Bragas

Joaquín Rivera Bragas (* 26. Juli 1795 in Tegucigalpa; † 6. Februar 1845 in Comayagua) war vom 7. Januar 1833 bis zum 31. Dezember 1836 Supremo Jefe der Provinz Honduras in der zentralamerikanische Konföderation.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Seine Eltern waren Dolores Bragas de Betancourt und Martín Rivera Alemán. Sein Erster Lehrer war Presbyter Francisco Antonio Márquez.

1833 heiratete er in der Kirche von Texiguat, Teresa Márquez, die Tochter von José Antonio Márquez. Als sich Texiguat im Oktober 1824 der Unbahängikeitserklärung anschloss war Rivera bei seinem Schwiegervater Francisco Antonio Márquez.

Am 22. August 1824 wurde er zum Jefe Político-Intendente Gouverneur des Departamento Choluteca ernannt, das Amt trat er am 13. Dezember 1824 an.

Am 4. März 1829 wurde er zum Justizminister im ersten Regierungskabinett von José Francisco Morazán Quezada ernannt.

1831 war er Mitglied der verfassungsgebenden Versammlung für Olancho.

1832 wurde er Präfekt von Tegucigalpa und Parlamentspräsident als Abgeordneter für das Departamento Yoro.

Supremo Jefe

Am 31. Dezember 1832 wurde er vom Parlament zum Supremo Jefe gewählt, der Abgeordnete Joaquín Aguiluz aus Comayagua war Parlamentspräsident.

Er stieß die Einrichtung von Grundschulen an. Er sandte elf Studenten an die Escuela Normal Lancasteriana de Guatemala. Er ließ die Schulden des Staatshaushaltes bezahlen. In seiner Amtszeit wurde die Staatsdruckerei und ein erstes Agrargesetz dekretiert. Das Wahlgesetzt wurde modifiziert, nun sollte die lokale und die hondurasweite Obrigkeit direkt gewählt werden. Die Gebührenverwaltung der Häfen Omoa und Trujillo wurde von der Provinz Honduras vorgenommen. Maßnahmen gegen die Cholera wurden dekretiert. Der Vulkan Cosigüina brach in Nicaragua am 20. Januar 1835 aus, weshalb 1835 das Año del polvo, staubige Jahr, genannt wurde, das vor allem in der südlichen Zone und im Zentrum alarmierte. Es gab staatliche Hilfen für die Viehzüchter, da die Weiden, Tiere und Wasserquellen durch die Vulkanasche zerstört waren. Er vereinbarte die Isla del Tigre als Ort für einen Hafen im Golf von Fonseca.

Er bekundete einen Erbanspruch von Kindern von Geistlichen auf säkularisiertes Kircheneigentum. Er bekundete Religionsfreiheit. Er verkündete ein Gesetz für den obersten Gerichtshof und weitere Organe der Judikative. Er schuf die formalen Grundlagen zur Emission einer Währung der Provinz Honduras. Er dekretierte die Wiedereinführung des Strafgesetztes nach Edward Livingston damit die Gouverneure nach jurisitschen Grundsätzen handeln. Mit einem Dekret vom 16. Juni 1835 wertete er Juticalpa zur Ciudad (Stadt) auf.

Das Semanario Crítico war das offizielle Staatsorgan des Regimes von Rivera Bragas und stieß die Pressefreiheit an.

Sein Stellvertreter war Francisco Ferrera. Da Francisco Ferrera im Januar 1834 Parteifreunde von Rivera aus El Salvador bei San Bernardo, Namasigüe gefangen nehmen ließ, hatte Rivera kein Vertrauen mehr in Ferrera, weshalb er den Abgeordneten José María Bustillo 1835 als seinen Stellvertreter geschäftsführend regieren ließ. Dies schuf die Feindschaft zwischen Rivera und Ferrera.

Nach seiner Amtszeit als Staatsoberhaupt, ließ er sich in Santa Rosa, im Partido San Miguel als Unternehmer und Mineneigentümer nieder. Von 1836 bis 1840, war er it juristischen Konflikten mit dem Schützling von Francisco Ferrera, dem Licenciado Felipe Jaúregui über das Eigentum an den Haciendas Sigualteca und Lologuare beschäftigt.

