Bowitz
Babice
Wappen von ????
Babice u Netolic (Tschechien)
DEC
Basisdaten
Staat: Tschechien
Region: Jihočeský kraj
Bezirk: Prachatice
Fläche: 579 ha
Geographische Lage: 49° 2′ N, 14° 14′ O49.02916666666714.226666666667447Koordinaten: 49° 1′ 45″ N, 14° 13′ 36″ O
Höhe: 447 m n.m.
Einwohner: 85 (28. August 2006)
Postleitzahl: 384 11
Verkehr
Straße: Netolice - Chvalovice
Struktur
Status: Gemeinde
Ortsteile: 2
Verwaltung (Stand: 2007)
Bürgermeister: Anna Pilátová
Adresse: Babice 40
384 11 Netolice
Website: www.netolice.cz/babice

Babice (deutsch Bowitz) ist eine Gemeinde in Tschechien. Sie liegt 18 Kilometer nordwestlich des Stadtzentrums von České Budějovice und gehört zum Okres Prachatice.

Inhaltsverzeichnis

Geographie

Babice befindet sich nördlich des Blanský les in der Talmulde des Lužický potok.

Nachbarorte sind Hlodačky im Norden, Mahouš im Nordosten, Zvěřetice und Sedlovice im Osten, Radošovice und Strýčice im Südosten, Chvalovice im Süden, Dolní Chrášťany im Südosten sowie Lužice und Netolice im Nordwesten.

Geschichte

Die erste urkundliche Erwähnung des Dorfes erfolgte 1259 unter dem Namen Vávice.

Seit 1880 wird der Ortsname Babice verwendet. Die Gemeinde gehörte nach der Ablösung der Patrimonialherrschaften zum Bezirk Prachatice, kam im 20. Jahrhundert zum Bezirk Český Krumlov und 1950 zum Okres Vodňany. Nach dessen Auflösung im Jahre 1960 kam Babice zum Okres Prachatice zurück und wurde gleichzeitig nach Chvalovice eingemeindet. Am 30. April 1976 erfolgte die Umgemeindung von Babice nach Němčice. Seit dem 24. November 1990 bildet Babice wieder eine Gemeinde.

Der Ortsteil Zvěřetice besteht zu großen Teilen aus Bauten im böhmischen Bauernbarock und wurde zur dörflichen Denkmalszone erklärt.

Gemeindegliederung

Die Gemeinde Babice besteht aus den Ortsteilen Babice (Bowitz) und Zvěřetice (Swiretitz).

Sehenswürdigkeiten

  • barocke Kapelle in Zvěřetice
  • Nischenkapelle auf dem Weg zwischen Babice und Zvěřetice
  • Kapelle in Babice

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Babice u Netolic — Babice …   Deutsch Wikipedia

  • German settlement in Australia — began in large numbers in 1838, with the arrival of immigrants from Prussia to Adelaide, South Australia. German immigrants became prominent in settling South Australia and Queensland. From 1850 until World War I, German settlers and their… …   Wikipedia

  • NARAM — is the Annual Meet of the National Association of Rocketry (NAR). It is the national contest culminating the rocket contest year, and also includes fun, or sport, flying of model rockets for those who don t wish to compete. The NAR is the… …   Wikipedia

  • Bezirk Wedding — Bezirk Wedding …   Deutsch Wikipedia

  • CZ-315 — Okres Prachatice (Bezirk Prachatitz) befindet sich im südwestlichen Teil des Jihočeský kraj, Tschechien. Er umfasst eine Fläche von 1375 km² und eine Bevölkerung von 51.470 Einwohner (Stand 2007), welche sich auf 65 Gemeinden und 264 Ortsteilen… …   Deutsch Wikipedia

  • Deutscher Meister (Badminton) — Deutsche Meisterschaften im Badminton werden in der Bundesrepublik seit 1953 ausgetragen. In der DDR fand die erste Meisterschaft für Mannschaften erst 1960 statt, in den Einzeldisziplinen sogar erst 1961. Für weitere Titelträger siehe: Badminton …   Deutsch Wikipedia

  • Erika Heß — Erika Heß, geborene König, (* 16. Mai 1934 in Hachen in Westfalen; † 30. Mai 1986 in Berlin) war von 1981 bis zu ihrem Tode SPD Bezirksbürgermeisterin des früheren Berliner Bezirks Wedding. Die gelernte Industriekauffrau arbeitete bis 1960 in… …   Deutsch Wikipedia

  • Jörg-Otto Spiller — (* 14. Mai 1942 in Berlin) ist ein deutscher Politiker (SPD). Er war von 1999 bis 2008 finanzpolitischer Sprecher der SPD Bundestagsfraktion. Ausbildung und Beruf Nach dem Abitur 1961 am Französischen Gymnasium Berlin absolvierte Spiller ein… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste deutscher Bezeichnungen tschechischer Orte — In dieser Liste werden deutschen (heute großteils nicht mehr geläufigen) topografischen Namen die tschechischen, amtlichen Pendants gegenübergestellt. Durch die Vertreibungen nach 1945 wurden viele kleinere Orte und Gehöfte, insbesondere in… …   Deutsch Wikipedia

  • Okres Prachatice — Kraj Jihočeský kraj Fläche 1375,03 km² Einwohner  • Bevölkerungsdichte 51 470 (2007) 37 Einw./km² Gemeinden  • davon Städte  • davon …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”