Bra (Piemont)
Bra
Kein Wappen vorhanden.
Bra (Italien)
Bra
Staat: Italien
Region: Piemont
Provinz: Cuneo (CN)
Koordinaten: 44° 42′ N, 7° 51′ O44.77.85290Koordinaten: 44° 42′ 0″ N, 7° 51′ 0″ O
Höhe: 290 m s.l.m.
Fläche: 59 km²
Einwohner: 29.871 (31. Dez. 2010)[1]
Bevölkerungsdichte: 506 Einw./km²
Postleitzahl: 12042
Vorwahl: 0172
ISTAT-Nummer: 004029
Demonym: Braidesi
Schutzpatron: Madonna dei Fiori
Website: Bra

Bra ist eine Gemeinde mit 29.871 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2010) in der italienischen Provinz Cuneo (CN), Region Piemont.

Die Gemeinde besteht aus den Ortsteilen Pollenzo, San Matteo, San Michele, Bandito und Bra. Die Nachbargemeinden sind Pocapaglia, Cherasco, Sanfrè, Cervere und Marene.

Inhaltsverzeichnis

Geographie

Die Stadt liegt im Roero, 16 km westlich von Alba, 49 km südlich von Turin und 50 km nord-östlich von der Provinzhauptstadt Cuneo entfernt im Tal des Tanaro.

Wirtschaft

Die Käseindustrie ist ein bedeutender Industriezweig in Bra. Unter anderem wird der Bra-Käse hergestellt. Die italienische Slow Food-Bewegung wurde in Bra gegründet und ist dort auch stark vertreten, viele Unternehmen vermarkten ihre Produkte unter diesem Label. Slow Food hat noch heute seinen Sitz in Bra und betreibt im Ortsteil Pollenzo die Università di Scienze Gastronomiche. Alle zwei Jahre im September findet in Bra die internationale Käse-Messe Cheese statt.

Die Stadt ist außerdem Mitglied der Cittàslow, einer 1999 ebenfalls in Bra gegründeten Bewegung zur Entschleunigung und Erhöhung der Lebensqualität in Städten.[2]

Politik

Bruna Sibille (PD) wurde im Juni 2009 zur Bürgermeisterin gewählt. Ihr Mitte-Links-Bündnis hat allerdings mit 9 von 20 Sitzen keine Mehrheit im Gemeinderat. Sie löste Camillo Scimone (PdL) ab, der nicht mehr kandidierte.[3]

Partnerstädte

Seit 1988 besteht eine Partnerschaft zwischen Bra und der Gemeinde Spreitenbach im Schweizer Kanton Aargau. Seit 2001 besteht eine Partnerschaft zwischen Bra und Weil der Stadt in Baden-Württemberg.

Sport

Wichtigster lokaler Sport ist das Feldhockey. In Bra ansässig sind der HC Bra (Herren) und die H.F. Lorenzoni (Damen), italienischer Rekordmeister. Am 9. Juni 1994 endete die 19. Etappe des Giro d’Italia in Bra, es siegte Massimo Ghirotto.

Bevölkerung

Demographische Entwicklung

Söhne und Töchter der Stadt

Weblinks

 Commons: Bra – Album mit Bildern und/oder Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica vom 31. Dezember 2010.
  2. taz am 20. September 2003
  3. La Repubblica am 7. Juni 2009

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • BRA — steht für Bra (Piemont), ein Ort in der Region Piemont (Italien), Provinz Cuneo Bra (Belgien), ein Ort in der Provinz Lüttich in Belgien Bra (Käse), eine Käsesorte aus Norditalien mit geschützter Herkunftsbezeichnung DOP, benannt nach Bra in der… …   Deutsch Wikipedia

  • Bra — steht für Bra (Piemont), ein Ort in der Region Piemont (Italien), Provinz Cuneo Bra (Belgien), ein Ort in der Provinz Lüttich in Belgien Bra (Käse), eine Käsesorte aus Norditalien mit geschützter Herkunftsbezeichnung DOP, benannt nach Bra in der… …   Deutsch Wikipedia

  • Bra — Bra, piemont. Stadt an der Stura. mit 8000 E., starkem Seidenbau, Handel mit Seide, Wein und Getreide …   Herders Conversations-Lexikon

  • Bra (Käse) — Bra ist ein norditalienischer Käse mit geschützter Herkunftsbezeichnung. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte 2 Herstellung 3 Eigenschaften 4 Varianten …   Deutsch Wikipedia

  • Bra — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. {{{image}}}   Sigles d une seule lettre   Sigles de deux lettres > Sigles de trois lettres …   Wikipédia en Français

  • Bra (Italie) — Pour les articles homonymes, voir Bra. Bra Panorama Administration …   Wikipédia en Français

  • BRA — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom.   Sigles d’une seule lettre   Sigles de deux lettres > Sigles de trois lettres   Sigles de quatre lettres …   Wikipédia en Français

  • Liste der Gemeinden in der Region Piemont — Liste der Gemeinden in der italienischen Region Piemont, unterteilt nach Provinzen: Gemeinde ISTAT Nummer Provinz Fläche in km² Einwohner Einwohner pro km² Acqui Terme Provinz Alessandria Albera Ligure Provinz Alessandria …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Gerichte im Piemont — Die Liste der Gerichte im Piemont dient der Aufnahme der staatlichen italienischen Gerichte der ordentlichen und besonderen Gerichtsbarkeit in der Region Piemont. Darüber hinaus werden hier auch die wenigen Gerichte der autonomen Region Aostatal… …   Deutsch Wikipedia

  • Histoire du Piémont — Le Piémont, région frontalière avec la France et la Suisse, est peut être une des régions italiennes les plus influencées par ses pays voisins. De nombreuses puissances et surtout la France convoitent cette position stratégique aux pieds des… …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”