Boxberger (Adelsgeschlecht)
Wappen von 1569 der
Familie von Boxberger

Boxberger und Boxberg ist der Name eines ursprünglich fränkischen Adelsgeschlechts, dessen Stammreihe mit Dietrich Bocksperg um 1450 begann.

Inhaltsverzeichnis

Adelserhebungen

Im Lauf der Jahrhunderte, in denen vom verliehenen Adelsstand allerdings kein Gebrauch gemacht wurde, teilte sich die fränkische Familie in zwei bzw. drei eigenständige Linien auf:

Boxberger (Franken)

Als Stammvater der fränkischen Linie gilt Martin Bocksperger (* 1539).

Boxberg (Österreich)

Als Stammvater der österreichischen Linie gilt Wilhelm Bocksperger (1542–1608) aus Königshofen, später Nürnberg, heiratete dort in erster Ehe Catharina Lindner, die ein Jahr später im Kindbett verstarb. Erst am 22.Mai 1590 heiratete er zum zweiten Mal Ursula Rosenhardt geb. Glockengießer, mit welcher er 6 Kinder zeugte, die alle in Nürnberg getauft wurden. (Siehe seine erhaltene Leichenpredigt, ein Porträt, daraus abgeleitet ein Kupferstich, Merkelsche Sammlung Nürnberg und Johannisfriedhof Nürnberg.)

  • entstammt der Linie Untersachsenberg/Vogtland (vgl. Boxberg (Sachsen))

Boxberg (Sachsen)

Die Zugehörigkeit zur oben genannten gleichnamigen Familie konnte nachgewiesen werden. Als Stammvater der sächsischen Linie gilt Wilhelmm Boxberger (1542–1608). Dieser betrieb von Nürnberg aus Bergbau in Graslitz im böhmischen Erzgebirge. Seine Söhne wechselten in der Zeit der Gegenreformation in das nahe Kurfürstentum Sachsen und gründeten den Ort Klingenthal und Untersachsenberg und stifteten 1635 die erste evangelisch-lutherische Kirche zu Klingenthal. Die Linie Untersachsenberg begründete später den ausgewanderten Zweig in Österreich-Ungarn (Wien).

Angehörige sind unter anderen:

Wappen

  • 1465: In Gold auf grünem Dreiberg ein schwarzer Steinbock. Auf dem Helm mit schwarz-goldenen Decken der Bock wachsend.
  • 1569: Geteilt, oben in Schwarz ein wachsender gold-bewehrter silberner Bock, unten Gold ohne Bild. Der Helm wie beim Wappen von 1465.

Namensträger

in historischer Reihenfolge

  • Valentin Boxberger (1539–1596), fränkischer Hofbeamter des letzten gefürsteten Grafen von Henneberg und kurfürstlich sächsischer Landrichter
  • Georg Anton Boxberger (1679–1765), fränkischer Apotheker, Stammvater der bedeutenden Apothekerfamilie in Bad Kissingen
  • Leo von Boxberger (1879–1950), Dr. jur., Autor und Ornithologe
  • Christoph Carl von Boxberg (1629–1699), sächsischer Bergrat und Berghauptmann
  • Alfred von Boxberg (1841–1896) Dr. jur. Geh. Staatsrat in Sachsen-Weimar
  • Christoph von Boxberg (1879–1966), Porträtmaler
  • Ysander von Boxberg (* 1955), Dr. rer. nat., Wissenschaftler
  • Bertram von Boxberg (* 1957), deutscher Regisseur, Drehbuchschreiber und Schauspieler
  • Christoph von Boxberg (* 1963), Dr. med., Internist und Diabetologe
  • Florestan von Boxberg (* 1961), Dr. rer. pol., Unternehmer
  • Georg Anton Ritter von Boxberger (1876-1914), Dr. med., Arzt, Marinestabsarzt

Literatur

  • Genealogisches Handbuch des Adels, Adelslexikon Band II, Seite 44, Band 58 der Gesamtreihe, C. A. Starke Verlag, Limburg (Lahn) 1974
  • Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Adeligen Häuser, Teil B 1933, Seite 57f., Verlag Justus Perthes, Gotha 1933

Genealogisches Handbuch des Adels Gesamtreihe Band 52, Band X 1972 S. 80–89 C.A. Starke Verlag Limburg-Lahn

  • Gerhard Wulz in Saale-Zeitung Bad Kissingen vom 19. Juli 2008, Heldentod vor Helgoland (Leben

und Tod des Dr.med. Georg Anton Ritter von Boxberger

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Boxberger — ist der Name eines deutschen Adelsgeschlechts, siehe Boxberger (Adelsgeschlecht) sowie folgender Personen: Georg Anton Boxberger (1679–1765), deutscher Apotheker Jacky Boxberger (1949–2001), französischer Mittel und Langstreckenläufer Robert… …   Deutsch Wikipedia

  • Zschorna (Landkreis Meißen) — Zschorna Gemeinde Tauscha Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • Boxberg — ist der Name folgender Orte: Boxberg (Baden), Stadt im Main Tauber Kreis, Baden Württemberg Boxberg (Eifel), Gemeinde im Landkreis Vulkaneifel, Rheinland Pfalz Boxberg/Oberlausitz, Gemeinde im Landkreis Görlitz, Sachsen Boxberg (Heidelberg),… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste deutscher Adelsgeschlechter A–M — Diese Liste umfasst nur Adelsgeschlechter im deutschen Sprachraum (Deutschland, Österreich, Schweiz und teilweise Polen und Italien), die schon in der deutschsprachigen Wikipedia enthalten sind. Ausländische Geschlechter, die nicht in den… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste fränkischer Rittergeschlechter — Das heutige Franken mit Sprachregionen …   Deutsch Wikipedia

  • Burgruine Schweinberg — p1 Burg Schweinberg Alternativname(n): Schweinburg Entstehungszeit: um 1100 Burgentyp: Spornburg Erhaltungszustand: Ruine …   Deutsch Wikipedia

  • Johann Balthasar Neumann — Johann Balthasar Neumann, Darstellung von Markus Friedrich Kleinert (1727) Johann Balthasar Neumann, üblich: Balthasar Neumann (* 27. Januar 1687 in Eger; † 19. August 1753 in Würzburg), war ein Baumeister des Barock und des …   Deutsch Wikipedia

  • Obere Pfarre — Gesamtansicht der Kirche am Kaulberg in einer Darstellung von Georg Braun und Frans Hogenberg Die Kirche Unsere Li …   Deutsch Wikipedia

  • Bad Königshofen — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Bad Königshofen i.Grabfeld — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”