Brad Ascalon
Brad Ascalon 2005
"Tivola Chair" (2004), Brad Ascalon

Brad Ascalon (* 7. März 1977) ist ein US-amerikanischer Industriedesigner.

Ascalon wächst in den Vororten von Philadelphia auf. Der erste in Amerika lebende Ascalon vertieft sich schon in jungen Jahren in die Welt der Kunst und des Design. Sein Großvater Maurice Ascalon (1913-2003), ein in Ungarn geborener Bildhauer und Industriedesigner, gründet zusammen mit seinem Vater, dem in Israel geborenen Künstler David Ascalon (geb. 1945), die "Ascalon Studios", ein Kunst- und Designunternehmen, welches sich der Herstellung standortspezifischer Kunstwerke und Einrichtungsgegenstände für Kultstätten und öffentliche Plätze widmet. Vor diesem Hintergrund lernt Brad verschiedene Materialien und artistische Medien zu bearbeiten, einschließlich Metallskulpturen, Buntglas und Mosaike.

Dennoch entstehen Ascalons erste künstlerische Werke in Musikform. Von klein auf spielt er Gitarre und Klavier und wird schließlich Songschreiber und Komponist. In der zweiten Hälfte der 90er Jahre, während er Musik komponiert und aufführt, strebt Ascalon einen akademischen Grad der freien Künste an der Rutgers University.

Ascalon forscht weiter auf dem Gebiet der visuellen Kunst, wobei er sich abstrakte Malerei aneignet. Er experimentiert mit seinem großen musikalischen Erfahrungsschatz, indem er Musik mit der Malerei verbindet, insbesondere modernen Jazz und Klassik. Dabei fasziniert ihn die enorme Ähnlichkeit zwischen Liedermacherei und visueller Kunst.

Nachdem er sein Studium an der Rutgers University beendet hat, zieht Ascalon nach Manhattan und während er weiter zeichnet, arbeitet er in der Werbung und Musikindustrie. Seinem Wunsch abstrakter zu denken folgend, ändert er seinen Kurs und studiert Industriedesign am New Yorker Pratt Institut, um einen Master zu erlangen. Während seines Studiums, arbeitet Ascalon als Praktikant für zahlreiche prominente Designer, unter ihnen die Designerwerkstatt des weltberühmten Karim Rashid.

Heute liegt Ascalons Schwerpunkt auf Möbeldesign, aber er beschäftigt sich auch mit Konsumgütern und Verpackungsdesign. Sein Design, oft einfach skurril, tendiert dazu die traditionelle Form von Objekten zu ignorieren. Ferner sieht Ascalon beim Designen die Funktion eines Objektes ungeachtet seiner traditionellen Form und konstruiert es von Grund auf neu. 2005 nimmt das internationale Londoner Designerjournal "Wallpaper*" Ascalon in seine alljährliche Liste der zehn besten jungen Designer der Welt auf.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Brad Ascalon — Brad Ascalon, born in 1977, is an American industrial designer who grew up in the Philadelphia suburb of Cherry Hill Township, New Jersey. He earned a bachelor s degree at Rutgers University, and received a Masters Degree in industrial design… …   Wikipedia

  • Ascalon — bzw. Askalon ist eine Namensform von Ashkelon, antike und moderne Stadt im heutigen Israel des danach benannten Titularbistums der römisch katholischen Kirche, Ascalon (Titularbistum) der dortigen Schlacht von Askalon, die 1099 im Ersten Kreuzzug …   Deutsch Wikipedia

  • Ascalon (homonymie) — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Le terme Ascalon vient d Ashkelon, une ville d Israël. Il peut désigner différentes choses : Sommaire 1 Lieux 2 …   Wikipédia en Français

  • Ascalon — The name Ascalon can refer to a number of possible topics:* Ashkelon, a city in Israel * Ascalon, Missouri, near St. Louis * the lance (or in some versions of the story, sword) that St George used to slay the dragon, named after the city Ashkelon …   Wikipedia

  • David Ascalon — The artist circa 1989. David Ascalon (born March 8, 1945) is a contemporary sculptor and stained glass artist, and co founder of Ascalon Studios. Contents 1 Biography …   Wikipedia

  • David Ascalon — Saltar a navegación, búsqueda Memorial del Holocausto de David Ascalon para la Commonwealth de Pennsylvania (1994), en el Rio Susquehanna, Harrisburg (Pensilvania) …   Wikipedia Español

  • Maurice Ascalon — hammering The Scholar, The Laborer, and The Toiler of the Soil for the 1939 New York World s Fair …   Wikipedia

  • Maurice Ascalon — (hebräisch ‏מוריס אשקלון‎; * 1913; † 2003) war ein israelischer Bildhauer und Künstler. Er gilt als der Vater der modernen israelischen Kunstbewegung. Maurice Ascalon bei der Bearbeiting von The Scholar, The Laborer, and The Toiler of… …   Deutsch Wikipedia

  • Maurice Ascalon — Este artículo o sección sobre arte y biografías necesita ser wikificado con un formato acorde a las convenciones de estilo. Por favor, edítalo para que las cumpla. Mientras tanto, no elimines este aviso puesto el 2 de agosto de 2010. También… …   Wikipedia Español

  • David Ascalon — Holocaust Denkmal in Harrisburg, Pennsylvania …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”