Boyz n the Hood – Jungs im Viertel
Filmdaten
Deutscher Titel: Boyz n the Hood – Jungs im Viertel
Originaltitel: Boyz n the Hood
Produktionsland: USA
Erscheinungsjahr: 1991
Länge: ca. 108 Minuten
Originalsprache: Englisch
Altersfreigabe: FSK 16
Stab
Regie: John Singleton
Drehbuch: John Singleton
Produktion: Steve Nicolaides
Musik: Stanley Clarke
Roger Troutman
Kamera: Charles Mills
Schnitt: Bruce Cannon
Besetzung
  • Laurence Fishburne: Jason „Furious“ Styles
  • Cuba Gooding Jr.: Tré Styles
  • Ice Cube: Darin „Doughboy“ Baker
  • Morris Chestnut: Ricky Baker
  • Nia Long: Brandi
  • Angela Bassett: Reva Devereaux
  • Tyra Ferrell: Brenda Baker
  • Lexie Bigham: Mad Dog
  • Hudhail Al-Amir: S.A.T. Man
  • Raymond Turner: Ferris
  • Lloyd Avery II: Ferris’ Freund
  • Malcolm Norrington: Ferris’ Freund
  • Mia Bell: ein Mitglied von Ferris’ Gang
  • Kenneth Brown: Little Chris
  • Nicole Brown: Brandi (10-jährig)
  • Ceal: Sheryl
  • Desi Arnez Hines II: Tré (10-jährig)
  • John Cothran Jr.: Lewis Crump
  • Jessie Lawrence Ferguson: Officer Coffey
  • Dedrick Gobert: Dooky
  • Regi Green: Chris
  • Baldwin Sykes: Monster
  • Baha Jackson: „Doughboy“ (10-jährig)
  • Regina King: Shalika
  • Whitman Mayo: der alte Mann
  • Donovan McCrary: Ricky (10-jährig)
  • Alysia Rogers: Shanice
  • Leonette Scott: Tisha
  • Esther Scott: Tishas Großmutter
  • Vonte Sweet: Ric Rock
  • Yolanda Whittaker: Yo-Yo
  • John Singleton: der Postausträger

Boyz n the Hood – Jungs im Viertel (erschienen am 12. Juli 1991 in den USA; Originaltitel: Boyz n the Hood) ist ein Kinofilm, der im berühmt-berüchtigten Stadtteil South Central von Los Angeles spielt.


Inhaltsverzeichnis

Wissenswertes

Dieser Artikel oder Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (Literatur, Webseiten oder Einzelnachweisen) versehen. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst gelöscht. Hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Bitte entferne erst danach diese Warnmarkierung.

Während Boyz n the Hood als erster Film ein realistisches Bild vom Leben der „Hood“ in L.A. zeichnete, schwebte Filmemacher John Singleton ein weitaus bedeutenderes Ziel vor. Ausschließlich an Originalschauplätzen in South Central, Los Angeles gedreht, bemüht sich Boyz n the Hood darum, seine Geschichte mit einem Maximum an Ehrlichkeit und Wirklichkeitsnähe zu präsentieren. Um diesen Vorsatz umzusetzen, heuerte Singleton drei lokale Gangmitglieder als Berater an, deren Vorschläge sich in puncto Kleidung, Sprache und Dialoge als unerlässlich für die Glaubwürdigkeit des Films erweisen sollten.

Die Dreharbeiten begannen am 1. Oktober 1990 und wurden bereits am 28. November abgeschlossen. Unter den Hauptdarstellern des Films entdeckt der Zuschauer damals noch unbekannte, inzwischen jedoch vertraute Gesichter – so zum Beispiel Laurence Fishburne, Ice Cube, Cuba Gooding Jr., Morris Chestnut, Nia Long und Angela Bassett. Unterstützt wurden sie von einer Reihe Komparsen, die direkt in South Central engagiert worden waren. Ebenfalls zu sehen ist Autor und Regisseur Singleton selbst, der ein kurzes Gastspiel als Briefträger gibt.

Boyz n the Hood wurde am 31. Mai 1991 offiziell beim Filmfestival in Cannes vorgestellt. Von der Kritik für sein Drehbuch, die darstellerischen Leistungen und die Regiearbeiten gefeiert, kam der Film am 12. Juli 1991 in die US-Kinos. Er hinterließ einen nicht minder starken Eindruck bei der amerikanischen Öffentlichkeit und spielte über 56 Millionen US-Dollar ein.

