Bounty Bob Strikes Back

Bounty Bob Strikes Back ist eines der ersten Spiele des Jump-’n’-run-Genres. Es wurde 1984 von der Firma Big Five Software zunächst für den Atari 800 als Nachfolger des Spieles Miner 2049er (Micro Fun, 1982) veröffentlicht.

Inhaltsverzeichnis

Spielprinzip

Ziel des Spiels ist es, die Spielfigur "Bounty Bob" so durch die 25 Level zu steuern, dass sich der gesamte Boden im Level einfärbt. Hierbei gibt es diverse Hindernisse, wie Staubsauger, Rutschen, Kanonen und Säureregen. Als Gegner gibt es böse mutierte Monster sowie den Endgegner Yukon Yohan. Es gibt kein Scrolling des Bildschirmes (single-Screen-Spiel).

Im Spielverlauf gibt es Leitern (Genre Platforms'n Ladders), Röhren, Transporter und Aufzüge, über die man auch die schwer zugänglichen Stellen des Gerüstes erreicht. Die Steuerung der Spielfigur ist relativ schwierig, insbesondere muss man die Sprungweite richtig einschätzen. Wie bei Pac-Man kann man durch Essen von Nahrung die Gegner kurzzeitig vernichten. Ansonsten verliert man bei Berührungen oder durch Fall von größerer Höhe ein Spiele-Leben. Zudem gibt es ein Zeitlimit. Das Spiel ist mit zahlreichen Einstellungsmöglichkeiten ausgestattet, wie Cheats und versteckten Nachrichten.

Grafik

Die Grafik gegenüber der Vorgängerversion wurde für die damaligen Verhältnisse deutlich verbessert. Das Titelbild besteht aus gut animierten Vögeln, das Spiel selbst ist farbenfroher gestaltet. Der Musik-Anteil ist relativ gering.

Technik

Das Spiel kam mit 16kb RAM aus, da es in ein ROM-Modul des Atari 800 passen musste.

Emulation

Einer der Autoren hat eine Website, die alle Details zur Entstehung des Spiels und einen Emulator anbietet.

Portierungen

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bounty Bob Strikes Back! — Bounty Bob Strikes Back ist eines der ersten Spiele des Jump ’n’ run Genres. Es wurde 1984 von der Firma Big Five Software zunächst für den Atari 800 als Nachfolger des Spieles Miner 2049er (Micro Fun, 1982) veröffentlicht. Inhaltsverzeichnis 1… …   Deutsch Wikipedia

  • Star Wars Episode V: The Empire Strikes Back — For other uses, see The Empire Strikes Back (disambiguation). Star Wars Episode V: The Empire Strikes Back Theatrical poster by Roger Kastel[1] …   Wikipedia

  • Liste De Jeux Amstrad CPC — Listes de jeux vidéo 0 9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T …   Wikipédia en Français

  • Liste de jeux Amstrad CPC —   Liste des listes de jeux vidéo  Cette liste reprend tous les jeux de la gamme Amstrad CPC triés par ordre alphabétique. Sommaire  …   Wikipédia en Français

  • Liste de jeux amstrad cpc — Listes de jeux vidéo 0 9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T …   Wikipédia en Français

  • C64-Spiele — Der C64 ist ein 8 Bit Heimcomputer, der in den 1980er Jahren u. a. als Spielkonsole sehr verbreitet war. Hier eine unvollständige Liste bekannter Spiele: Spiele, die schon einen eigenen Artikel haben, stehen auch in der Kategorie:C64 Spiel. 0 9… …   Deutsch Wikipedia

  • Atari 130XE — Dieser Artikel befasst sich mit den 8 Bit Computern der Firma Atari. Für die ST Serie siehe Atari ST. Die Atari Heimcomputer sind eine Heimcomputer Baureihe auf Basis des MOS 6502 Prozessors und wurden von 1979 bis 1989 produziert. Die gesamte… …   Deutsch Wikipedia

  • Atari 130 XE — Dieser Artikel befasst sich mit den 8 Bit Computern der Firma Atari. Für die ST Serie siehe Atari ST. Die Atari Heimcomputer sind eine Heimcomputer Baureihe auf Basis des MOS 6502 Prozessors und wurden von 1979 bis 1989 produziert. Die gesamte… …   Deutsch Wikipedia

  • Atari 400 — Dieser Artikel befasst sich mit den 8 Bit Computern der Firma Atari. Für die ST Serie siehe Atari ST. Die Atari Heimcomputer sind eine Heimcomputer Baureihe auf Basis des MOS 6502 Prozessors und wurden von 1979 bis 1989 produziert. Die gesamte… …   Deutsch Wikipedia

  • Atari 800 — Dieser Artikel befasst sich mit den 8 Bit Computern der Firma Atari. Für die ST Serie siehe Atari ST. Die Atari Heimcomputer sind eine Heimcomputer Baureihe auf Basis des MOS 6502 Prozessors und wurden von 1979 bis 1989 produziert. Die gesamte… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”