Bourgeon

François Bourgeon (* 5. Juli 1945 in Paris) ist ein französischer Comiczeichner.

Ursprünglich an der Pariser Ecole des Métiers d'Art zum Glasmaler ausgebildet, kam François Bourgeon Anfang der 70er Jahre über den Kontakt mit der Jugendzeitschrift Lisette zum Comiczeichnen. Weitere kleinere Aufträge für ähnliche Magazine folgten, bis ihm 1979 mit dem historischen Zyklus Reisende im Wind der Durchbruch in der frankobelgischen Comicszene gelang. Heute lebt er in Cornouaille (Bretagne).

Stil

Der allgemeine Zeichenstil Bourgeons lässt sich als sehr detailliert und realistisch beschreiben. Er arbeitet oft auf der Grundlage historischer Studien, Landschaften, Technik und Bauwerke. Auch die Figuren basieren auf anatomisch genauen Vorgaben, sie sind aber nie geschönt oder idealisiert.

Noch einflussreicher als der Zeichenstil Bourgeons waren seine Entwicklungen auf dem Gebiet der Bilddramaturgie des Comics. Als Bourgeon die Comic-Szene betrat, war die Seitenaufteilung des Mediums noch weitgehend klassisch und konventionell geprägt: Die einzelnen Panels folgten linear aufeinander. Bourgeon sprengt die viereckige Beschränkung und wechselt die Panelgröße je nach erzählerischer Absicht. So fügt er beispielsweise kleinere Detailbilder in größere Panoramen ein und erzielt so mitunter Effekte, die Comic-Leser aus der Erzählsprache der Filmkunst kennen. Zudem greift Bourgeon eingedenk seines künstlerischen Ursprungs manchmal auf den Aufbau eines Fensterbildes zurück, indem er beispielsweise eine kleine runde Vignette in der Seitenmitte platziert.

Innovativ für die Comic-Kultur war nicht nur die visuelle Erzählweise Bourgeons. Während die meisten Comicserien bis dahin entweder auf Endlosfortsetzungen oder abgeschlossene Episoden ohne Entwicklung der Charaktere ausgerichtet waren, etablierte Bourgeon mit den auf fünf Alben festlegten Reisenden im Wind den epischen Comicroman und begründete damit gleichzeitig die Akzeptanz der erwachsenen Comic-Kultur in Deutschland.

Zudem besetzt Bourgeon die Hauptrollen seiner Werke mit weiblichen Helden von prägnantem, hintergründigen Charakter und selbstverständlicher Sexualität, die sich nahtlos in die Figur integriert, ohne aufgesetzt oder gewollt zu erscheinen. Diesem Figurenmodell ist Bourgeon mit der Zeit stets treu geblieben, von den Reisenden im Wind über die mittelalterliche Fantasy-Geschichte Die Gefährten der Dämmerung bis hin zum Science-Fiction-Epos Cyann - Tochter der Sterne (entstanden nach einer Idee von ihm und Claude Lacroix).

Werke

  • Les passagers du vent, 5 Bände, 1979-1984; dt. Reisende im Wind, Carlsen.
  • Les compagnons du crépuscule, 3 Bände, 1983-1989; dt. Die Gefährten der Dämmerung, Carlsen.
  • Le cycle de Cyann, bislang 4 Bände (ein weiterer ist angekündigt), 1993-2007; dt. Cyann - Tochter der Sterne, Carlsen.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • bourgeon — [ burʒɔ̃ ] n. m. • burjon 1160; lat. burrionem, accus. de °burrio, de burra « bourre » 1 ♦ Excroissance qui apparaît sur une tige ou une branche, formée de pièces très jeunes, riches en cellules en voie de cloisonnement (⇒ méristème). Bourgeons à …   Encyclopédie Universelle

  • Bourgeon — Bour geon, v. i. [OE. burjoun a bud, burjounen to bud, F. bourgeon a bud, bourgeonner to bud; cf. OHG. burjan to raise.] To sprout; to put forth buds; to shoot forth, as a branch. [1913 Webster] Gayly to bourgeon and broadly to grow. Sir W. Scott …   The Collaborative International Dictionary of English

  • bourgeon — BOURGEON. s. m. Le bouton qui pousse aux arbres et aux arbrisseaux, et d où il vient ensuite des branches, des feuilles, ou du fruit. Au mois de Mars on commence à voir les bourgeons aux arbres. Il y a bien des bourgeons aux vignes. Le bourgeon… …   Dictionnaire de l'Académie Française 1798

  • bourgeon — BOURGEON. sub. m. Le bouton qui pousse aux arbres. Au mois de mars on commence à voir les bourgeons aux arbres. il y a bien des bourgeons aux vignes. pousser des bourgeons. le bourgeon commence à sortir. Il se prend aussi pour le nouveau jet de… …   Dictionnaire de l'Académie française

  • bourgeon — Bourgeon, Bourgeonner, voyez Bourjon …   Thresor de la langue françoyse

  • bourgeon — [bʉr′jən] n., vt., vi. alt. sp. of BURGEON …   English World dictionary

  • bourgeon — (bour jon) s. m. 1°   Oeil des arbres qui, se développant, donne les branches ou les feuilles. Faux bourgeon, oeil qui, l année de sa formation, au lieu de rester à l état d oeil, se développe en bourgeon. •   Mais attends que l hiver s en aille …   Dictionnaire de la Langue Française d'Émile Littré

  • Bourgeon — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Bourgeon peut faire référence à : Bourgeon, un organe végétal, Bourgeon, une structure embryonnaire d un organe en morphogenèse animale, Prix… …   Wikipédia en Français

  • BOURGEON — s. m. Bouton un peu développé qui paraît aux arbres et aux arbrisseaux, et d où il doit sortir des branches, des feuilles, ou du fruit. Au mois de mai, on commence à voir les bourgeons aux arbres. Il y a bien des bourgeons aux vignes. Le bourgeon …   Dictionnaire de l'Academie Francaise, 7eme edition (1835)

  • bourgeon — verb produce buds, branches, or germinate the potatoes sprouted • Syn: ↑shoot, ↑spud, ↑germinate, ↑pullulate, ↑burgeon forth, ↑sprout • Derivationally related forms: ↑ …   Useful english dictionary

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”