Kritik

„Ein mit Blickrichtung auf die Betroffenen gemachter Erstlingsfilm, der sich nicht scheut, eine Botschaft zu vermitteln, und der die richtige Sprache findet, um in den amerikanischen Ghettos gehört zu werden. Für ein nicht-amerikanisches Publikum eine gute Lektion zur Korrektur des Amerika-Bildes, die intellektuell schlicht dargeboten wird. “

Lexikon des Internationalen Films

Auszeichnungen (Auswahl)

Der Film war 1992 in den Kategorien Bester Regisseur und Bestes Drehbuch für den Oscar nominiert. Ein Jahr später wurde der Film mit dem Image Award als Bester Film ausgezeichnet. Regisseur John Singleton gewann 1992 einen MTV Movie Award als Best New Filmmaker.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Boyz N' the Hood - Jungs im Viertel — Filmdaten Deutscher Titel: Boyz n the Hood – Jungs im Viertel Originaltitel: Boyz n the Hood Produktionsland: USA Erscheinungsjahr: 1991 Länge: ca. 108 Minuten Originalsprache: Englisch …   Deutsch Wikipedia

  • Boyz N The Hood – Jungs im Viertel — Filmdaten Deutscher Titel: Boyz n the Hood – Jungs im Viertel Originaltitel: Boyz n the Hood Produktionsland: USA Erscheinungsjahr: 1991 Länge: ca. 108 Minuten Originalsprache: Englisch …   Deutsch Wikipedia

  • Boyz N’ the Hood – Jungs im Viertel — Filmdaten Deutscher Titel: Boyz n the Hood – Jungs im Viertel Originaltitel: Boyz n the Hood Produktionsland: USA Erscheinungsjahr: 1991 Länge: ca. 108 Minuten Originalsprache: Englisch …   Deutsch Wikipedia

  • Boyz n the Hood - Jungs im Viertel — Filmdaten Deutscher Titel: Boyz n the Hood – Jungs im Viertel Originaltitel: Boyz n the Hood Produktionsland: USA Erscheinungsjahr: 1991 Länge: ca. 108 Minuten Originalsprache: Englisch …   Deutsch Wikipedia

  • Boyz n the Hood — Filmdaten Deutscher Titel Boyz n the Hood – Jungs im Viertel Originaltitel Boyz n the Hood …   Deutsch Wikipedia

  • Boyz N The Hood — Filmdaten Deutscher Titel: Boyz n the Hood – Jungs im Viertel Originaltitel: Boyz n the Hood Produktionsland: USA Erscheinungsjahr: 1991 Länge: ca. 108 Minuten Originalsprache: Englisch …   Deutsch Wikipedia

  • Boyz N the Hood — Filmdaten Deutscher Titel: Boyz n the Hood – Jungs im Viertel Originaltitel: Boyz n the Hood Produktionsland: USA Erscheinungsjahr: 1991 Länge: ca. 108 Minuten Originalsprache: Englisch …   Deutsch Wikipedia

  • Boyz in the Hood — Filmdaten Deutscher Titel: Boyz n the Hood – Jungs im Viertel Originaltitel: Boyz n the Hood Produktionsland: USA Erscheinungsjahr: 1991 Länge: ca. 108 Minuten Originalsprache: Englisch …   Deutsch Wikipedia

  • Hip Hop Hood – Im Viertel ist die Hölle los — Filmdaten Deutscher Titel: Hip Hop Hood – Im Viertel ist die Hölle los Originaltitel: Don t Be a Menace to South Central While Drinking Your Juice in the Hood Produktionsland: USA Erscheinungsjahr: 1996 Länge: 89 Minuten Originalsprache …   Deutsch Wikipedia

  • Liste aller im National Film Registry verzeichneten Filme — Mit dem Stand vom 30. Dezember 2008 sind im National Film Registry folgende Filme verzeichnet (Reihenfolge nach deutschen Verleihtiteln bzw. Originaltiteln mit Jahr der Entstehung und dem Jahr der Aufnahme in das National Film Registry): A Abbott …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”