Bradypus tridactylus
Weißkehl-Faultier
Weißkehl-Faultier (Bradypus tridactylus), Präparat

Weißkehl-Faultier (Bradypus tridactylus), Präparat

Systematik
Überordnung: Nebengelenktiere (Xenarthra)
Ordnung: Zahnarme (Pilosa)
Unterordnung: Faultiere (Folivora)
Familie: Dreifinger-Faultiere (Bradypodidae)
Gattung: Dreifinger-Faultiere (Bradypus)
Art: Weißkehl-Faultier
Wissenschaftlicher Name
Bradypus tridactylus
Linnaeus, 1758

Das Weißkehl-Faultier oder Ai (Bradypus tridactylus) ist eine Art aus der Familie der Dreifinger-Faultiere (Bradypodidae).

Inhaltsverzeichnis

Beschreibung

Aussehen und Maße

Das Weißkehl-Faultier wird zwischen 50 und 60 Zentimeter groß und erreicht ein Gewicht von 2,3 bis 5,6 Kilogramm. Der kleine rundliche Kopf verfügt über keine äußeren Ohren, da diese im Fell verborgen sind. Es existiert nur mehr ein rudimentärer Schwanz. Das Fell hat eine dichte Unterwolle. Darüber befinden sich längere und deutlich gröbere, hellbraun bis braun gefärbte, Haare. Das Fell schimmert je nach Lichteinfall grünlich, dies geht auf eine Symbiose mit einer Algenart die im Fell lebt zurück. Diese Symbiose dient anscheinend der Tarnung vor Fressfeinden. Der Scheitel des Felles liegt wie bei allen Faultieren auf dem Bauch. So kann das Regenwasser besser abfließen. Die Männchen haben im Kehlbereich einen hellen Fleck, woher auch der Name "Weißkehl-Faultier" kommt. Das Ai hat wie alle Dreifinger-Faultiere 8 bis 9 Halswirbel, statt der wie der sonst bei Säugetieren üblichen 7. Die Arme sind deutlich länger als die Beine. Im Gegensatz zu den Zweifinger-Faultieren enden die Arme in drei Zehen. Alle Zehen enden in kräftigen hakenförmigen Krallen. Die jeweils mittlere Kralle ist vergrößert. Das Gebiss umfasst 18 Backenzähne. Das Weißkehl-Faultier hat keine Schneide- oder Eckzähne.

Verhalten

Das Weißkehl-Faultier ist ein Einzelgänger und die Geschlechter treffen nur zur Paarung aufeinander. Die einzigen sozialen Kontakte bestehen zwischen Muttertier und dem Nachwuchs. Aufgrund seiner Fellfärbung ist es gut im Blätterwald getarnt. Sollte jedoch einmal ein Fressfeind zu nahe kommen, so ist es durchaus in der Lage schmerzhafte Hiebe mit seinen Klauen auszuführen. Es lebt fast ausschließlich auf Bäumen und betritt den Waldboden nur um zu einem anderen Baum zu gelangen. In einem Monat legt es eine Entfernung von etwas mehr als einem Kilometer zurück. Die meiste Zeit am Tag, rund 19 Stunden, verbringt es mit schlafen. Das Weißkehl-Faultier ist dämmerungs- und nachtaktiv. Es gilt als ausgezeichneter Schwimmer und lässt sich bei Gefahr mitunter ins Wasser fallen um zu entkommen.

Verbreitung

Das Weißkehl-Faultier ist im nordöstlichen Südamerika verbreitet. Sein Hauptverbreitungsgebiet umfasst dabei das nördliche Brasilien, das östliche Kolumbien, weite Teile Venezuelas, Guayanas und Surinames. Es bewohnt den tropischen Regenwald vom Tiefland bis in Höhen von über 3.000 Meter.

Nahrung

Das Weißkehl-Faultier ist ein reiner Pflanzenfresser. Neben Blättern und jungen Trieben frisst es auch Früchte und Wurzelwerk. An den niedrigen Nährstoffgehalt der Nahrung hat sich der Stoffwechsel angepasst in dem er auf ein Minimum heruntergefahren wurde. Es besitzt einen mehrkammrigen Magen, indem Bakterien helfen die Nahrung fast vollständig zu verwerten.

