Boyacá
Boyacá
Flagge
Wappen
Daten
Hauptstadt Tunja
Gouverneur Jorge Eduardo Londoño
Fläche 23.189 km²
Einwohner (Gesamt)
 – Volkszählung 2005
 – Bevölkerungsdichte
 
1.255.311 
54 Einwohner/km²
Urbanisierung 40,4%
Alphabetisierungsrate 84,7%
Gemeindeanzahl 123
Volksbezeichnung boyacense
Wichtige Städte Duitama, Puerto Boyacá, Soatá, Sogamoso
Karte
Lage von Boyacá in Kolumbien

Das Departamento de Boyacá ist eine Provinz im Nordosten Kolumbiens. Es grenzt im äußersten Nordosten an das Land Venezuela. Die weiteren Grenzen teilt es mit den Provinzen (im Uhrzeigersinn) Arauca, Casanare, Cundinamarca, Antioquia, Santander und Norte de Santander. Die Hauptstadt von Boyacá ist Tunja mit ca. 300.000 Einwohnern. Die zweite wichtige Stadt ist Duitama (genannt die "Perle von Boyacá"). Duitama hat sich durch die Jahre als ein sehr wichtiges Industriezentrum entwickelt.

In der Landwirtschaft werden hauptsächlich Kartoffeln, Weizen, Gemüse, Agaven, Kaffee, Tabak und Früchte angebaut. Boyacá ist Haupterzeuger für Smaragde. In der Industrie dominieren Eisenverarbeitung, Zement- und Getränkeherstellung.

Touristisch relevant sind die Puente de Boyacá, Schauplatz der Schlacht von Boyacá; die Laguna de Tota (Totasee) und die Thermalbäder von Paipa. Eines der wohl schönsten Kolonialdörfer Kolumbiens liegt ebenfalls im Departamento de Boyacá: Villa de Leyva.

Administrative Unterteilung

Die 123 Gemeinden Boyacás stehen in der Liste der Gemeinden in Boyacá.

Weblinks

 Commons: Boyacá – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien



Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Boyacá — Saltar a navegación, búsqueda Para otros usos de este término, véase Boyacá (desambiguación). Boyacá …   Wikipedia Español

  • Boyaca — Boyacá Département de Boyacá Devise …   Wikipédia en Français

  • Boyacá — * Boyacá Department * Boyacá River * Boyacá Municipality * Battle of Boyacá * Boyacá Chicó F.C. * Boyacá Avenue an avenue in Bogotá …   Wikipedia

  • Boyacá — Boyacá, Departement der südamerikan. Republik Kolumbien (s. Karte »Peru etc.«), grenzt im N. an Venezuela und umfaßt mit dem zugehörigen Territorium Casanare 86,300 qkm, darunter nur 30,000 qkm unter Kultur, mit (1881) 702,000 Einw. Der Westen… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Boyacá — Boyacá, Departamento im NO. der Republik Kolumbien, reich an Erzen (Kupfer) und Edelsteinen, 86.300 qkm, 508.940 E.; Hauptstadt Tunja (10.000 E.) …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Boyaca — Boyaca, das östl. Depart. der südamerikan. Republik Neu Granada, mit einem Flächeninhalt von 5800 QM. und einer halben Mill. Einw. Es ist größtentheils gebirgig, das Klima auf den höher gelegenen nordwestl. Bezirken gemäßigt, in den östl., von… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Boyacá — Boyacạ́,   Departamento von Kolumbien.   …   Universal-Lexikon

  • Boyacá — 5° 32′ 00″ N 73° 22′ 00″ W / 5.53333, 73.3667 …   Wikipédia en Français

  • Boyaca — 1 Admin ASC 1 Code Orig. name Boyacá Country and Admin Code CO.36 CO 2 Admin ASC 2 Code Orig. name Boyacá Country and Admin Code CO.36.3688543 CO …   World countries Adminstrative division ASC I-II

  • Boyacá — ▪ department, Colombia       departamento, east central Colombia. The departamento consists of cool Andean uplands in the west, densely forested lower mountain slopes, and the great expanse of the Llanos (plains) in the east. It was established… …   Universalium

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”