Božidar Maljković
Basketballspieler
Božidar Maljković
Spielerinformationen
Geburtstag 20. April 1952
Geburtsort Otočac, Jugoslawien
Vereine als Trainer
1971-1979 JugoslawienJugoslawien Ušće Belgrade
1979-1981 JugoslawienJugoslawien OKK Radnički
1981-1986 JugoslawienJugoslawien Roter Stern Belgrad (Co-Trainer)
1986-1990 JugoslawienJugoslawien KK Split
1990-1992 SpanienSpanien FC Barcelona
1992-1995 FrankreichFrankreich CSP Limoges
1995-1997 GriechenlandGriechenland Panathinaikos Athen
1997-1998 FrankreichFrankreich Paris Basket Racing
1998-2003 SpanienSpanien Unicaja Málaga
2004-2006 SpanienSpanien Real Madrid
00002007 SpanienSpanien TAU Ceramica

Božidar Maljković (* 20. April 1952 in Otočac, Kroatien) ist ein jugoslawischer Basketballtrainer und mit insgesamt 19 gewonnenen Titeln einer der erfolgreichsten Basketballtrainer aller Zeiten.

Božidar Maljković begann seine Trainerlaufbahn im jungen Alter von 19 Jahren beim jugoslawischen Verein Ušće Belgrade. Nach weiteren Stationen bei OKK Radnički und Roter Stern Belgrad wechselte Maljković 1986 zu Jugoplastika Split (KK Split) wo er die erfolgreichste Phase seiner Trainerlaufbahn haben sollte. Zwischen 1988 und 1990 konnte er drei mal in Folge das Jugoslawische Double sowie zweimal den Europapokal der Landesmeister gewinnen (1989, 1990) und wurde zweimal zum Trainer des Jahres in Europa gewählt. 1993 konnte Maljković den bedeutendsten Wettbewerb Europas für Vereinsmannschaften ein drittes mal gewinnen, als er mit CSP Limoges als krasser Außenseiter das Final Four Turnier in Athen gewinnen konnte. Nach vier nationalen Titeln in drei Jahren wechselte Maljković 1995 zum griechischen Rekordmeister Panathinaikos Athen. Mit Panathinaikos gewann Maljković, unter anderem mit Dominique Wilkins, 1996 zum vierten Mal den Europapokal und sogar den Intercontinental Cup. Nachdem Maljković 2001 mit dem Korac Cup einen weiteren internationalen Titel gewinnen konnte, wechselte er 2004 zu Real Madrid wo er für zwei Jahre unter Vertrag stand und eine Meisterschaft erringen konnte. Seit Februar 2007 bekleidete Maljković das Traineramt bei TAU Ceramica. Am 12. Dezember 2010 übernahm er die slowenische Nationalmannschaft.

Erfolge

Auszeichnungen

  • Europas Trainer des Jahres: 1989, 1990, 1995
  • FIBA Basket Trainer des Jahres (Europa): 1993, 1996
  • Trainer des Jahres in Jugoslawien: 1988, 1989, 1990
  • Trainer des Jahres in Frankreich: 1993, 1994
  • Trainer des Jahres in Spanien: 2005

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Božidar Maljković — Fiche d’identité Nom complet Božidar Maljković Nationalité …   Wikipédia en Français

  • Bozidar Maljkovic — Božidar Maljković Božidar Maljković Fiche d’identité Nom complet Božidar Maljkov …   Wikipédia en Français

  • Bozidar Maljković — Božidar Maljković Božidar Maljković Fiche d’identité Nom complet Božidar Maljkov …   Wikipédia en Français

  • Božidar Maljković — Saltar a navegación, búsqueda Bozidar Maljkovic. Entrenador de baloncesto serbio, nacionalizado francés, nació en Otacec (Serbia), el 20 de abril de 1952. Considerado uno de los mejores entrenadores de baloncesto de Europa, ha triunfado en… …   Wikipedia Español

  • Bozidar Maljkovic — Bozidar Maljkovic. Entrenador de baloncesto serbio, nacionalizado francés, nació en Otacec (Serbia), el 20 de abril de 1952. Considerado uno de los mejores entrenadores de baloncesto de Europa, ha triunfado en prácticamente todos los clubes a los …   Enciclopedia Universal

  • Božidar Maljković — Božidar Boža Maljković (born 20 April, 1952 in Otačac, Serbia, FPR Yugoslavia) is Serbian basketball coach, one of the most successful in Europe, having won a title with practically all clubs he trained, including four Euroleague titles with… …   Wikipedia

  • Maljkovic — Božidar Maljković Spielerinformationen Geburtstag 20. April 1952 Geburtsort Otočac, Kroatien Vereine a …   Deutsch Wikipedia

  • Maljković — Božidar Maljković Spielerinformationen Geburtstag 20. April 1952 Geburtsort Otočac, Kroatien Vereine a …   Deutsch Wikipedia

  • Limoges Cercle Saint-Pierre — Limoges CSP Généralités …   Wikipédia en Français

  • CSP Limoges — Cercle Saint Pierre de Limoges Article connexe : Limoges CSP Élite. CSP Limoges Club fondé en 1929 …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”