Brague

Rémi Brague (* 8. September 1947 in Paris) ist ein französischer Philosoph mit den Schwerpunkten Religionsphilosophie, arabische Philosophie und mittelalterliche Philosophie.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Er schloss das Studium der Philosophie und klassischen Sprachen 1971 ab und promovierte 1976. Später studierte er ergänzend mittelalterliches Hebräisch an der Hochschule für praxisorientierte Sozialwissenschaften und Arabisch an der Hochschule für orientalische Sprachen und Zivilisationen. Von 1976 bis 1988 war er mit Forschungsaufgaben am Centre national de la recherche scientifique tätig. 1986 promovierte er zum Doktor der Literatur. Er unterrichtete von 1988 bis 1990 als Professor an der Universität von Bourgogne und ist seit 1990 Dozent, seit 1991 Professor für Philosophie des Mittelalters an der Sorbonne in Paris. Zugleich ist er seit 2002 Inhaber des Lehrstuhls für Philosophie der Religionen Europas (Guardini-Lehrstuhl) an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Brague hatte Lehraufträge an den Universitäten von Pennsylvania, Boston, Lausanne und Köln.

Im Jahr 2008 wurde Brague für den Josef-Pieper-Preis „für hervorragende philosophische Schriften über das europäisch-christliche Menschenbild" nominiert, der im Rahmen eines Symposions, das unter dem Thema „Europa auf der Suche nach sich selbst“ vom 15. bis zum 17. Mai 2009 in Münster verliehen wird.

Werk

Bragues Forschungen gelten einer vergleichenden Ideengeschichte der antiken und mittelalterlichen Kulturen. Er untersucht die Wurzeln des mittelalterlichen Denkens in den Traditionen der Antike und in religiösen Quellen. Er befasst sich dabei mit dem kosmologischen Rahmen der vormodernen Anthropologie und der Ethik, der Vorsehungslehre des Thomas von Aquin, der Bedrängnis als Welterfahrung und der Notwendigkeit einer metaphysischen Begründung für die Moral.

Brague sieht eine Möglichkeit eines positiven Dialogs zwischen Christentum und Islam und lehnt die These vom Clash of civilizations ausdrücklich ab.

Schriften

  • Europa, eine exzentrische Identität, Campus, Frankfurt 1993, ISBN 978-3593348377
  • Vaterland Europa. Europäische und nationale Identität im Konflikt (zusammen mit Peter Koslowski), Passagen, Wien 1997, ISBN 978-3-85165-282-6
  • Weisheit der Welt : Kosmos und Welterfahrung im westlichen Denken, Beck, München 2006. ISBN 3-406-53521-6 (frz. Orig.: La sagesse du monde, Paris 1999)

Artikel

  • Wandlungen im Selbstverständnis und in der Identität. In: Hans-Jürgen Heinrichs (Hg.): Die Geschichte ist nicht zuende! Gespräche über die Zukunft des Menschen und Europas. Passagen Verlag, Wien 1999, ISBN 978-3-85165-387-8, S. 293-306

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • brague — ● brague nom féminin (provençal braga, du latin braca, braies) Partie proéminente de la cuirasse, au dessous du buste. ⇒BRAGUE, subst. fém. I. Vx, région. 1. Au plur. Bragues. Culotte, caleçon porté autrefois. Elle avait le toupet, triste poule… …   Encyclopédie Universelle

  • Brague — 43°36′N 7°08′E / 43.6, 7.133 …   Wikipédia en Français

  • Brague — The Brague is a river in the the département of Alpes Maritimes and the région of Provence Alpes Côte d Azur in France. The Brague takes its source near Châteauneuf and ends in the Mediterranean Sea near Antibes.Between Valbonne and Biot, a 9 km… …   Wikipedia

  • brague — (bra gh ) s. f. 1°   Autre forme de braie. Culotte, caleçon. •   L écuyer de Darius tint sa main cachée sous ses bragues, P. L. COUR. II, 199. Vieux. 2°   Ancien terme militaire. Partie du bas de la cuirasse. 3°   Terme de marine. Nom de cordages …   Dictionnaire de la Langue Française d'Émile Littré

  • Remi Brague — Rémi Brague Rémi Brague Philosophe français Période Contemporaine Naissance : Principaux intérêts : Métaphysique, Politique, Religion, Histoire de la philosophie Œuvres principal …   Wikipédia en Français

  • Rémi Brague — Philosophe français Période Contemporaine Naissance 8 septembre 1947 Principaux intérêts Métaphysique, Politique, Religion, Histoire de la philosophie Œuvres principales Aristote et la question du monde. Essai sur le context …   Wikipédia en Français

  • Remi Brague — Rémi Brague (* 8. September 1947 in Paris) ist ein französischer Philosoph mit den Schwerpunkten Religionsphilosophie, arabische Philosophie und mittelalterliche Philosophie. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werk 3 Schriften …   Deutsch Wikipedia

  • Parc de la brague — Le Parc de la Brague est un des parcs départementaux des Alpes Maritimes. Il s étend sur 480 hectares sur les communes de Valbonne et de Biot, près de la technopôle de Sophia Antipolis. Il se compose principalement d une colline et du… …   Wikipédia en Français

  • Rémi Brague — (* 8. September 1947 in Paris) ist ein französischer Philosoph mit den Schwerpunkten Religionsphilosophie, arabische Philosophie und mittelalterliche Philosophie. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werk 3 Schriften …   Deutsch Wikipedia

  • Chambres d' hôtes "Bastide De La Brague" — (Антиб,Франция) Категория отеля: Адрес: 55, Avenue Numé …   Каталог отелей

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”