Brachsenmakrelen
Seebrassen
Brama brama

Brama brama

Systematik
Klasse: Strahlenflosser (Actinopterygii)
Teilklasse: Echte Knochenfische (Teleostei)
Überordnung: Stachelflosser (Acanthopterygii)
Ordnung: Barschartige (Perciformes)
Unterordnung: Echte Barsche (Percoidei)
Familie: Seebrassen
Wissenschaftlicher Name
Bramidae

Die Seebrassen (Bramidae), auch Brachsenmakrelen, Pomfrets oder Goldköpfe genannt, sind eine Familie der Echte Barsche und leben in gemäßigten und tropischen Zonen des Atlantik und des Indopazifik.

Inhaltsverzeichnis

Merkmale

Die seitlich abgeflachten, meist hochrückigen Tiere haben nur eine lange, bei einigen Arten sehr hohe oder segelfömige Rückenflosse. Die Afterflosse hat meist die gleiche Form wie die Rückenflosse und gibt den Tieren ein symmetrisches Aussehen. Die Schwanzflosse ist bei Jungfischen rund, bei erwachsenen Tieren gegabelt. Seebrassen leben in kleinen Gruppen sind aber nirgendwo häufig. Die kleinste Art Brama dussumieri wird nur 20 Zentimeter lang. Die größte Art Taractichthys longipinnis soll 85 Zentimeter bis einen Meter lang werden.

Systematik

Taractichthys longipinnis
Pteraclis carolinus
Pteraclis velifera

Es gibt zwanzig Arten in acht Gattungen und zwei Unterfamilien:

  • Unterfamilie Braminae
    • Gattung Brama
      • Brama australis (Valenciennes, 1837).
      • Brama brama (Fries, 1837).
      • Brama caribbea Mead, 1972.
      • Brama dussumieri Cuvier, 1831.
      • Brama japonica Hilgendorf, 1878.
      • Brama myersi Mead, 1972.
      • Brama orcini Cuvier, 1831.
      • Brama pauciradiata Moteki, Fujita & Last, 1995.
    • Gattung Eumegistus
    • Gattung Taractes
      • Taractes asper Lowe, 1843.
      • Taractes rubescens (Jordan & Evermann, 1887).
    • Gattung Taractichthys
      • Taractichthys longipinnis (Lowe, 1843).
      • Taractichthys steindachneri (Döderlein, 1883).
    • Gattung Xenobrama
      • Xenobrama microlepis Yatsu & Nakamura, 1989.
  • Unterfamilie Pteraclinae
    • Gattung Pteraclis
      • Pteraclis aesticola (Jordan & Snyder, 1901).
      • Pteraclis carolinus Valenciennes, 1833.
      • Pteraclis velifera australiae Whitley, 1935.
    • Gattung Pterycombus
      • Pterycombus brama Fries, 1837.
      • Pterycombus petersii (Hilgendorf, 1878).

Literatur

  • Joseph S. Nelson: Fishes of the World. John Wiley & Sons, 2006, ISBN 0-471-25031-7

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Brachsenmakrele — (Brama brama) Systematik Stachelflosser (Acanthopterygii) Barschverwandte (Percomorpha) Ordnung …   Deutsch Wikipedia

  • Bramidae — Seebrassen Brama brama Systematik Klasse: Strahlenflosser (Actinopterygii) Teilklasse …   Deutsch Wikipedia

  • Goldköpfe — Seebrassen Brama brama Systematik Klasse: Strahlenflosser (Actinopterygii) Teilklasse …   Deutsch Wikipedia

  • Pomfrets — Seebrassen Brama brama Systematik Klasse: Strahlenflosser (Actinopterygii) Teilklasse …   Deutsch Wikipedia

  • Seebrassen — Brachsenmakrele (Brama brama) Systematik Acanthomorpha Stachelflosser (Acanthopterygii) Ba …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”