Boxenstopproute
Boxenstopp-Route

Gesamtlänge 292 km
Lage Oldenburger Münsterland, Niedersachsen
Karte
Webadresse www.boxenstopp-route.de

Die Boxenstopp-Route ist ein kreisförmiger Radfernweg, der auf einer Strecke von 292 Kilometern durch das Oldenburger Münsterland im Bundesland Niedersachsen führt. Der Radfernweg verläuft durch die Landkreise Cloppenburg und Vechta. Die Boxenstopp-Route für Radler führt durch ebenes Gelände auf fast ausschließlich verkehrsarmen Landstraßen, welche überwiegend asphaltiert sind[1]. Parallel zur Route für Radfahrer verläuft die gleichnamige Autostrecke, auf der dieselben touristischen Stationen angesteuert werden können[2].

Inhaltsverzeichnis

Entstehungsgeschichte

Im Jahr 2004 wurde die Radwanderroute durch die Region des Oldenburger Münsterlandes, den Landkreisen Cloppenburg und Vechta, konzipiert. 120 überwiegend landwirtschaftliche Betriebe bieten darin ein vielfältiges Angebot von Hofläden, Hofübernachtungen, Bauerngärten, Gastronomie und landschaftlich wie kulturtouristisch attraktive Stationen an. Landschaftlich sind besonders die Moor- und Geestlandschaften, Flussläufe und Kanäle, Wiesen, Wälder, die Dammer Berge, der Dümmer See und die Thülsfelder Talsperre interessant. Die offiziell als Touristikstraße anerkannte „Boxenstopp-Route“ vernetzt diese Angebote.[3]

Die Boxenstopp-Route wurde durch Mittel der Europäischen Union zur Entwicklung der Landwirtschaft und des ländlichen Raums im Rahmen des Programms PROLAND gefördert.[4]

Aktionen

In den Sommern 2006 und 2007 wurde die Aktion Ährensache durchgeführt. Dabei wurden in der Nähe von Ortseingängen Skulpturen aus Heu errichtet.

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. Karte der Rad-Route http://www.boxenstopp-route.de/navi_rad.html
  2. Karte der Auto-Route http://www.boxenstopp-route.de/navi_auto.html
  3. Niedersächsisches Informations- und Kompetenzzentrum für den ländlichen Raum: Wettbewerb „Beste Beispiele der Landentwicklung in Niedersachsen 2000 - 2006“. Radeln, Reisen und Verweilen - Die „Boxenstopp-Route“ im Oldenburger Münsterland http://cdl.niedersachsen.de/blob/images/C27816158_L20.pdf
  4. Niedersächsisches Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft, Verbraucherschutz und Landesentwicklung: Wettbewerb „Beste Beispiele der Landentwicklung“ in Niedersachsen 2000 - 2006 http://www.ml.niedersachsen.de/master/C27819016_N27813508_L20_D0_I655.html

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”