Fortpflanzung

Die Weibchen werden mit drei bis fünf Jahren geschlechtsreif, die Männchen brauche meist ein bis zwei Jahre länger. Die Paarungszeit ist ganzjährig, aber die Meisten Geburten fallen in die Trockenzeit. Das Männchen versucht mit sehr lauten und schrillen Rufen, die in etwa dem Wortlaut eines lang gezogenen "ai"s haben, das Weibchen anzulocken. Nach der Paarung, die ebenfalls in den Bäumen stattfindet, trenne sich die Geschlechter wieder. Nach einer Tragezeit von sechs bis sieben Monaten bringt das Weibchen ein Jungtier zur Welt. Das Geburtsgewicht beträgt 300 bis 380 Gramm. Die ersten sechst bis sieben Lebensmonate verbringt das Jungtier auf dem Bauch oder dem Rücken der Mutter. Die Entwöhnung beginnt bereits nach drei bis vier Monaten. Zu Beginn bekommt das Jungtier vorgekaute Nahrung bevor es anfängt selbstständig Blätter zu fressen. Das Jungtier bleibt bis zu zwei Jahre bei der Mutter. Nach zwei bis drei Jahren sind die Jungtiere ausgewachsen. Weißkehl-Faultiere können über 30 Jahre alt werden.

Gefährdung

Die Art wird in der Roten Liste der IUCN als "nicht gefährdet" geführt.

Literatur

  • David Macdonald: Die große Enzyklopädie der Säugetiere, Ullmann/Tandem
  • Hans Petzsch: Urania Tierreich, 7 Bde., Säugetiere, Urania, Stuttgart 1992
  • Bärbel Oftring: Kosmos - Natur Sammelsurium, Franckh-Kosmos, Stuttgart 2007

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bradypus tridactylus —   Bradypus tridactylus Perezoso de tres dedos …   Wikipedia Español

  • Bradypus tridactylus — Paresseux à trois doigts Paresseux à trois doigts …   Wikipédia en Français

  • Bradypus tridactylus — Sloth Sloth, n. [OE. slouthe, sleuthe, AS. sl?w?, fr. sl[=a]w slow. See {Slow}.] 1. Slowness; tardiness. [1913 Webster] These cardinals trifle with me; I abhor This dilatory sloth and tricks of Rome. Shak. [1913 Webster] 2. Disinclination to… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Bradypus tridactylus — Ai A i, n.; pl. {Ais}. [Braz. a[ i], ha[ i], from the animal s cry: cf. F. a[ i].] (Zo[ o]l.) The three toed sloth ({Bradypus tridactylus}) of South America. See {Sloth}. [1913 Webster] || …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Bradypus tridactylus — tripirštis tinginys statusas T sritis zoologija | vardynas taksono rangas rūšis atitikmenys: lot. Bradypus tridactylus angl. ai; pale throated sloth; three toed sloth vok. Dreifingerfaultier; Dreizehenfaultier rus. ай; трёхпалый ленивец ryšiai:… …   Žinduolių pavadinimų žodynas

  • Bradypus tridactylus — noun a sloth that has three long claws on each forefoot and each hindfoot • Syn: ↑three toed sloth, ↑ai • Hypernyms: ↑sloth, ↑tree sloth • Member Holonyms: ↑Bradypus, ↑genus Bradypus …   Useful english dictionary

  • Bradypus — Bradypus …   Wikipédia en Français

  • Bradypus — Saltar a navegación, búsqueda ? Perezosos de tres dedos Clasificación científica …   Wikipedia Español

  • Bradypus — Bradypus …   Wikipédia en Français

  • Bradypus — noun type genus of the Bradypodidae: three toed sloths • Syn: ↑genus Bradypus • Hypernyms: ↑mammal genus • Member Holonyms: ↑Bradypodidae, ↑family Bradypodidae • Member Meronyms: ↑ …   Useful english dictionary

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”