. Joey (JBJ, Sambora) – 4:54
  5. Misunderstood (JBJ, Sambora, Carlsson, Child) – 3:30
  6. All About Lovin' You (JBJ, Sambora, Carlsson, Child) – 3:46
  7. Hook Me Up (JBJ, Sambora, Carlsson, Child) – 3:54
  8. Right Side of Wrong (JBJ) – 5:50
  9. Love Me Back to Life (JBJ, Sambora) – 4:09
  10. You Had Me From Hello (JBJ, Sambora, Carlsson) – 3:49
  11. Bounce (JBJ, Sambora, Falcon) – 3:11
  12. Open All Night (JBJ, Sambora) – 4:22
  13. No Regrets (JBJ, Sambora, Marti Frederiksen) – 3:59
  14. Postcards From the Wasteland (JBJ, Sambora, Marv Green) – 4:23

Die Tracks 13 und 14 sind Bonustracks, die nur auf der japanischen Album-Version und auf den Single-Auskopplungen veröffentlicht wurden.

Bedeutung einzelner Liedtexte

Everyday – handelt von den Gefühlen der Band nach dem 11. September 2001 und wie man nun weitermachen sollte, ist lyrisch aber allgemeiner gehalten im Gegensatz zu Undivided, welcher ganz direkt auf die Ereignisse eingeht.

Open All Night – bezieht sich auf Jon Bon Jovis Rolle des Victors in der Fernsehserie Ally McBeal. Jon Bon Jovis Frau war schwanger und erwartete zu dieser Zeit ihren Sohn Jake. Jon konnte sich nicht mehr der Serie widmen und die Produzenten schrieben Victor heraus. Jon Bon Jovi liefert hier ein anderes Ende ab, dass dem Charakter von Victor seiner Meinung nach besser gestanden hätte.[8] Er hatte zuvor schon Tracks mit Namen Open All Night geschrieben, zwei davon sind auf der CD-Box 100,000,000 Bon Jovi Fans Can’t Be Wrong zu finden.

Bounce – ist Bill Belichik, Trainer der New England Patriots, gewidmet und handelt von dessen Gewinn des Super Bowls nach Jahren voller Rückschläge.

Weitere Informationen

Weblinks

Referenzen

  1. http://www.islandrecords.com/bonjovi/archives_faq.las
  2. Bon Jovi Single-Chart-Platzierungen in Deutschland
  3. Bon Jovi UK Chart-Platzierungen
  4. Bon Jovi Chart-Platzierung in der Schweiz
  5. Bon Jovi Chart-Platzierungen in Österreich
  6. Bon Jovi Chart-Platzierungen in den USA
  7. Bon Jovi Album-Chart-Platzierung in Deutschland
  8. http://www.islandrecords.com/bonjovi/bounce_behind12.las

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bounce (album) — Bounce Album par Bon Jovi Sortie 8 octobre 2002 Enregistrement Sanctuary II Studio, New Jersey Durée 49:06 Genre Hard rock Producteur …   Wikipédia en Français

  • Bounce (álbum) — Saltar a navegación, búsqueda Bounce Álbum de Bon Jovi Publicación 2002 Género(s) Hard Rock, Heavy Metal …   Wikipedia Español

  • Bounce (album) — Infobox Album Name = Bounce Type = Album Artist = Bon Jovi Released = October 8, 2002 Recorded = Sanctuary II Studio in New Jersey Genre = Hard rock, rock Length = 49:06 Label = Island/Mercury Producer = Luke Ebbin, Jon Bon Jovi, Richie Sambora… …   Wikipedia

  • Bounce — Album par Bon Jovi Sortie 8 octobre 2002 Enregistrement Sanctuary II Studio, New Jersey Durée …   Wikipédia en Français

  • Bounce — Saltar a navegación, búsqueda Bounce puede referirse a: Bounce álbum de Bon Jovi Bounce película dirigida por Don Roos en el año 2001 Obtenido de Bounce Categoría: Wikipedia:Desambiguación …   Wikipedia Español

  • Bounce (Sarah Connor song) — Infobox Single Name = Bounce Artist = Sarah Connor Album = Unbelievable and Sarah Connor Released = July 21, 2003 (Germany) 2003 (Australia, UK) May 11 2004 (U.S.) Format = CD single, 12 single Recorded = Genre = Pop rock, R B Length = 4:12 Label …   Wikipedia

  • Bounce — * Deflection, particularly of a solid object striking a surface In entertainment: * Bounce (film), a 2000 film starring Gwyneth Paltrow * Bounce (musical), a 2003 musical by Stephen Sondheim and John Weidman * Bounce music, a style of hip hop… …   Wikipedia

  • Bounce (Bon Jovi) — Bounce Studioalbum von Bon Jovi Veröffentlichung 23. September 2002 Label Island Records Format …   Deutsch Wikipedia

  • Bounce — (englisch bounce ‚abprallen‘, ‚zurückwerfen‘) bezeichnet: Bounce (Bon Jovi), Album von Bon Jovi (2002) Bounce (Band), BOUNCE Bon Jovi Tributeband Bounce (Golf), spieltechnisch relevante Eigenschaft eines Golfschlägers Bounce (Magazin),… …   Deutsch Wikipedia

  • Bounce B-Sides — Saltar a navegación, búsqueda Bounce B Sides Álbum de Bon Jovi Publicación 2002 Género(s) Metal, Hard Rock …   Wikipedia Español

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”