Mit Morazán im Exil

1840 begleitete er Morazán ins Exil nach Panamá. 1842 gingen sie in Costa Rica von Bord der Brigg El Cruzado und stürzten das Regime von Braulio Evaristo Carrillo Colina. Sie entschieden sich das die República Federal de Centroamérica neu aufzubauen.

Im Dezember 1842 ankerten sie an Bord des El Coquimbo vor Acajutla, El Salvador. Als sich das Projekt der Federacion zerschlug ließ er sich als Unternehmer in Honduras nieder und organisierte in Texiguat einen Aufstand gegen Ferrera.

Im Oktober 1844 wurde der Aufstand durch Regierungstruppen in Nacaome geschlagen. Er ordnete seine 750 Aufständischen im heutigen Departamento El Paraíso neu.

Am 20. Dezember 1844 wurde er von Truppen unter dem Kommando von Oberst Julián Tercero in seinem Stüzpunkt in Danlí gefunden und in der Nähe des Tals Jamastrán gefangen genommen und nach Comayagua gebracht.

Von einem Standgericht unter dem Vorsitz von Coronado Chávez wurde er zum Tod verurteilt. Und am 6. Februar 1845 um 11:00 Uhr Auf der Plaza de la Merced in Comayagua füssiliert.[1]

Einzelnachweise

  1. honduraseducacional Joaquín Rivera Bragas

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • bragas — s. m. pl. 1.  [Antigo] Calças largas e curtas. 2. Calções …   Dicionário da Língua Portuguesa

  • Bragas — Para otros significados véase el singular: Braga Braga o bragas es un sustantivo común femenino que se emplea para designar una prenda interior que usan generalmente las mujeres y los niños pequeños. Cubren desde la cintura hasta el arranque de… …   Enciclopedia Universal

  • bragas — {{#}}{{LM SynB06048}}{{〓}} {{\}}SINÓNIMOS Y ANTÓNIMOS:{{/}} {{[}}bragas{{]}} {{《}}▍ s.f.pl.{{》}} → {{↑}}braga{{↓}} …   Diccionario de uso del español actual con sinónimos y antónimos

  • bragas — sustantivo femenino plural calzones. → braga. (↑braga) …   Diccionario de sinónimos y antónimos

  • bragas — ×brãgas sm. (4) 1. Žr žr. baragas 1: Ant keturių stuinių brãgas su stogu J. Jie šieną sukrovė į brãgą Tl. Bragūsè šiaudai ne taip sulyna kaip ant lauko Krš. Jie tose stoginėse netalpino javų ar pašaro, tad krovė ant lauko į žagus ar bragus,… …   Dictionary of the Lithuanian Language

  • La Muchacha de las Bragas de Oro — Infobox Film name = La Muchacha de Las Bragas de Oro caption = director = Vicente Aranda producer = José Antonio Perez Giner Carlos Durán writer = Vicente Aranda Santiago San Miguel Mauricio Wallerstein starring = Lautaro Murúa Victoria Abril… …   Wikipedia

  • Joaquín Rivera Bragas — (* 26. Juli 1795 in Tegucigalpa; † 6. Februar 1845 in Comayagua) war vom 7. Januar 1833 bis zum 31. Dezember 1836 Supremo Jefe der Provinz Honduras in der zentralamerikanische Konföderation. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Supremo Jefe …   Deutsch Wikipedia

  • Bailando en mis bragas invisibles — Saltar a navegación, búsqueda Bailando en mis bragas invisibles Autor Louise Rennison Traductor Atalaire País Reino Unido Idioma …   Wikipedia Español

  • La muchacha de las bragas de oro — Título La muchacha de las bragas de oro Ficha técnica Dirección Vicente Aranda Raúl Gómez Producción Carlos Durán José Antonio Pérez Giner (productores e …   Wikipedia Español

  • pillar en bragas — ► locución vulgar Coger o pillar de improviso, inesperadamente a una persona: ■ la subida de intereses los pilló en bragas …   Enciclopedia Universal

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”