Brackets
Festsitzende Apparatur mit Zwillingsbrackets im Oberkiefer und Single-Brackets in der Unterkieferfront.
Befestigung eines Bogens im Schloss mit Gummiligatur (grün) und Stahlligatur.
MBT Edelstahlbrackets, hier für die Zähne 11 und 21.

Brackets (engl. Klammern) sind in der Kieferorthopädie gebräuchliche Befestigungselemente bei festsitzenden Apparaturen (vgl. Zahnspange). Sie werden durch spezielle Klebetechniken mit der Oberfläche des Zahns verklebt und bilden so einen Ansatzpunkt zur Bewegung von Zähnen bei festsitzenden Apparaturen. Kennzeichnend für ein Bracket ist die Vorrichtung für die Aufnahme von Bögen, das sog. Schloss oder Slot.[1] Hierbei handelt es sich um einen horizontal verlaufenden Schlitz. Dieser wird nach oben und unten von den Spitzen eines Flügels begrenzt, die der Befestigung des Bogens mit Hilfe von Ligaturen dienen. Das Standardbracket besitzt zwei Flügel und wird daher als Zwillingsbracket bezeichnet. Gelegentlich kommen Brackets mit nur einem Flügel zum Einsatz, diese werden als Single-Brackets bezeichnet. Nach der Form des Schlosses können Brackets in Edgewise-Brackets (Befestigung des Bogens mit Ligaturen), Light-Wire-Brackets (Befestigung des Bogens mit Pins) und selbstlegierende Brackets (das Bracket selbst hält den Bogen ohne Ligatur) unterschieden werden. Das Schloss weist einen viereckigen Querschnitt auf, der entweder die Maße (HxT in Zoll) .018" x .025" oder .022" x .028" aufweist. In der Fachsprache spricht man von „Null-achtzehner“ und „Null-zweiundzwanziger“-System. Beide Systeme sind nicht miteinander kompatibel. Darüber hinaus können Brackets danach unterschieden werden wo am Zahn sie befestigt werden. Sind sie auf der Außenfläche, zur Wange hin befestigt, spricht man von Bukkalbrackets. Befinden sie sich auf der Innenfläche, zur Zunge hin, werden sie als Lingualbrackets bezeichnet.[2]

Das Standardbracket ist aus rostfreiem Edelstahl gefertigt. Sowohl die metallische Farbe als auch die in der Legierung enthaltenen Nickelanteile führten zur Entwicklung anderer Materialien. Heute werden Brackets neben Edelstahl aus Gold, Keramik, Komposit und Titan angeboten.[3] Durch den höheren Anschaffungspreis dieser Brackets müssen die Mehrkosten in der Regel vom Patienten getragen werden.

Eine wichtige Eigenschaft, die für die Wahl des Bracket- und Bogenmaterials mit entscheidend sein kann, ist die Friktion. Bei vielen Behandlungskonzepten soll das Bracket über den Bogen gleiten (sliding mechanics). Sowohl die Materialkombination aus Bracket und Bogen, als auch die Art der verwendeten Ligaturen können die Friktion vergrößern oder verringern. [4]

Bei nicht sachgemäßer Klebetechnik oder schlechter Mundhygiene, während die Brackets auf den Zähnen kleben, können dauerhafte Entkalkungsflecken auf den Zahnoberflächen zurückbleiben.

Literatur

  1. Lexikon Zahnmedizin, Zahntechnik, Urban & Fischer, S.111, ISBN 3-437-05060-5
  2. Kahl-Nieke: Einführung in die Kieferorthopädie, 2. Auflage, Urban & Fischer, S. 205, ISBN 3-437-05420-1
  3. L. Currie, T.J. Gillgrass: Advances in Fixed Appliance Orthodontics. In: Dent Update. 2004 Oct;31(8):463-4, 466-8, 471. PMID 15554051
  4. R.P. Kusy, J.Q. Whitley: Friction Between Different Wire-Bracket Configurations and Materials. In: Semin Orthod. 1997 Sep;3(3):166-77. PMID 9573878

Weblinks

 Commons: Brackets – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Gesundheitshinweis Bitte den Hinweis zu Gesundheitsthemen beachten!

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • brackets — The term is used generally of the punctuation marks (), [], {}, <>, although the first set is properly called parentheses, the second square brackets, the third curly brackets or hooked brackets, and the fourth angle brackets. The mark… …   Modern English usage

  • brackets — n. parentheses; square parentheses ( ) brack·et || brækɪt n. support, brace; angular shelf support; classification; frame v. enclose in brackets; support with brackets; group together; mark off, delineate; take the same photograph using a… …   English contemporary dictionary

  • Brackets — Bra|ckets [ brækɪts] <Pl.> [engl. brackets, Pl. von: bracket = Klammer, eigtl. = vorspringender od. angesetzter Teil; Latz u. über das Roman. zu lat. bracae (Pl.) = weite Kniehose (eigtl. = Kleidungsstück mit angesetztem Beinteil), aus dem… …   Universal-Lexikon

  • Brackets — Bra|ckets 〈[bræ̣kıts] Pl.; Zahnmed.〉 an den Zähnen befestigte Metallklammern (für kieferorthopäd. Korrekturen) [Etym.: engl., »Klammern«]   Brackets: (Worttrennung am Zeilenende) Analog zur Worttrennung im Deutschen gilt auch für Fremdwörter,… …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • Brackets — Bra|ckets [ brækits] die (Plur.) <aus engl. brackets »Klammern«> für kieferorthopädische Korrekturen verwendete, an den Zähnen befestigte Metallklammern (Zahnmed.) …   Das große Fremdwörterbuch

  • brackets — Квадратные скобки (Brackets)     Парные знаки препинания [точка, запятая, двоеточие, тире, многоточие и т.д.]. Скобки, имеющие квадратную форму. Применяются в формульном наборе и для выделений в тексте …   Шрифтовая терминология

  • brackets — {{#}}{{LM SynB41867}}{{〓}} {{CLAVE B47161}}{{\}}{{CLAVE}}{{/}}{{\}}SINÓNIMOS Y ANTÓNIMOS:{{/}} {{[}}brackets{{]}} {{■}}(ing.){{□}} {{《}}▍ s.m.pl.{{》}} = aparato de ortodoncia • frenillos (esp. mer.) • hierros (col.) …   Diccionario de uso del español actual con sinónimos y antónimos

  • brackets — skliaustai statusas T sritis informatika apibrėžtis Ženklų pora teksto fragmentui išskirti – suskliausti. ASCII koduotė ir klaviatūros turi tokių rūšių skliaustus: ( ) paprastieji skliaustai arba tiesiog – skliaustai; [ ] laužtiniai skliaustai;… …   Enciklopedinis kompiuterijos žodynas

  • brackets — n. pl. (Printing.) Crotchets …   New dictionary of synonyms

  • BRACKETS — …   Useful english dictionary

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”