Bořivoj z Prahy

Bořivoj von Prag (tschechisch Bořivoj z Prahy; * vor 1406; † nach 1419) war ein tschechischer religiöser Philosoph.

Leben

1406 legte er die Bachelorprüfung und 1410 die Prüfung des Meister der Sieben Freie Künste an der Karls-Universität in Prag ab. 1419 wurde Bořivoj Dekan der artistischen Fakultät.

Werke

1411 trat er an der Quodlibet des Jan Hus unter dem Namen Plotinus mit seiner Questio Utrum actuum malorum et aliarum formarum privativarum individuacio capitur principalissime a subiecto auf. Ein zweites Mal wird er bei Quodlibet des Michal Čížek z Malenic erwähnt.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Borivoj von Prag — Bořivoj von Prag (tschechisch Bořivoj z Prahy; * vor 1406; † nach 1419) war ein tschechischer religiöser Philosoph. Leben 1406 legte er die Bachelorprüfung und 1410 die Prüfung des Meister der Sieben Freie Künste an der Karls Universität in Prag… …   Deutsch Wikipedia

  • Bořivoj von Prag — (tschechisch Bořivoj z Prahy; * vor 1406; † nach 1419) war ein tschechischer religiöser Philosoph. Leben 1406 legte er die Bachelorprüfung und 1410 die Prüfung des Meister der Sieben Freie Künste an der Karls Universität in Prag ab. 1419 wurde… …   Deutsch Wikipedia

  • Z Oseka — Die Hrabischitz waren ein bedeutendes nordböhmisches Adelsgeschlecht, das sich auch Herren von Ossegg bzw. von Ossegg und Riesenburg (tschechisch: z Oseka) aber auch nach ihrer Burg Riesenburg von Riesenburg nannte. Die Geschichte des Hauses geht …   Deutsch Wikipedia

  • Kirche St. Georg (Prag) — Die Prager Burg (tschechisch: Pražský hrad) bildet das größte geschlossene Burgareal der Welt und liegt auf dem Prager Berg Hradschin. Sie wurde im 9. Jahrhundert gegründet und hat seither ihr Aussehen stark verändert: Generationen von… …   Deutsch Wikipedia

  • Hrabisch — Die Hrabischitz waren ein bedeutendes nordböhmisches Adelsgeschlecht, das sich auch Herren von Ossegg bzw. von Ossegg und Riesenburg (tschechisch: z Oseka) aber auch nach ihrer Burg Riesenburg von Riesenburg nannte. Die Geschichte des Hauses geht …   Deutsch Wikipedia

  • Hrabischitzer Geschlecht — Die Hrabischitz waren ein bedeutendes nordböhmisches Adelsgeschlecht, das sich auch Herren von Ossegg bzw. von Ossegg und Riesenburg (tschechisch: z Oseka) aber auch nach ihrer Burg Riesenburg von Riesenburg nannte. Die Geschichte des Hauses geht …   Deutsch Wikipedia

  • Hrabiš — Die Hrabischitz waren ein bedeutendes nordböhmisches Adelsgeschlecht, das sich auch Herren von Ossegg bzw. von Ossegg und Riesenburg (tschechisch: z Oseka) aber auch nach ihrer Burg Riesenburg von Riesenburg nannte. Die Geschichte des Hauses geht …   Deutsch Wikipedia

  • Von Ossegg — Die Hrabischitz waren ein bedeutendes nordböhmisches Adelsgeschlecht, das sich auch Herren von Ossegg bzw. von Ossegg und Riesenburg (tschechisch: z Oseka) aber auch nach ihrer Burg Riesenburg von Riesenburg nannte. Die Geschichte des Hauses geht …   Deutsch Wikipedia

  • Prager Burg — p3 Prager Burg Die Prager Burg von Südwesten Alternativname(n) …   Deutsch Wikipedia

  • Boryňové ze Lhoty — Boryně ze Lhoty (auch Boreň ze Lhoty) war eine alte tschechische Adelsfamilie. Inhaltsverzeichnis 1 Abstammung 2 Wappen 3 Persönlichkeiten 4 Weitere Persönlichkeiten // …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”