Brachtel

Rudolf Adalbert Brachtel (* 22. April 1909 in Gaya; †  1988) war SS-Hauptsturmführer und als KZ-Arzt im KZ Dachau eingesetzt.

Biografie

Brachtel, promovierter Mediziner, war ab 1938 als Internist tätig. Danach erlernte er bei Professor Wilhelm Nonnenbruch in Frankfurt am Main die Untersuchungsmethode der Leberpunktion. Brachtel (SS-Nr.: 327.556), der im November 1939 zur Waffen-SS eingezogen worden war, war von April 1941 bis Februar 1943 im KZ Dachau als Arzt tätig.[1] In Dachau leitete er die Röntgenabteilung, war für ein Jahr Assistent von Claus Schilling in der Malariaversuchsstation und leitete eine Tuberkulosestation. Seine pseudomedizinischen Experimente an KZ-Häftlingen umfassten die Infektion mit Malaria, die Durchführung von Leberpunktionen zu Versuchszwecken sowie die Teilnahme an Unterkühlungsversuchen. Zudem soll Brachtel laut dem ehemaligen KZ-Häftling Walter Neff die Selektion kranker KZ-Häftlinge für die Vergasungsanstalten angeordnet haben.[2]

Nach Ende des Zweiten Weltkrieges wurde er am 24. November 1947 in einem Nebenprozess des Dachau-Hauptprozesses im Rahmen der Dachauer Prozesse gemeinsam mit dem Oberkapo des Krankenreviers Karl Zimmermann angeklagt. Brachtel wurde, ebenso wie Zimmermann, am 11. Dezember 1947 aus Mangel an Beweisen freigesprochen.[3]

Brachtel war danach als niedergelassener Arzt im Raum Gießen tätig.[4]

Literatur

  • Ernst Klee: Auschwitz, die NS-Medizin und ihre Opfer. 3. Auflage. S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main, 1997, ISBN 3-596-14906-1.
  • Ernst Klee: Das Personenlexikon zum Dritten Reich: Wer war was vor und nach 1945. Fischer-Taschenbuch-Verlag, Frankfurt am Main 2007, ISBN 978-3-596-16048-8
  • Robert Sigel: Im Interesse der Gerechtigkeit. Die Dachauer Kriegsverbrecherprozesse 1945–48. Campus-Verlag, Frankfurt am Main 1992, ISBN 3-593-34641-9.
  • Ludwig Eiber, Robert Sigl (Hrsg.): Dachauer Prozesse – NS-Verbrechen vor amerikanischen Militärgerichten in Dachau 1945–1948, Wallstein Verlag, Göttingen 2007, ISBN 978-3-8353-0167-2
  • United States vs. Rudolf Adalbert Brachtel et al. – Case 000-50-2-103 Prozessunterlagen in englischer Sprache (pdf)

Einzelnachweise

  1. Ernst Klee: Das Personenlexikon zum Dritten Reich: Wer war was vor und nach 1945., Frankfurt am Main 2007, S. 68
  2. Robert Sigel: Im Interesse der Gerechtigkeit. Die Dachauer Kriegsverbrecherprozesse 1945-48., Frankfurt am Main 1992, S. 79-83
    Ernst Klee: Auschwitz, die NS-Medizin und ihre Opfer., Frankfurt am Main, 1997, 32 und 36f.
  3. United States vs. Rudolf Adalbert Brachtel et al – Case 000-50-2-103 Prozessunterlagen in englischer Sprache (pdf)
    Robert Sigel: Im Interesse der Gerechtigkeit. Die Dachauer Kriegsverbrecherprozesse 1945-48., Frankfurt am Main 1992, S. 79-83
  4. Ernst Klee: Das Personenlexikon zum Dritten Reich: Wer war was vor und nach 1945., Frankfurt am Main 2007, S. 68

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Rudolf Brachtel — Rudolf Adalbert Brachtel (* 22. April 1909 in Gaya; †  1988) war SS Hauptsturmführer und als KZ Arzt im KZ Dachau eingesetzt. Inhaltsverzeichnis 1 Biografie 2 Zeitzeugenberichte 3 Literatur …   Deutsch Wikipedia

  • Dachau-Hauptprozess — 4. Dezember 1945: Der Verhandlungssaal mit Blick auf den Richtertisch; in diesem Saal wurde der Dachau Hauptprozess geführt Der Dachau Hauptprozess war der erste Kriegsverbrecherprozess der United States Army in der amerikanischen Besatzungszone… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von NS-Ärzten und Beteiligten an NS-Medizin — Die Liste NS Ärzte und Beteiligte an NS Medizin führt Ärzte und andere Personen auf, die während der nationalsozialistischen Zeit in Verbrechen im medizinischen Bereich verwickelt waren. Inhaltsverzeichnis 1 NS Ärzte 1.1 A B 1.2 C D 1.3 E …   Deutsch Wikipedia

  • Liste Ärzte und Beteiligte an NS-Medizin — Die Liste NS Ärzte und Beteiligte an NS Medizin führt Ärzte und andere Personen auf, die während der nationalsozialistischen Zeit in Verbrechen im medizinischen Bereich verwickelt waren. Inhaltsverzeichnis 1 NS Ärzte 1.1 A B 1.2 C D 1.3 E …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Bra — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Liste des Personals im KZ Dachau — Das Personal im KZ Dachau arbeitete zur Zeit des Nationalsozialismus im Konzentrationslager Dachau. Die personelle Aufteilung war für alle Konzentrationslager einheitlich vorgegeben durch die IKL. Inhaltsverzeichnis 1 Personelle Aufteilung der… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Personal im KZ Dachau — Das Personal im KZ Dachau arbeitete zur Zeit des Nationalsozialismus im Konzentrationslager Dachau. Die personelle Aufteilung war für alle Konzentrationslager einheitlich vorgegeben durch die IKL. Inhaltsverzeichnis 1 Personelle Aufteilung der… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von NS-Ärzten und Beteiligten an NS-Medizinverbrechen — Die Liste von NS Ärzten und Beteiligten an NS Medizinverbrechen führt Ärzte und andere Personen auf, die während der nationalsozialistischen Zeit in Verbrechen im medizinischen Bereich verwickelt waren. Inhaltsverzeichnis 1 NS Ärzte 1.1 A B 1.2 C …   Deutsch Wikipedia

  • Manganate — Structure of manganate In inorganic nomenclature, a manganate is any negatively charged molecular entity with manganese as the central atom.[1] However, the name is usually used to refer to the tetraoxidomanganate(2−) anion, MnO …   Wikipedia

  • Boulengers Spitznasennatter — Spitznasennatter Spitznasennatter (Rhynchophis boulengeri) Systematik Klasse: Reptilien (Reptilia) …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”