ATG AT-10

AT-10 ist ein englischer Luftschifftyp der Advanced Technologies Group (ATG).

Gedacht als Werbeträger und für die Pilotenausbildung ist das Luftschiff als 4-5-sitziges Prallluftschiff ausgeführt und soll nur das erste Schiff verschiedener Baureihen sein. Bei ihm wurden auch Erkenntnisse, die aus dem Bau des Sentinel 1000 gewonnen wurden, umgesetzt.

Die Jungfernfahrt fand am sonnigen Morgen des 28. März 2002 in Cardington statt. Dort war es im Hangar No. 1 gebaut worden. Danach folgten weitere Testflüge. Am 4. März 2004 erhielt es mit dem "Airship Special Category Certificate of Air Worthiness" die Zulassung von den englischen Luftfahrtbehörden (CAA).

Die Hülle kann von innen beleuchtet werden. Im Gegensatz zu den meisten anderen heutigen Luftschiffen besitzt das AT-10 nur ein Ballonett, das über der Gondel innerhalb der Hülle angeordnet ist.

Die Gondel wird bei diesem Schiff auch als Nutzlastmodul bezeichnet. In ihr sind die (je nach Ausführung 1 oder 2) Pilotensitze vor einer großen Scheibe für gute Übersicht angeordnet. Bis zu vier Passagiere können über eine Tür auf der linken Seite zusteigen und haben durch große Fenster ebenfalls einen guten Ausblick. Hinter dem Personenabteil befindet sich eine Toilette und die technische Ausrüstung zum Betrieb des Schiffes. Im November 2002 bestanden Pläne, weitere Schiffe dieses Typs bei der Cargolifter AG zu bauen.

Das Fahrwerk besteht aus zwei ölgedampften Federbeinen mit Bereifung. Der Antrieb erfolgt über zwei 2-Takt-Dieselmotoren mit je 75 kW Spitzen- und 60 kW Dauerleistung. Zur besseren Manövrierbarkeit können die Luftschrauben geschwenkt werden.

Die Steuerung erfolgt über ein Fly-by-Light-System, für das auch ein Autopilot vorgesehen ist. Die Niederdruck-Pneumatik-Aktoren als Stellglieder sind wegen ihrer geringen Anfälligkeit kaum durch elektromagnetische Störeinflüsse oder Blitzschlag gefährdet.

Technische Daten

  • Hüllenvolumen: 2500 m³
  • Nutzlast: 740 kg
  • Länge: 41,4 m
  • Höhe: 13,6 m
  • Breite: 10,7 m

Gondel:

  • Länge: 4,4 m
  • Breite: Fußboden: 0,83 m, max. Breite 1,5 m
  • min. Höhe 1,86 m

Flugleistungen:

  • Reichweite: 1020 nautische Meilen bei 55,6 km/h (30 kn)
  • Flughöhe bis zu: 2743 m (9000 ft)
  • Reisegeschw.: 93 km/h (50 kn)
  • Höchstgeschwindigkeit: 111 km/h (60 kn)


Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • AT-10 — ist ein englischer Luftschifftyp der Advanced Technologies Group (ATG). Gedacht als Werbeträger und für die Pilotenausbildung ist das Luftschiff als 4 5 sitziges Prallluftschiff ausgeführt und soll nur das erste Schiff verschiedener Baureihen… …   Deutsch Wikipedia

  • Advanced Technologies Group AT-10 — AT 10 ist ein englischer Luftschifftyp der Advanced Technologies Group (ATG). Gedacht als Werbeträger und für die Pilotenausbildung ist das Luftschiff als 4 5 sitziges Prallluftschiff ausgeführt und soll nur das erste Schiff verschiedener… …   Deutsch Wikipedia

  • AtG — Die Abkürzung ATG steht für: Adenin, Guanin, Thymin, ein Startcodon im genetischen Code Advanced Technologies Group ehemaliger englischer Luftschiffhersteller (bis Anfang 2007); siehe auch Advanced Technologies Group AT 10 Aggertal Gymnasium… …   Deutsch Wikipedia

  • Atg — Die Abkürzung ATG steht für: Adenin, Guanin, Thymin, ein Startcodon im genetischen Code Advanced Technologies Group ehemaliger englischer Luftschiffhersteller (bis Anfang 2007); siehe auch Advanced Technologies Group AT 10 Aggertal Gymnasium… …   Deutsch Wikipedia

  • ATG — Die Abkürzung ATG steht für: Abtropfgewicht von Lebensmitteln Adenin, Thymin, Guanin, ein Startcodon im genetischen Code Advanced Technologies Group, ehemaliger englischer Luftschiffhersteller; siehe auch Advanced Technologies Group AT 10… …   Deutsch Wikipedia

  • ATG Javelin — Infobox Aircraft name= Javelin caption= Javelin first flight takeoff, September 30, 2005 type= Civil utility aircraft and Military manufacturer= Aviation Technology Group designer= first flight= September 30 2005 introduced= retired= status= In… …   Wikipedia

  • Tennis at the 1999 Pan American Games - Men's singles — Men s singles at the 1999 Pan American Games was won by Paul Goldstein of the United States.MedalistseedsDrawFinal rounds8TeamBracket Tennis3 RD1=Quarterfinals RD2=Semifinals RD3=Finalteam width=150 RD1 seed1=1 RD1 team1=flagicon|USA Cecil Mamiit …   Wikipedia

  • Open water swimming at the 1998 World Aquatics Championships — The Open Water Swimming events at the 1998 World Aquatics Championships were held in the sea at Perth Beach. A new event was added in the program: the 5 kilometres for men and women. Contents 1 Medal table 2 Medal summary 2.1 Men …   Wikipedia

  • Liste der Biografien/At — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Luftschifffahrt — Ein Luftschiff ist ein lenkbares Luftfahrzeug dessen Auftrieb auf aerostatischen Kräften beruht und das über einen eigenen Antrieb verfügt. Das Haupteinsatzgebiet heutzutage sind Rundflüge, Luftwerbung, Überwachungsaufgaben und vereinzelt auch… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”