Boursières
Boursières
Boursières (Frankreich)
Boursières
Region Franche-Comté
Département Haute-Saône
Arrondissement Vesoul
Kanton Scey-sur-Saône-
et-Saint-Albin
Koordinaten 47° 36′ N, 6° 3′ O47.6083333333336.0427777777778215Koordinaten: 47° 36′ N, 6° 3′ O
Höhe 215 m (212–266 m)
Fläche 2,28 km²
Einwohner 86 (1. Jan. 2008)
Bevölkerungsdichte 38 Einw./km²
Postleitzahl 70000
INSEE-Code

Boursières ist eine Gemeinde im französischen Département Haute-Saône in der Region Franche-Comté.

Inhaltsverzeichnis

Geographie

Boursières liegt auf einer Höhe von 216 m über dem Meeresspiegel, etwa 9 km westsüdwestlich von Vesoul (Luftlinie). Das Dorf erstreckt sich im zentralen Teil des Departements, in der Talniederung der Baignotte, am Westfuß der Höhen, die sich zwischen den Flusstälern von Saône und Ognon erheben.

Die Fläche des 2.28 km² großen Gemeindegebiets umfasst einen Abschnitt im Bereich des oberen Saônebeckens. Die östliche Grenze verläuft entlang der Baignotte, die mit mehreren Windungen durch eine Talniederung nach Norden zum Durgeon fließt. Vom Flusslauf erstreckt sich das Gemeindeareal westwärts über einen Hang, der durch mehrere Seitentälchen der Baignotte untergliedert ist, bis auf das angrenzende Plateau. Diese Hochfläche besteht aus tertiären Sedimenten. Landwirtschaftliche Nutzung herrscht hier vor, doch gibt es auch einige Waldflächen. Mit 266 m wird auf der Anhöhe des Mont Vallery die höchste Erhebung von Boursières erreicht.

Nachbargemeinden von Boursières sind Pontcey im Norden, Chariez und Velle-le-Châtel im Osten, Clans im Süden sowie Aroz im Westen.

Geschichte

Im Mittelalter gehörte Boursières zur Freigrafschaft Burgund und darin zum Gebiet des Baillage d'Amont. Die lokale Herrschaft hatten die Herren von Beaujeu und nachher die Familie Pusel inne. Zusammen mit der Franche-Comté gelangte das Dorf mit dem Frieden von Nimwegen 1678 definitiv an Frankreich. 1789 wurde der Herrschaftssitz im Zuge der Französischen Revolution zerstört. Heute ist Boursières Mitglied des 22 Ortschaften umfassenden Gemeindeverbandes Communauté de communes des Combes. Boursières besitzt keine eigene Kirche, es gehört zur Pfarrei Velle-le-Châtel.

Bevölkerung

Bevölkerungsentwicklung
Jahr Einwohner
1962 63
1968 96
1975 64
1982 64
1990 68
1999 62

Mit 86 Einwohnern (2005) gehört Boursières zu den kleinsten Gemeinden des Département Haute-Saône. Nachdem die Einwohnerzahl in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts deutlich abgenommen hatte (1911 wurden noch 133 Personen gezählt), wurde seit 1999 wieder ein leichtes Bevölkerungswachstum verzeichnet.

Wirtschaft und Infrastruktur

Boursières war bis weit ins 20. Jahrhundert hinein ein vorwiegend durch die Landwirtschaft (Ackerbau, Obstbau und Viehzucht) geprägtes Dorf. Außerhalb des primären Sektors gibt es nur wenige Arbeitsplätze im Ort. In den letzten Jahrzehnten hat sich das Dorf zu einer Wohngemeinde gewandelt. Viele Erwerbstätige sind deshalb Wegpendler, die in der Agglomeration Vesoul ihrer Arbeit nachgehen.

Die Ortschaft liegt abseits der größeren Durchgangsachsen an einer Departementsstraße, die von Vesoul nach Fresne-Saint-Mamès führt. Eine weitere Straßenverbindung besteht mit Aroz.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Boursieres — Boursières Boursières Pays  Fr …   Wikipédia en Français

  • Boursières — Saltar a navegación, búsqueda Boursières País …   Wikipedia Español

  • Boursières — 47° 36′ 32″ N 6° 02′ 36″ E / 47.6089, 6.0433 …   Wikipédia en Français

  • Boursières — French commune nomcommune=Boursières caption= x=205 y=110 lat long=coord|47|36|32|N|6|02|36|E|region:FR type:city insee=70090 cp=70000 région=Franche Comté département=Haute Saône arrondissement=Vesoul canton=Scey sur Saône et Saint Albin maire=… …   Wikipedia

  • Tempêtes boursières de juillet, août et septembre 2011 — Les bourses vont connaître un certain nombres de tempêtes boursières en juillet, août et septembre 2011, qui vont aboutir à l une des plus sévères baisse de l Histoire des bourses de valeurs. Ces profonds mouvements baissiers ont été causé par la …   Wikipédia en Français

  • Actions boursières — Action (finance) Pour les articles homonymes, voir Action. Une action (en anglais britannique : share, en anglais américain : stock) est un titre de propriété délivré par une société de capitaux (i.e. une société anonyme ou Société en… …   Wikipédia en Français

  • Taxe sur les transactions boursières — Taxe Tobin Pour les articles homonymes, voir Tobin. La taxe Tobin, suggérée en 1972 par le lauréat du prix Nobel d économie James Tobin, consiste en une taxation des transactions monétaires internationales afin de désinciter à la spéculation. Le… …   Wikipédia en Français

  • Liste des places boursières dans le monde — Cet article contient une liste des Bourses dans le monde. Sommaire 1 Afrique 2 Amérique 3 Asie 4 Europe 5 Océanie …   Wikipédia en Français

  • Bourse des valeurs — Pour les articles homonymes, voir bourse. La bourse des valeurs, aussi appelée marché financier, est une bourse où s échangent les valeurs mobilières, à savoir des actions, des obligations, des devises, des matières premières, des produits… …   Wikipédia en Français

  • BOURSE — Bien que le terme générique de Bourse puisse désigner tout marché public organisé où se négocient toutes sortes de produits ou de services – il existe des Bourses du commerce, des marchandises ou du travail –, l’expression a pris peu à peu la… …   Encyclopédie Universelle

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”