Brahmanbaria
ব্রাহ্মণবাড়িয়া
Brahmanbaria
Brahmanbaria (Bangladesch)
Brahmanbaria
Brahmanbaria
Basisdaten
Staat Bangladesch
Division Chittagong
Distrikt Brahmanbaria
Einwohner 132.000
ISO 3166-2 BD-04
23.96666666666791.1

Brahmanbaria (Bengalisch: ব্রাহ্মণবাড়িয়া, Brāhmaṇabāṛiẏā) ist die Distrikthauptstadt des gleichnamigen Distrikts im südöstlichen Bangladesch. Die Stadt zählt eine Bevölkerung von mindestens 132.000 Einwohnern. Brahmanbaria besteht aus 12 Wards (Stadtbezirken).

Geschichte

Brahmanbaria hat aufgrund der zunehmenden Einwohnerzahl und Größe seit 1869 eine selbstständige Stadtbehörde (municipality).

Während der Eroberung Manipurs durch die Briten im Jahre 1924 diente der Ort den Armeeeinheiten als Hauptquartier. Die Kolonialherren trafen in Brahmanbaria allerdings immer wieder auf verbitterten Widerstand, was sich während sämtlichen Unabhängigkeitskampagnen durch ein vehementes Engagement seiner Bürger verdeutlichte.

Darüber hinaus ist Brahmanbaria berühmt für Kunst, Erziehung und Kultur. Oftmals wird der Ort daher als kulturelle Hauptstadt Bangladeschs bezeichnet. Mit der Stadt werden die Literaten Adyta Mallavarman, Jyotirindra Nandi, Abdul Kadir und Al Mahmud in Verbindung gebracht. Weiterhin werden eine Vielzahl von großen Musikern und ihre Werken mit der Stadt verbunden. Ustad Ayet Ali Khan zum Beispiel eröffnete 1957 das Alauddin Musis College und Shilpacharya Joinul Abedin eröffnete 1975 den Alauddin Sangitayan.

Im Stadtteil Kazipara befindet sich das Grabmal des Sufiheiligen Hazrat Syed Kazi Mahmud Shah.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Brahmanbaria District — Infobox of BD districts native name = Brahmanbaria skyline = skyline size = skyline caption = locator position = right latd = 23.9528 longd = 91.1167 division name = Chittagong Division population as of = 1991 population total = 2365880… …   Wikipedia

  • Brahmanbaria Sadar Upazila — Infobox of upazilas native name = Brahmanbaria Sadar locator position = right latd = 23.9528 longd = 91.1167 division name = Chittagong Division district = Brahmanbaria District population as of = 1991 population total = 659449 population density …   Wikipedia

  • Brahmanbaria (Distrikt) — Der Distrikt Brahmanbaria (Bengalisch: ব্রাহ্মণবাড়িয়া জেলা, Brāhmaṇabāṛiẏā jelā) ist eine Verwaltungseinheit im südöstlichen Bangladesch, die innerhalb der Division Chittagong liegt. Die Distriktshauptstadt ist der namensgebende Ort… …   Deutsch Wikipedia

  • Brahmanbaria (district) — 23° 57′ 10″ N 91° 07′ 00″ E / 23.9528, 91.1167 …   Wikipédia en Français

  • Brahmanbaria District — Admin ASC 2 Code Orig. name Brāhmanbāria District Country and Admin Code BD.84.04 BD …   World countries Adminstrative division ASC I-II

  • Brahmanbaria District — noun One of the eleven districts in the Chittagong Division of Bangladesh …   Wiktionary

  • Daily Brahmanbaria — The Daily Brahmanbaria is the first daily newspaper in the Brahmanbria district which is being published by the direction of Md. Nurul Hossain, who has more than forty years of experience as an editor. This newspaper is also being published as a… …   Wikipedia

  • Operation Searchlight — Part of Bangladesh Liberation War Date March 26, 1971 – May 25, 1971.[1] Location …   Wikipedia

  • BD-04 — Der Distrikt Brahmanbaria (bengali: ব্রাহ্মণবাড়িয়া জেলা, Brāhmaṇbāṛiẏā jelā) ist eine Verwaltungseinheit im südöstlichen Bangladesch, die innerhalb der Division Chittagong liegt. Die Distriktshauptstadt heißt ebenfalls Brahmanbaria. Der 1927,11 …   Deutsch Wikipedia

  • Nabinagar Upazila — Nabinagar নবীনগর   Upazila   …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”