BrCN
Strukturformel
Allgemeines
Name Bromcyan
Andere Namen
  • Cyanogenbromid
  • Cyanobromid
  • Bromcyanid
Summenformel BrCN
CAS-Nummer 506-68-3
Kurzbeschreibung farblose flüchtige kristalline Nadeln
Eigenschaften
Molare Masse 105,9 g/mol
Aggregatzustand

fest

Dichte

2,015 g/cm3[1]

Schmelzpunkt

52 °C [1]

Siedepunkt

61,4 °C [1]

Dampfdruck

116 mbar (20&nbsp°C)[1]

Löslichkeit

löslich in Wasser, Alkohol und Ether [2]

Sicherheitshinweise
Gefahrstoffkennzeichnung [1]
Sehr giftig
Sehr giftig
(T+)
R- und S-Sätze R: 26/27/28-34
S: 9-26-28-36/37/39-45
LD50

LC50 (human, inhalativ): 92ppm in 10 min [3]

Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.

Bromcyan ist ein Derivat der Blausäure (HCN), bei dem das Wasserstoffatom durch Brom ersetzt ist. Umgangssprachlich wird es auch Bromcyanid oder Campilit genannt.

Inhaltsverzeichnis

Eigenschaften

Bromcyan ist noch um ein vielfaches giftiger als Kaliumcyanid (KCN). Seine außerordentliche Giftwirkung beruht auf den beiden Komponenten Brom und Cyanid, die sowohl durch enzym-inhibitorische Eigenschaften als Stoffwechselgift, als auch toxisch auf Nervenzellen wirken.[1] Bromcyan liegt in Form von leicht flüchtigen Nadeln vor.

Struktur

Obwohl man meistens CNBr schreibt, ist das Brom-Atom mit einer Einfachbindung an das Kohlenstoffatom gebunden, welches wiederum mit einer Dreifachbindung an das Stickstoffatom gebunden ist. Das Bromcyanmolekül ist polar.

Verwendung

Bromcyan wird vorwiegend in der Goldlaugerei verwendet. In der Biochemie wird es für die Sequenzierung von Proteinen eingesetzt. Bromcyan spaltet selektiv C-terminal nach der Aminosäure Methionin. Dadurch wird das Protein in kürzere Fragmente zerlegt, welche mit anderen Analysetechniken z. B. dem Edman-Abbau analysiert werden.

Sicherheitshinweise

  • An einem gut belüfteten Ort aufbewahren!
  • Niemals in Berührung mit der Haut oder den Augen bringen!
  • Nicht einatmen!

Bei direktem Kontakt mit Bromcyan oder Aufnahme über die Atemwege mit viel Wasser abwaschen und umgehend einen Arzt aufsuchen!

Einzelnachweise

  1. a b c d e f Eintrag zu Bromcyanid in der GESTIS-Stoffdatenbank des BGIA, abgerufen am 2.9.2007 (JavaScript erforderlich)
  2. enius.de
  3. Bromcyan bei ChemIDplus

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bromcyan — Strukturformel Allgemeines Name Bromcyan Andere Namen Cyano …   Deutsch Wikipedia

  • ГАЛОГЕНЦИАНИДЫ — (циангалогениды) HalЧCN, бесцв. соед. с резким запахом. Конфигурация молекул линейная. Г. образуют кристаллы с ромбич. решеткой (C1CN и BrCN) и гексагональной (ICN). Нек рые физ. св ва Г. приведены в таблице. Ур ние температурной зависимости… …   Химическая энциклопедия

  • Cyanogen bromide — Cyanogen bromide …   Wikipedia

  • Compounds of carbon — Scientists once thought that organic compounds are or could only be created by living organisms. Over time, human have learned how to synthesize organic compounds. There is an immense number of distinct compounds that contain carbon atoms. Some… …   Wikipedia

  • List of Enochian angels — Piz redirects here. For the Veronica Mars character, see Stosh Piz Piznarski. Enochian angels are entities as expressed in the Enochian magic system, introduced in the 16th century by John Dee (1527–1608) and Edward Kelley (1555–1597). Contents 1 …   Wikipedia

  • Inorganic compounds by element — This page aims to list concisely all of the common inorganic and organometallic compounds of each element, whether or not they have an existing page. These are compounds that may warrant their own individual pages. Compounds are listed… …   Wikipedia

  • Culver-Stockton College — Infobox University name = Culver Stockton College established = 1853 type = Private president = Dr. William L. Fox affiliations = Christian Church (Disciples of Christ) city = Canton state = Missouri country = United States campus =… …   Wikipedia

  • Циануровая кислота — Н3O3С3N3 трехуплотненный полимер циановой кислоты (см.) впервые была наблюдена еще Шееле между продуктами сухой перегонки мочевой кислоты, затем в 1828 г. ее получил Серюлла при обработке водой трихлортрициана C3N3Cl3 и с этого времени на… …   Энциклопедический словарь Ф.А. Брокгауза и И.А. Ефрона

  • Bromcyanid — Strukturformel Allgemeines Name Bromcyan Andere Namen Cyanogenbromid Cyanobromid Bromcyanid …   Deutsch Wikipedia

  • Campilit — Strukturformel Allgemeines Name Bromcyan Andere Namen Cyanogenbromid Cyanobromid Bromcyanid …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”