Boßdorf
Boßdorf
Koordinaten: 51° 59′ N, 12° 41′ O51.98916666666712.683055555556143Koordinaten: 51° 59′ 21″ N, 12° 40′ 59″ O
Höhe: 143 m ü. NN
Fläche: 25,34 km²
Einwohner: 578 (31. Dez. 2008)
Eingemeindung: 1. Jan. 2010
Postleitzahl: 06889
Vorwahl: 034920

Boßdorf ist ein Ortsteil der Kreisstadt Lutherstadt Wittenberg in Sachsen-Anhalt.

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Boßdorf liegt ca. 15 km nördlich des Zentrums von Lutherstadt Wittenberg.

Ortsteile der ehemaligen Gemeinde waren Assau, Kerzendorf und Weddin.

Geschichte

Am 1. Januar 2010 wurde die bis dahin selbstständige Gemeinde Boßdorf zusammen mit den Gemeinden Straach und Kropstädt nach Lutherstadt Wittenberg eingemeindet.

Wirtschaft und Infrastruktur

Verkehr

Zur Bundesstraße 2, die Berlin und Lutherstadt Wittenberg verbindet, sind es in östlicher Richtung 6 km.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Boßdorf — Infobox Ort in Deutschland image photo = Wappen = lat deg = 51 |lat min = 58 |lat sec = 59 lon deg = 12 |lon min = 40 |lon sec = 59 Lageplan = Bundesland = Sachsen Anhalt Landkreis = Wittenberg Verwaltungsgemeinschaft = Elbaue Fläming Höhe = 147… …   Wikipedia

  • Boßdorf — Bọßdorf,   Herman, Schriftsteller, * Wiesenburg (Landkreis Potsdam Mittelmark) 29. 10. 1877, ✝ Hamburg 24. 9. 1921; neben F. Stavenhagen wurde er zu einem bedeutenden Autor anspruchsvoller neuniederdeutscher Bühnenliteratur (»De Fährkrog«, 1919 …   Universal-Lexikon

  • Boßdorf (Begriffsklärung) — Boßdorf bezeichnet: eine Gemeinde im Landkreis Wittenberg in Sachsen Anhalt, Deutschland, siehe Boßdorf Boßdorf ist der Familienname folgender Personen: Hagen Boßdorf (* 1964), deutscher Sportjournalist Hermann Boßdorf (1877–1921), deutscher… …   Deutsch Wikipedia

  • Hagen Boßdorf — (* 13. August 1964 in Schwedt/Oder) ist ein deutscher Journalist. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 1.1 Stasi Vergangenheit 1.2 Kritik 1 …   Deutsch Wikipedia

  • Hermann Boßdorf — Geburtshaus in Wiesenburg Hermann Boßdorf (* 29. Oktober 1877 in Wiesenburg, Landkreis Zauch Belzig; † 24. September 1921 in Hamburg) war ein deutscher Dramatiker und Balladendichter …   Deutsch Wikipedia

  • Hermann Bossdorf — Geburtshaus in Wiesenburg Hermann Boßdorf (* 29. Oktober 1877 in Wiesenburg bei Belzig; † 24. September 1921 in Hamburg) war ein deutscher Dramatiker und Balladendichter. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Baudenkmäler in Wiesenburg/Mark — In der Liste der Baudenkmäler in Wiesenburg/Mark sind alle Baudenkmäler der brandenburgischen Gemeinde Wiesenburg/Mark und ihrer Ortsteile aufgelistet. Grundlage ist die Veröffentlichung der Landesdenkmalliste mit dem Stand vom 31. Dezember 2007 …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Bos–Bot — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Eva Schmidt-Kolmer — (* 25. Juni 1913 in Wien; † 29. August 1991 in Berlin) war eine österreichisch deutsche Medizinerin, Hochschullehrerin, Sozialhygienikerin sowie die bedeutendste Krippenforscherin der DDR[1] und trug als solche wesentlich zur interdisziplinären… …   Deutsch Wikipedia

  • Carl Hinrichs (Schauspieler) — Carl Hinrichs (* 18. September 1907 in Oldenburg; † 7. Dezember 1967 in Oldenburg) war ein deutscher Schauspieler. Carl Hinrichs Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”