Bovelino

Bovollino, Bavolin, Boelini, Boullins ist ein Graubündnerisch/lombardisches Adelsgeschlecht, das sich bis ins 15. Jahrhundert zurückverfolgen lässt.

Als führende Familie des Misox-Tales leisteten sie dem italienisch-französischen Heerführer Gian Giacomo Trivulzio erbitterten Widerstand. 1525 weigerte sich Gaspare Bovelino, damals oberster Richter des Tales, dem Wunsch des Marchese Trivulzio zu entsprechen und den Verkauf des strategisch wichtigen Castello di Mesocco rückgängig zu machen. Gian Giacomo Trivulzio hatte es an die Bürger von Mesocco verkauft, den Großteil des vereinbarten Preises kassiert, wollte dann aber von der Vereinbarung zurücktreten. Auf Befehl Trivulzios wurde Gaspare Bovelino dafür schließlich verhaftet und wegen Hochverrats von den Burgzinnen geworfen.

Im habsburgisch-französischen Konflikt um die Territorien in Norditalien (1521-1526) ergriffen sie für die Habsburger Partei und blieben seitdem praktisch ununterbrochen im kaiserlich-königlichen Militärdienst. Während der Türkenkriege unter dem Kommando des Feldherren Eugen von Savoyen entsteht eine enge Verbindung mit der steirischen Linie der Grafen Breuner. Ab 1772 in Galizien. Ab 1916 in Wien und Graz.

Wichtige Familienmitglieder:

  • Gaspare Bovelino (1472-1525)
  • Martino Bovelino (1477-1531) Dichter, Diplomat und Gelehrter. Er wurde in Cantu (Lombardei) auf Befehl der Familie Medici ermordet.
  • Wolfgang Russ-Bovelino (1905-1985) Komponist, Dirigent, Musikreferent der Stadt Wien. Als Komponist vor allem durch seine "Zigeuner-Romanzen" und die Filmmusik für viele österreichische Spielfilme der späten 1940er- und 1950er-Jahre bekannt.

Literatur


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Hans Hauenstein — (* 29. März 1912 in Wien; † 29. März 1989 ebenda) war ein österreichischer Dichter von Wienerliedern und Schriftsteller. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Auszeichnungen 3 Werke …   Deutsch Wikipedia

  • List of assassinated people — This is a list of persons who were assassinated; that is, important people who were murdered, usually for ideological or political reasons. This list does not include executed persons. TOCright Assassinations in Africa Algeria *Hiempsal, (117 BC) …   Wikipedia

  • Erich Meder — (* 28. Juli 1897 in Brünn; † 18. September 1966 in Wien) war ein österreichischer Textdichter für Wienerlieder und Schlager. Leben und Wirken Seine ersten Erfolge datieren aus der Mitte der 1930er Jahre. 1936 schrieb er den… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste deutscher Adelsgeschlechter A–M — Diese Liste umfasst nur Adelsgeschlechter im deutschen Sprachraum (Deutschland, Österreich, Schweiz und teilweise Polen und Italien), die schon in der deutschsprachigen Wikipedia enthalten sind. Ausländische Geschlechter, die nicht in den… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”