Boyle (Irland)
53.966666666667-8.3
Boyle (Irland) (Irland)
Boyle (Irland)
Boyle (Irland)
Kirchenschiffruine der Boyle Abbey

Boyle (irisch: Mainistir na Búille) ist eine irische Stadt im Norden des County Roscommon. Sie liegt am Fuße der Curlew Mountains in der Nähe der Seen Lough Key, Lough Arrow und Lough Gara auf einer Höhe von 83 m.

Die Einwohnerzahl beträgt 2522 (2006), davon 1599 in der eigentlichen Stadt und 923 im Umland. Boyle ist an den Schienenverkehr und an die Nationalstraße N4 von Dublin nach Sligo angeschlossen. Bekannt sind die Ruinen der Boyle Abbey. Drei Kilometer westlich von Boyle liegt das Portal tomb von Drumanone.

Persönlichkeiten

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Boyle — ist der Name mehrerer Orte: in Irland: Boyle (Irland), Stadt in Irland in den Vereinigten Staaten: Boyle (Illinois) Boyle (Kansas) Boyle (Mississippi) Boyle Heights (Kalifornien) Personen: Bob Boyle, US amerikanischer Animator und Produzent von… …   Deutsch Wikipedia

  • Boyle [2] — Boyle (spr. Beul), 1) Richard, der große Graf von Cork, geb. 1566 in Canterbury, studirte die Rechte, ging nach London u. von da nach Irland, wo er sich mit Johanne Aspley von Limmerik vermählte. Nach deren Tode fiel ihm ein großes Vermögen zu,… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Boyle [2] — Boyle (spr. beul), 1) Roger, Graf von Orrery, engl. Staatsmann, Sohn von Richard B., dem »großen Grafen von Cork« und Gouverneur von Munster, geb. 25. April 1621, gest. 16. Okt. 1679, 1628 von Karl I. zum Baron Broghill erhoben, stand auf seiten… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Boyle — (spr. beul), Richard, engl. Staatsmann, geb. 3. Okt. 1566 zu Canterbury, 1620 zum Grafen von Cork erhoben, gewöhnlich der Große Graf von Cork genannt, 1631 Lord Schatzmeister, schlug 1641 die irische Rebellion unter Karl I. nieder und tat viel… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Boyle — (Beul), Robert, geb. 1626 zu Lisbore in Irland, Sohn des Grafen Richard von Cork, studierte in Genf und beschäftigte sich später in London hauptsächlich mit Chemie und Physik; er verbesserte die Luftpumpe, wies zuerst die Einsaugung der Luft beim …   Herders Conversations-Lexikon

  • Boyle Abbey — Zisterzienserabtei Boyle Boyle Abbey Lage Irland   …   Deutsch Wikipedia

  • Boyle — I Boyle   [bɔɪl], irisch Mainistir na Búillẹ, [ manjəʃdjirj na buːljə], Stadt in der County Roscommon, Republik Irland, 1 800 Einwohner. Die 1148 gegründete Abtei Buellium wurde 1569 aufgelöst, die Kirche der Zisterzienseranlage ist heute Ruine …   Universal-Lexikon

  • Boyle Somerville — Henry Boyle Townshend Somerville (7. September 1863 in Castletownshend, County Cork; † 24. März 1936 ebenda) war ein britischer Marineoffizier, Ozeanograf und Archäoastronom. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Ehrungen 3 …   Deutsch Wikipedia

  • Leichtathletik-Europameisterschaft 2006/Teilnehmer (Irland) — Irland nahm mit 29 Sportlern an der Leichtathletik Europameisterschaft 2006 (7. bis 13. August in Göteborg) teil: Europameisterschaftsteilnehmer, Männer 200 m: Paul Hession, Gary Ryan, Paul Brizzle 400 m: David Gillick, Paul McKee, David McCarthy …   Deutsch Wikipedia

  • Roger Boyle — Roger Boyle, 1. Earl of Orrery, Baron of Broghill, Baron Castlemartyr (* 25. April 1621 in Lismore, Irland; † 16. Oktober 1679 in Castlemartyr, Irland) war ein englischer Staatsmann und Schriftsteller. Leben Boyle war der Sohn von Richard Boyle,… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”