Bounty Islands
Lage der Inseln
Neuseeländische Seebären

Die Bountyinseln sind eine Inselgruppe im Südpazifik. Sie gehören politisch zu Neuseeland und werden dort zu den New Zealand Outlying Islands gezählt. Die unbesiedelte Inselgruppe besteht aus 22 kleinen und kleinsten Granitinseln, die sich in eine westliche und eine östliche Gruppe unterteilen. Die Gruppe misst etwa 5 km im Durchmesser.

Die Inseln liegen rund 690 km südöstlich von Christchurch bei 47° 42' Süd und etwa 179° 5' Ost. Die größte Insel ist 1,3 km² groß und unbewohnt. Sie wurde am 8. September 1788 von William Bligh entdeckt und nach seinem Schiff benannt, das später durch die oft beschriebene und verfilmte Meuterei berühmt werden sollte. Die mittlere Jahrestemperatur liegt bei 10° C und der Jahresniederschlag bei 1000-1500 mm.

Tierwelt

Früher gab es auf der Insel große Herden von Pelzrobben, die aber schon Mitte des 19. Jahrhunderts nahezu ausgerottet waren. 1980 wurden wieder etwa 16.000 Exemplare des Neuseeländischen Seebären (Arctocephalus forsteri) gezählt.

Endemische Vogelarten sind die Bountyscharbe (Phalacrocorax ranfurlyi, auch Leucocarbo ranfurlyi), eine Kormoranart, und der Bounty-Dickschnabel-Sturmvogel (Pachyptila crassirostris crassirostris). Außerdem nisten hier Graurückenalbatrosse (Diomedia cauta salvini oder Thalassarche cauta salvini), eine Unterart des Weißkappenalbatros (Thalassarche cauta).

Die Inseln sind neben den Antipoden-Inseln der einzige Nistort für Kronenpinguine (Eudyptes sclateri).

Naturschutz

Die Inseln sind Teil des UNESCO-Weltnaturerbes. Um die einzigartige Flora und Fauna zu erhalten, hat die neuseeländische Regierung das Betreten der Inseln verboten.

-47.7179.066666666677Koordinaten: 47° 42′ S, 179° 4′ O


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bounty Islands —   [ baʊntɪ aɪləndz], zu Neuseeland gehörende Gruppe von 13 Felseninseln (1 km2 Landfläche) im Südwestpazifik, südöstlich von Neuseeland; unbewohnt und vegetationslos; 1788 von W. Bligh, dem Kapitän der »Bounty«, entdeckt …   Universal-Lexikon

  • Bounty Islands — The Bounty Islands at coord|47|45|S|179|03|E| coord|47|45|S|179|03|E|display=title are a small group of 13 granite islets and numerous rocks, with a combined area of 135 ha, in the south Pacific Ocean which are territorially part of New Zealand.… …   Wikipedia

  • Bounty Islands — ▪ islands, New Zealand       outlying island group of New Zealand, in the South Pacific Ocean, 415 mi (668 km) east of South Island. Comprising 13 granite islets with a total land area of 320 ac (130 ha), they are inhospitable and without human… …   Universalium

  • Bounty — may refer to: * Bounty (reward), an amount of money or other reward offered by an organization for the capture of a person or thingIn transportation:* HMAV Bounty , an 18th century British Royal Navy ship, and its replicasIn geography:* Bounty,… …   Wikipedia

  • Bounty Inn Paihia (Bay of Islands) — Bounty Inn Paihia country: New Zealand, city: Bay of Islands (Paihia) Bounty Inn Paihia Nestled in a quiet bush setting in central Paihia, in the Bay of Islands, the Bounty Inn offers a good break from fast city life. The Bay of Islands is only 3 …   International hotels

  • Bounty Island Resort (Mamanuca Islands) — Bounty Island Resort country: Fiji, city: Mamanuca Islands (Bounty Island) Bounty Island Resort Being just 15 minutes by speedboat from Fiji s mainland, Bounty Island Resort is the perfect place for you to reside.Location Bounty Island is an eco… …   International hotels

  • Bounty — Bligh und die loyal gebliebenen Seeleute verlassen die Bounty p1 …   Deutsch Wikipedia

  • Bounty (ship) — His Majesty s Armed Vessel (HMAV) Bounty was a British ship, most well known for the infamous mutiny aboard her in 28 April, 1789. The mutiny was the subject of novel Mutiny on the Bounty by Charles Nordhoff and James Norman Hall. A replica of… …   Wikipedia

  • Bounty-Inseln — Lage der Inseln Neuseeländische Seebären Die Bountyinseln sind eine Inselgruppe im Südpazifik. Sie gehöre …   Deutsch Wikipedia

  • Bounty, HMS — British armed transport ship remembered for the mutiny of its crew on April 28, 1789. Commanded by Capt. William Bligh, it had sailed to Tahiti, taken on a cargo of breadfruit trees, and traveled as far as the Friendly Islands (Tonga) on the… …   Universalium

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”