Boyd (Schiff)

Die Boyd war eine britische Brigantine. Sie besaß eine Länge von 106 Fuß und eine Breite von 30 Fuß.

Auf der Fahrt von Sydney Cove nach Neuseeland wurde das Schiff 1809 in der Bucht von Wangeroa im heutigen Northland von Maoris erobert. Die Mannschaft und die Passagiere, insgesamt 70 Personen, wurden fast ausnahmslos getötet und zum Teil verspeist. Nur die Passagierin Ann Morley und ihr Baby, der Schiffsjunge Thomas Davis und die zweijährige Betsy Broughton überlebten das Massaker. Aufgrund einer Pulverexplosion verbrannte das Schiff. [1] [2] [3]

Der Vorfall wurde von mehreren Künstlern dargestellt.

Einzelnachweise

  1. The Boyd incident - a frontier of chaos?
  2. The Massacre of the Boyd
  3. Treasure in a Mangrove Swamp

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Boyd — ist der Name folgender Orte in den Vereinigte Staaten: Boyd (Alabama) Boyd (Arkansas) Boyd (Florida) Boyd (Illinois) Boyd (Indiana) Boyd (Iowa) Boyd (Kansas) Boyd (Kentucky) Boyd (Michigan) Boyd (Minnesota) Boyd (Montana) Boyd (Nevada) Boyd (New… …   Deutsch Wikipedia

  • Boyd-Massaker — Das Boyd Massaker ereignete sich im Jahre 1809 in der Bucht von Whangaroa in der heutigen Region Northland, Neuseeland. Die Boyd war eine britische 395 Tonnen Brigantine von 106 Fuß Länge und 30 Fuß Breite. Auf der Fahrt von Sydney Cove nach… …   Deutsch Wikipedia

  • Russell Boyd — (* 21. April 1944 in Geelong, Victoria) ist ein australischer Kameramann. Eine jahrzehntelange Zusammenarbeit verbindet ihn mit dem Regisseur Peter Weir, der ihn seit Mitte der 1970er Jahre in vielen seiner Werke einsetzte. Für seine Arbeit an… …   Deutsch Wikipedia

  • Z4 (Schiff) — Dienstzeit Baubezeichnung: DD 571 Kiellegung: 25. April 1941 Stapellauf: 1. April 1942 Indienststellung: 8. Dezember 1942 …   Deutsch Wikipedia

  • Tacoma (Washington) — Die Einzelnachweise und die dort enthaltenen Weblinks bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung. Tacoma …   Deutsch Wikipedia

  • Master & Commander — Filmdaten Deutscher Titel Master and Commander – Bis ans Ende der Welt Originaltitel Master and Commander: The Far Side of the World …   Deutsch Wikipedia

  • Vladimir Nabokov — This article is about the novelist. For his father, the politician, see Vladimir Dmitrievich Nabokov. This name uses Eastern Slavic naming customs; the patronymic is Vladimirovich and the family name is Nabokov. Vladimir Nabokov Nabokov in 1969 …   Wikipedia

  • Master & Commander — Filmdaten Deutscher Titel: Master Commander – Bis ans Ende der Welt Originaltitel: Master and Commander: The Far Side of the World Produktionsland: USA Erscheinungsjahr: 2003 Länge: 140 Minuten Originalsprache …   Deutsch Wikipedia

  • Master & Commander - Bis ans Ende der Welt — Filmdaten Deutscher Titel: Master Commander – Bis ans Ende der Welt Originaltitel: Master and Commander: The Far Side of the World Produktionsland: USA Erscheinungsjahr: 2003 Länge: 140 Minuten Originalsprache …   Deutsch Wikipedia

  • Master & Commander – Bis ans Ende der Welt — Filmdaten Deutscher Titel: Master Commander – Bis ans Ende der Welt Originaltitel: Master and Commander: The Far Side of the World Produktionsland: USA Erscheinungsjahr: 2003 Länge: 140 Minuten Originalsprache …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”