Brachwitz
Brachwitz
Koordinaten: 51° 32′ N, 11° 52′ O51.53694444444411.87083333333399Koordinaten: 51° 32′ 13″ N, 11° 52′ 15″ O
Höhe: 99 m
Fläche: 8,34 km²
Einwohner: 988 (31. Dez. 2009)
Eingemeindung: 1. Jan. 2011
Eingemeindet nach: Löbejün-Wettin
Postleitzahl: 06198
Vorwahl: 0345
Brachwitz Döblitz Domnitz Gimritz Nauendorf (Saalekreis) Neutz-Lettewitz Plötz Rothenburg (Saale) Wettin Wettin, OT Dößel Löbejün SaalekreisKarte
Über dieses Bild

Lage von Brachwitz in Wettin-Löbejün

Dorfkirche Brachwitz
Blick von der Fähre Brachwitz
Denkmal in Friedrichsschwerz

Brachwitz ist ein Ortsteil der Stadt Wettin-Löbejün im Saalekreis in Sachsen-Anhalt, Deutschland.

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Brachwitz liegt im Saaletal, nordwestlich von Halle.

Gemeindegliederung

Als Ortsteil von Brachwitz ist Friedrichsschwerz ausgewiesen.

Geschichte

Brachwitz

Der Ort hat slawische Wurzeln, wovon Wallreste einer Burg auf dem Kirschberg zeugen. 1271 (?) wurde er erstmals urkundlich erwähnt. Die Kirche der Gemeinde entstand zu Ende des 13. Jahrhunderts. 1603 wurden große Teile des Ortes durch einen Brand zerstört.

Im 18. Jahrhundert baute man Stein- und Braunkohle ab, welche in geringer Tiefe zu finden waren. Alte Steinbrüche zeugen zudem vom Porphyr-Abbau.

Von den Wüstungen in der Gemarkung Brachwitz, Luckenau und Schobelitz, sind keine Überreste erhalten. Beide Orte wurden wahrscheinlich durch wiederholte Überschwemmungen noch vor dem Dreißigjährigen Krieg verlassen.

Am 1. Januar 2011 wurden die Gemeinden Städte Löbejün und Wettin sowie den Gemeinden Brachwitz, Döblitz, Domnitz, Gimritz, Nauendorf, Neutz-Lettewitz, Plötz und Rothenburg, die zuvor bereits in der Verwaltungsgemeinschaft Saalkreis Nord zusammengeschlossen waren, zur neuen Stadt Wettin-Löbejün zusammengefasst.

Friedrichsschwerz

Friedrichsschwerz wurde 1288 erstmals in einer Schenkungsurkunde als Swersczs erwähnt, ging allerdings zwischen 1467 und 1573 ein. Auf Anordnung von Friedrich dem Großen (25. Dezember 1769) wurde eine Kolonie mit 20 Familien begründet, welche die Wurzeln des heutigen Ortes darstellt. Die Kirche von Friedrichsschwerz wurde 1883 geweiht, 1970 jedoch abgerissen. An ihrer Stelle wurde am 3. Oktober 2004 eine Gedenksäule für den Wiederbegründer des Ortes, Friedrich den Großen, enthüllt.

Kultur und Sehenswürdigkeiten

Wirtschaft und Infrastruktur

Verkehr

Eine Auto-Fähre führt über die an Brachwitz vorbei fließende Saale; über die Straße auf der südlichen Saaleseite können u. a. Salzmünde und der Westen der Stadt Halle erreicht werden.

Söhne und Töchter der Ortschaft

Literatur

Weblinks

 Commons: Brachwitz – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Brachwitz — Infobox Ort in Deutschland image photo = Wappen = lat deg = 51 |lat min = 32 |lat sec = 13 lon deg = 11 |lon min = 52 |lon sec = 15 Lageplan = Brachwitz in SK.png Bundesland = Sachsen Anhalt Landkreis = Saalekreis Verwaltungsgemeinschaft =… …   Wikipedia

  • Brachwitz — Original name in latin Brachwitz Name in other language State code DE Continent/City Europe/Berlin longitude 51.53333 latitude 11.86667 altitude 71 Population 991 Date 2011 04 25 …   Cities with a population over 1000 database

  • Wettin-Löbejün — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Erwin Gepard — Franz Richard Behrens (* 5. März 1895 in Brachwitz; † Mai 1977 in Ostberlin) war ein deutscher Dichter des Expressionismus. Er arbeite auch als Drehbuchautor unter dem Pseudonym Erwin Gepard und als Verfasser von Kolumnen unter dem Pseudonym Mohr …   Deutsch Wikipedia

  • Omnibusbetrieb Saalekreis — OBS Omnibusbetrieb Saalekreis GmbH Basisinformationen Unternehmenssitz Halle (Saale) Webpräsenz …   Deutsch Wikipedia

  • Saaletal — Dieser Artikel behandelt den Nebenfluss der Elbe, für den Nebenfluss des Mains siehe Fränkische Saale und den Nebenfluss der Leine siehe Saale (Leine). Vorlage:Infobox Fluss/DGWK fehltVorlage:Infobox Fluss/KARTE fehlt Saale …   Deutsch Wikipedia

  • Sächsische Saale — Dieser Artikel behandelt den Nebenfluss der Elbe, für den Nebenfluss des Mains siehe Fränkische Saale und den Nebenfluss der Leine siehe Saale (Leine). Vorlage:Infobox Fluss/DGWK fehltVorlage:Infobox Fluss/KARTE fehlt Saale …   Deutsch Wikipedia

  • Bad Lauchstädter Heilbrunnen — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Carl Wentzel-Teutschenthal — Carl Wentzel vor Freisler (1944) Grab von Carl Wentzel Carl Wentzel (* 9. Dezember 1876 in …   Deutsch Wikipedia

  • Fährendorf — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”