Brahmsee
Brahmsee
Der Brahmsee vom Ostufer aus gesehen
Der Brahmsee vom Ostufer aus gesehen
Geographische Lage Naturpark Westensee, Schleswig-Holstein, Deutschland
Zuflüsse u.a. Bossee
Abfluss zum Wardersee
Orte am Ufer Langwedel, Eisendorf
Größere Städte in der Nähe Kiel
Orte in der Nähe Nortorf
Daten
Koordinaten 54° 12′ 18″ N, 9° 54′ 18″ O54.2059.905Koordinaten: 54° 12′ 18″ N, 9° 54′ 18″ O
Brahmsee (Schleswig-Holstein)
Brahmsee
Fläche 1,086 km²f5
Volumen 5.920.000 m³f8
Umfang 5,3 kmf9
Maximale Tiefe 10,4 mf10
Mittlere Tiefe 5,45 mf11

Der Brahmsee ist ein typischer Flachland- oder auch Tieflandsee im Zentrum von Schleswig-Holstein. Er befindet sich ca. 20 km südwestlich der Landeshauptstadt Kiel im Naturpark Westensee, ist ca. 100 ha groß und bis zu 10,4 m tief.[1]. Direkt am nördlichen Ufer des Sees liegt die Gemeinde Langwedel, am südwestlichen Ufer die Gemeinde Eisendorf. Sowohl in Eisendorf[2] als auch in Langwedel[3] gibt es Badestellen.

Inhaltsverzeichnis

Beschreibung

In seinem westlichen Teil geht der See in den Wardersee über. In Orientierung an der WRRL handelt es sich um einen kalkreichen, ungeschichteten See mit großem Einzugsgebiet (Typ 11).

Entstehung

Bei dem See handelt es sich um einen eiszeitlichen Rinnensee, der auf die Weichseleiszeit zurückgeht. Er ist mit dem Pohlsee im Norden und dem Borgdorfer See im Süden Bestandteil einer sogenannten glazialen Rinne.

Name

Der Name des Sees geht auf eine niederdeutsche Flurbezeichnung und dabei auf den in früheren Zeiten für die Heidelandschaft prägenden Ginster (niederdeutsch: Bram) zurück.

Bedeutung

Der See gehört zum Naturpark Westensee, einem Landschaftsbereich, der im Landschaftsplan von Schleswig-Holstein vor allem zur Erholungsnutzung ausgewiesen wird. An den Seeufern befinden sich daher viele Ferienhäuser, Zeltplätze und die Jugendfreizeitheime Jugendheim/Zeltzplatz Brahmsee und das Waldheim am Brahmsee. Bis in die 1990er Jahre wurde der See gewerblich befischt. Heute wird er lediglich als Angelgewässer von Freizeitanglern genutzt. Bekanntheit erlangte der Brahmsee über die deutschen Grenzen hinaus vor allem durch den ehemaligen Bundeskanzler Helmut Schmidt, der in sein dortiges Wochenendhaus viele Gäste aus internationaler Politik und Wirtschaft eingeladen hat. Der See befindet sich im Privateigentum. Ein Befahren und Beangeln ist nur den Anliegern gestattet, die eine Erlaubnis des Eigentümers käuflich erworben haben.

Siehe auch

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Umweltbericht des Landes Schleswig-Holstein
  2. Badewasserqualität an der Badestelle Eisendorf
  3. Badewasserqualität an der Badestelle Langwedel

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Waldheim am Brahmsee — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Langwedel (Holstein) — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Naturpark Westensee — Logo Lage des Naturparks Westensee …   Deutsch Wikipedia

  • Eisendorf — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Eiszeitliche Rinne — Eine Glaziale Rinne oder ein Tunneltal entsteht unter dem Gletschereis durch die abtragende Wirkung der Schmelzwässer (subglaziale Rinne). In Mitteleuropa sind sie vor allem im skandinavischen Vereisungsgebiet verbreitet. Typischerweise sind sie… …   Deutsch Wikipedia

  • Helmut Heinrich Waldemar Schmidt — Helmut Schmidt im Sommer 1977 Helmut Heinrich Waldemar Schmidt (* 23. Dezember 1918 in Hamburg) ist ein deutscher Politiker (SPD) und war von 1974 bis 1982 der fünfte Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland. In seine Regierungszeit fielen… …   Deutsch Wikipedia

  • Karl Wilhelm Berkhan — beziehungsweise Willi Berkhan (* 8. April 1915 in Hamburg; † 9. März 1994 ebenda) war ein deutscher Politiker (SPD). Er war von 1969 bis 1975 Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister der Verteidigung und von 1975 bis 1985… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Seen in Deutschland/B — Deutsche Seen   A B C D E F G H I J K L M N …   Deutsch Wikipedia

  • Rinnensee — Eine Glaziale Rinne oder ein Tunneltal entsteht unter dem Gletschereis durch die abtragende Wirkung der Schmelzwässer (subglaziale Rinne). In Mitteleuropa sind sie vor allem im skandinavischen Vereisungsgebiet verbreitet. Typischerweise sind sie… …   Deutsch Wikipedia

  • Tunneltal — Eine Glaziale Rinne oder ein Tunneltal entsteht unter dem Gletschereis durch die abtragende Wirkung der Schmelzwässer (subglaziale Rinne). In Mitteleuropa sind sie vor allem im skandinavischen Vereisungsgebiet verbreitet. Typischerweise sind sie… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”